Fehlerspeicher auslesen Audi – So gehts!

22.08.2020 | Codieren & Tuning, Hobby Schrauber

Das liebe Auto ist seit jeher unser treuester Wegbegleiter auf vier Rädern und wird auch immer beliebter. Zurzeit gibt es in Deutschland so viele Autos wie noch zu keinem Zeitpunkt zuvor. Insbesondere die modernen Neuwagen werden immer populärer und auch die Käufe von technologisch fortgeschrittenen E-Autos bzw. Hybrid-Autos steigen kontinuierlich. Im Zuge der allgemeinen Digitalisierung der Technik ist auch die Automobilbranche verändert und verbessert worden, weswegen die Bordelektronik und Technik eurer Autos immer vielseitiger wird. Mittlerweile besteht für beinahe jeden Neuwagen die Möglichkeit, die Bordelektronik und die Steuergeräte kreativ und verschieden zu gestalten bzw. Arbeiten zu lassen. Natürlich ist es für jeden Autoliebhaber ein Privileg, selbst die Bordelektronik modifizieren zu dürfen und die Autopflege wird somit auf ein ganz neues Level angehoben. 

Doch jeder Prozess, so auch die Digitalisierung der Automobilbranche, bringt Komplikationen und Schwierigkeiten mit sich. Es ist offensichtlich, dass die modernen Programme auch leicht zu Schwierigkeiten führen können, wie das Auftreten von Datenfehlern. Auch Dysfunktionen in den Steuergeräten sind keine Seltenheit. Da in modernen, aber auch in älteren Autos Unmengen an Daten abgespeichert werden, kann es leicht zu Datenfehlern kommen. Diese Daten werden dann bei jedem Auto, so auch bei Audi, im Fehlerspeicher gespeichert. Je moderner und technologischer das Auto, desto mehr Fehler können auftreten.

  Was ist BMW codieren? - Wir klären auf!

Doch das Analysieren dieser Fehlerspeicher ist für den Laien nicht ganz so einfach. Ohne externe Hilfsgeräte ist es beinahe unmöglich Fehler aufzudecken. Die komplexen Datenspeicher können eigentlich nur von Profis ausgelesen und ausgewertet werden. Der richtige Umgang mit den erhobenen Daten ist natürlich auch nicht zu unterschätzen.

Jedoch besteht für jeden von euch die Möglichkeit, den Fehlerspeicher eures Audis auszulesen und die erhobenen Daten auszuwerten. Wir zeigen euch welche Hilfsmittel ihr dazu benötigt und wie ihr kosteneffizient den Vorgang durchführen könnt. Denn das Auslesen des Fehlerspeichers bei einem Experten kann oft sehr teuer sein und das Beheben von Fehlern kostet hierbei meistens noch zusätzlich.

Hier ein kleiner Überblick über die Inhalte unseres Artikels:

  • Das Auslesen des Fehlerspeichers eures Audis mit OBD-Diagnosegeräten
  • Das Auslesen des Fehlerspeichers Audis mit der Carly- Codierungssoftware
  • Die finanziellen Aspekte des Auslesens eures Fehlerspeichers
  • Das Auslesen des Fehlerspeichers beim Gebrauchtwagenkauf
  • Tipps & Tricks für das effizienteste Auslesen eures Audis
  • & vieles mehr

Die Auswirkungen von dem laschen Umgang mit modernen Fehlerspeichern und mit geschädigten Steuergeräten kann fatal und gefährlich sein. Unter Umständen kann es sogar zu Unfällen mit tödlichen Folgen kommen. Doch dazu später mehr!

Deshalb empfehlen wir wärmstens unsere Tipps zu befolgen und regelmäßig den Fehlerspeicher eures Audis auszulesen. 

Doch es gibt auch noch viele andere Dinge, die ihr beachten müsst, um sicher Autofahren zu können. Der allgemeine Fahrzeugzustand ist immer zu beachten und auch regelmäßig von Profis zu kontrollieren. Die eigene Kontrolle kann natürlich auch hilfreich sein, dennoch solltet ihr euch selbst nicht überschätzen und auch die Experten aus der Werkstatt ihr Handwerk machen lassen. Damit ihr kosteneffizient und möglichst einfach eure Fahrzeugwartung durchführen könnt, klären wir euch auch über die optimale Balance zwischen Werkstatt und Selbstkontrolle auf.

Wir haben für euch umfassend recherchiert und uns über die Thematik rund um das Auslesen von Fehlerspeichern bei Audi schlau gemacht. Die wichtigsten Informationen haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst. Wir appellieren an euch, unsere Empfehlungen und Anleitungen genau zu befolgen und euch nicht zu überschätzen. Das Auslesen von Fehlercodes bei eurem Audi ist zwar keine Kunst, doch in weiterer Hinsicht solltet ihr insbesondere beim Löschen von Fehlercodes nicht übermütig werden.

