Den DVD-Player während der Fahrt nutzen? Die Start-Stop-Automatik dauerhaft ausschalten? Corona-Ringe als Tagfahrlicht nutzen? / Funktionen aktivieren wie bei aktuellen BMW-Modellen / Carly ermöglicht eine noch individuellere Beziehung zum eigenen Auto / Erste weltweit legale Möglichkeit für Endkunden

München, 25. Februar 2016. Wie praktisch es doch wäre, wenn man den DVD-Player oder die TV-Funktion des bordeigenen BMW-Multimediasystems auch während der Fahrt nutzen könnte: die Mitfahrer genießen unterwegs das Entertainmentprogramm und der Fahrer lenkt sein Auto entspannt an das Ziel – bisher war das Abspielen von DVDs und TV aber nur bei stehendem Fahrzeug möglich.

Mit den App-Lösungen von Carly – Connected Car lässt sich das ändern. Über die App-Funktion „Kodieren“ sind viele Fahrzeugeinstellungen an einem BMW konfigurierbar – ohne dass dafür ein tieferes Autoverständnis nötig ist, ganz einfach, intuitiv per Klick und als einzige App-Lösung weltweit völlig legal!

Der Hintergrund: In allen BMW-Modellen gibt es eine Vielzahl an zusätzlichen Fahrzeugeinstellungen, die dem Fahrer jedoch verborgen bleiben. Die Carly-Software kann diese „Hidden Features“ nach Belieben freischalten, einfach und unkompliziert.

So lässt sich nicht nur die Nutzung des DVD-Players oder des TV während der Fahrt aktivieren, auch viele andere Einstellungen am Auto sind durch Kodieren auf die individuellen Bedürfnisse und den persönlichen Geschmack einstellbar.

Dabei werden nur gezielt einzelne Einstellungen, die nicht sicherheitsrelevant sind, angepasst. Die Steuergeräte bleiben in ihrer Funktionalität voll erhalten. Veränderungen am Motor, den Bremsen, an der Lenkung oder den Airbags sind völlig ausgeschlossen. Durch automatische Back-ups (in Kürze exportier- und importierbar und bald auch speicherbar in der Digital Garage) kann jederzeit auf einen früheren Zustand oder die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. In der Carly-Community wird dies als Cleanup-Funktion bezeichnet.

Hunderte Möglichkeiten, seinen BMW oder Mini zu individualisieren

Die Kodiermöglichkeiten, durch millionenfache Anwendungen von rund 250.000 Nutzern im täglichen Gebrauch getestet, sind in übersichtlichen und vorausgewählten Kategorien geordnet und werden ausführlich erklärt. So lässt sich zum Beispiel im Bereich „Tacho“, zusätzlich zum analogen Rund-Instrument, der digitale Tacho aktivieren, in der Kategorie „Motor Start Stop“ die Start-/Stop-Memory-Funktion dauerhaft einprogrammieren, im Bereich „Tagfahrlicht“ das Beleuchtungsdesign so verändern wie bei einem neueren BMW-Modell, zum Beispiel die beliebten „Angel Eyes“, „Corona Ringe“ oder die „Welcome Lights“ aktivieren. Auch Nachrüstungen sind möglich, so kann beispielsweise die Spannung verändert werden, um andere Leuchten einzubauen (z.B. LED).

Abhängig vom Modell bietet Carly hunderte Kodiermöglichkeiten an. Sie werden zudem kontinuierlich und kostenlos erweitert, oft unter Berücksichtigung von Kundenwünschen – sofern technisch möglich und durch die Hardware-Zusammensetzung des jeweiligen Autos unterstützt. In Kürze folgen zusätzlich neuere BMW-Modelle (F-Modelle). Die Carly-App ist die einzige App-Lösung weltweit, die nahezu alle BMW-Modelle kodieren kann, und das mit der Vollversion unbegrenzt oft und an verschiedenen Modellen. Fahrzeuge der Konzerntochter Mini sind ebenso mit Carly kodierbar.

Mit der App-Lösung von Carly für BMW ist man unabhängig von Werkstatt-Terminen und spart außerdem noch Zeit. Dort sind schon für eine einzige Kodierung in der Regel zwischen 25 und 150 Euro fällig, und oft kommt dabei Software zum Einsatz, die nicht legal und äußerst komplex ist. Kodierungen mit der Carly-App sind hingegen für Endkunden entwickelt und völlig legal, sie rechnen sich bereits bei der ersten Anwendung.

Mit seiner intuitiven und leicht verständlichen Technologie hat das Münchner Unternehmen das Kodieren nicht nur legalisiert, denn vorher gab es keine vergleichbaren Möglichkeiten, individuelle Anpassungen an seinem Fahrzeug vorzunehmen, sondern sogar einen neuen Markt für Hobby-Kodierer erschlossen. Auch viele Profis greifen mittlerweile auf diese App zurück.

Kodieren mit Carly läutet eine neue Ära für den Autofahrer ein. Er bekommt einen tieferen Bezug zu seinem Fahrzeug und hat die Möglichkeit, die digitalen Standards eines Neuwagens in sein eigenes Auto zu integrieren. Die Carly-App ist einfach in der Handhabung, intuitiv und verständlich aufgebaut und jeder kann sie nutzen – ohne Risiko und ganz legal!