Denn wir wollen doch alle, dass die Autos lange leben und uns ihre Dienste erweisen. Und das zu einem so gering wie möglichen Preis.

Somit hoffen wir, dass ihr viel Spaß beim Lesen des Artikels habt und wünschen euch viel Spaß beim anschließenden Ausprobieren!

Also, wie kann ich den Fehlerspeicher meines Audis auslesen?

Fehlerspeicher mit OBD-Diagnosegerät

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, den Fehlerspeicher eures Audis auszulesen. Klar ist, dass ihr dazu externe Hilfsmittel benötigt. Jeder von euch, der diesen Vorgang zu Hause durchführen möchte, muss sich also etwas überlegen. Der Markt an Hilfsmitteln ist zwar breit gefächert, doch es gibt nur einige wenige Geräte und Softwares, die wirklich effizient sind.

Die vermutlich bekannteste Methode diesen Vorgang durchzuführen, ist die Analyse mit einem OBD/OBD2- Diagnosegerät.

Doch, was genau ist ein KFZ-Diagnosegerät?

Ein OBD-Diagnosegerät ist im Grunde ein Fahrzeug-Diagnosegerät, welches Fahrzeugdaten ausliest und diese analysiert. OBD steht hierbei für On-Board-Diagnostics. Diese Daten werden permanent von eurem KFZ gesammelt und gespeichert. Das Fahrzeug überwacht permanent die Vorgänge und Aktionen der Steuergeräte und der Bordelektronik.

In weiterer Folge werden dann von eurem Audi Fehlercodes von beschädigten Anwendungen oder Problemen bei den Steuergeräten und der Bordelektronik erstellt und gespeichert. Über das OBD-Diagnosegerät könnt ihr dann die Fehlercodes über den Fehlerspeicher des Wagens auslesen. Doch über das Diagnosegerät können neben den Fehlercodes auch noch andere essenzielle Fahrzeugdaten ausgelesen werden. Hierzu zählen unter anderem die Auswertung des Spritverbrauchs, den Temperaturen von Flüssigkeiten usw…

Der Umgang mit den Daten und Fehlercodes ist unterschiedlich, doch das Erkennen der Fehlercodes erfolgt entweder über Internetportale oder das Diagnosegerät kann den Ursprung des Problems direkt erkennen.

Nachdem ihr nun wisst, was ein Diagnosegerät ist und wie es euch beim Auslesen des Fehlerspeichers bei eurem Audi helfen kann, erklären wir euch nun, wie ihr das Diagnosegerät für euren Audi anwenden könnt. 

Wie funktioniert ein OBD-Diagnosegerät bei Audi?

Diagnosegeräten sind grundsätzlich Allroundgeräte. Das bedeutet, dass die meisten OBD-Analysegeräte universal sind und somit nicht für ein bestimmtes Auto konzipiert sind.

  Was ist ein OBD Stecker?

Alle Neuwagen ab 2004 sind nämlich OBD2 fähig und können somit mit allen OBD-Adaptern verbunden werden. Aus diesem Grund könnt ihr OBD-Diagnosegeräte der verschiedenen Preisklassen austesten und hierbei nichts falsch machen.

audi fehlerspeicher auslesen zuhause

Doch, wie genau schaut die Arbeit mit dem OBD-Diagnosegerät aus?

  • Zuerst muss das OBD-Diagnosegerät mit dem Auto verbunden werden. Das passiert über das OBD Kabel und den OBD-Port an eurem Audi, welchen es seit 2004 bei jedem Neuwagen gibt. Zum vollen Ausnutzen des Potenzials empfehlen wir die Zündung zu aktivieren.
  • Nun müsst ihr auf eurem Diagnosegerät die Funktion starten. Das könnt ihr zumeist unter der Funktion “Diagnose” machen. Nun beginnt das Gerät die Speicher und Daten eures Audis auszulesen und diese zu evaluieren. Nach ein paar Minuten hat das Gerät den Vorgang vollendet und ihr könnt nun auf die evaluierten Daten zugreifen. Doch was genau macht ihr mit diesen?

Unter den ausgewerteten Daten eures Audis könnt ihr nun auf die Fehlercodes zugreifen. Hier werden euch, abhängig von der Qualität und Funktionalität eures Gerätes, die gefundenen Fehlercodes angezeigt. Je nach Bedürfnis, Können und Möglichkeit könnt ihr jetzt mit den Codes arbeiten

Welche Möglichkeiten gibt es nun, um die Fehlercodes zu löschen?

  • Zum einen besteht natürlich die Möglichkeit die Fehlercodes über das Gerät direkt zu löschen. Dazu wird jedoch ein OBD-Diagnosegerät mit so einer Funktion benötigt. Viele, aber nicht alle Geräte haben die Funktion des Löschens von Fehlercodes. Falls euer Diagnosegerät eine solche Funktion hat, könnt ihr ganz einfach unter der Funktion “Fehlercodes löschen” den Vorgang starten. Nach einigen Minuten ist euer Auto frei von Fehlercodes. Doch es ist Vorsicht geboten!

Nicht alle OBD-Analysegeräte sind verlässlich im Löschen von Fehlercodes. Es kann vorkommen, dass schlampiges Löschen zu schweren Unfällen oder Beeinträchtigungen des Autos führen kann. Doch dazu später mehr. 

Insofern empfehlen wir euch nur Fehlercodes zu löschen, falls ihr euch absolut sicher seid, wie qualitativ und verlässlich euer Diagnosegerät die Codes löscht. 

Außerdem empfehlen wir euch immer sicher zu sein, welche Fehlercodes ihr löscht. Nicht alle Diagnosegeräte informieren euch darüber, wo die Ursache des Problems liegt. Das sind sogenannte blanke Fehlercodes. Deshalb appellieren wir nur Codes zu löschen, welche ihr auch wirklich versteht. Im Falle von blanken Codes müsst ihr dann über Internetportale das Problem eruieren. 

  • Falls ihr aber nicht die Möglichkeit habt die Fehlercodes direkt über das Diagnosegerät zu löschen, müsst ihr auf die Werkstatt ausweichen. Dort werden mithilfe von hochmodernen Diagnosegeräten die Fehlercodes verlässlich gelöscht. Das ist zwar teuer, aber effektiv. Somit empfehlen wir die Fehleranalyse zu Hause durchzuführen, während das anschließende Löschen in der Werkstatt des Vertrauens passieren sollte. 

Wir empfehlen euch auch die Werkstatt aufzusuchen, wenn ihr die Fehlercodes nicht richtig evaluieren könnt bzw. wenn ihr euch nicht sicher seid. Insbesondere dann solltet ihr die Fehlercodes in der Werkstatt auswerten lassen und dann die Experten über das weitere Vorgehen entscheiden lassen. Falls ihr nämlich falsche oder sensible Fehlercodes löscht, kann es unter Umständen zu Problemen mit dem Auto kommen, welche fatale Auswirkungen auf euch und den Straßenverkehr haben können.

Je nach Situation und Können müsst ihr also nun entscheiden, wie ihr mit den Fehlercodes umgeht. Wir empfehlen immer die Sicherheit in den Vordergrund zu stellen und kein Risiko einzugehen. Denn schließlich könnt ihr das Leben anderer und eures in Gefahr bringen.

Doch, welche Gefahren bestehen bei nicht Löschen von Fehlercodes?

Gefahren für das Auto bei nicht Löschen von Fehlercodes

Die Auswirkungen für das fahrlässige Umgehen mit Fehlercodes können fatal sein. Bei Dysfunktionen und Beschädigungen der Steuergeräte können andere Verkehrsteilnehmer gefährdet sein. Beispielsweise kann es passieren, dass die Blinker durch Fehlfunktionen nicht mehr richtig funktionieren und somit eine Gefahr für die anderen Verkehrsteilnehmer darstellen. 

Außerdem kann es passieren, dass der Airbag nicht mehr richtig funktioniert. In diesem Fall können lebensbedrohliche Situationen nicht mehr richtig bewältigt werden und ihr begebt euch somit in große Gefahr. In solchen Situationen ist das Löschen und richtige Umgehen mit Fehlercodes essenziell für euer Wohlbefinden in eurem Wagen. Genau aus diesem Grund solltet ihr ernsthaft mit den Fehlercodes umgehen und diese verlässlich löschen.

Welche OBD-Diagnosegeräte gibt es?

Generell gilt zu erwähnen, dass der Markt der OBD-Diagnosegeräte stark mit Billigprodukten geflutet worden ist. Aus diesem Grund gibt es derzeit viele verschiedene Kategorien, Arten und Preisklassen von Diagnosegeräten. Je nach Preis verändert sich natürlich auch die Qualität und Funktionalität der Geräte.

  BMW F20 - Top Liste

Doch welche Geräte gibt es derzeit am Markt?

  • Zum einen gibt es die herkömmlichen Diagnosegeräte, welche über ein OBD-Kabel mit dem OBD-Port verbunden werden und dann Daten analysieren. Solche Geräte gibt es in allen Preisklassen und Leistungskategorien. Ab einem Preis von ca.50€ bekommt ihr schon qualitativ gute Diagnosegeräte mit einer Funktion zum Löschen der Fehlercodes. Doch nach oben hin sind dieser Kategorie keine Grenzen gesetzt. Man findet Geräte im Wert von mehreren hundert Euro. Bei solchen Analysegeräten, welche auch oft in der Werkstatt eingesetzt werden, bekommt ihr genaue Analysen und die Fehlercodes eures Wagens werden verlässlich gelöscht. 
  • In den letzten Jahren haben sich vermehrt auch die kabellosen OBD-Diagnosegeräte am Markt durchgesetzt. Diese sogenannten OBD-Adapter funktionieren im Grunde gleich, wie die herkömmlichen Diagnosegeräte, jedoch gibt es einen Unterschied in der Anwendung und Handhabung. Solche modernen Diagnosegeräte werden nämlich nicht über ein Kabel, sondern über einen Adapter verbunden. Dieser ist in den meisten Fällen mit einer WLAN oder Bluetooth-Funktion ausgestattet. Dann könnt ihr entweder das Gerät direkt mit dem Adapter verbinden oder ihr habt sogar die Möglichkeit den Adapter über das Smartphone zu steuern. Hierbei bekommt ihr die analysierten Daten direkt auf eine App ans Handy geschickt. Von dort könnt ihr dann direkt die Daten löschen oder eben eine Werkstatt aufsuchen. Der Vorteil dieser Geräte liegt ganz klar in der simplen und unkomplizierten Handhabung. Mit solchen Adaptern könnt ihr beinahe überall ohne großen Aufwand Fehleranalysen durchführen und auch direkt die Daten auswerten und wenn erfordert löschen
  • Neben den herkömmlichen Diagnosegeräten, mit oder ohne Kabel, gibt es auch noch Auto-Softwares, mit denen ihr auch den Fehlerspeicher auslesen könnt. Hervorzuheben ist hier die Carly Codierungssoftware, mit welcher ihr eigentlich Funktionen bei eurem Auto freischalten könnt oder Anwendungen selbst codieren könnt, ohne programmieren zu müssen. Doch dazu später mehr.

Die Vorteile dieser Software sind aber auf jeden Fall die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Außerdem glänzt Carly noch mit vielen weiteren, einzigartigen Funktionen und Features, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet.

Die Carly Software als Alternative

Carly zählt vermutlich zu den populärsten Alternativen zu den herkömmlichen Diagnosegeräten. Doch Carly ist in erster Linie eine Codierungssoftware. Doch neben dem Codieren bietet Carly noch viele andere Dienste an, die euch viele Kosten und Arbeit ersparen können. Viele der Funktionen von Carly erleichtern euch auch definitiv die Pflege und Instandhaltung eures Wagens. Hierzu zählen unter anderem der Gebrauchtwagencheck, doch dazu später mehr.

Carly audi codieren ganz einfach

Doch, was genau sind die Kernfunktionen von Carly?

Carly ist eigentlich eine Codierungssoftware. Mit Carly könnt ihr bei eurem Auto krasse Änderungen vornehmen und es noch mehr zu eurem machen. Carly bietet völlig legal und simpel die Möglichkeit, Funktionen freizuschalten, welche vom Hersteller nicht kostenlos freigeschaltet wurden. Beispielsweise könnt ihr die Start-Stopp-Automatik deaktivieren.  

Über den Carly Adapter, welcher wie ein OBD-Adapter funktioniert, wird eine Verbindung zu der Carly-App hergestellt, welche simpel gestaltet ist und mit welcher ihr die verschiedenen Funktionen durchführen könnt. Das Codieren mit Carly erfordert keine speziellen Programmierkenntnisse und ist für jeden leicht zu verstehen. Carly ist zudem beinahe mit jeder Automarke und jedem Modell kompatibel. Durch die moderne Technologie und den Carly-Adapter lässt sich die Software beinahe überall benutzen.

Doch Carly glänzt noch mit weitaus mehr als mit dem professionellen und einfachen Codieren. Die Software bietet viele weitere Dienste an, die euch krass bei der Pflege eures Wagens helfen. Da Carly ein Allround-Programm ist und sehr viele Nutzer hat, könnt ihr verlässlich den Diensten trauen und diese ohne Bedenken annehmen. 

Hier ein kleiner Überblick über die weiteren Funktionen der Carly-Software:

  • Der Carly Gebrauchtwagencheck:

Mit dem Gebrauchtwagencheck von Carly könnt ihr sehr einfach bei einem Gebrauchtwagenkauf die Fahrzeugdaten von eurem Wunschauto auslesen. Carly liest die Fahrzeugdaten aus und kann somit den tatsächlichen Fahrzeugzustand beurteilen. Hierbei können sogar Tachomanipulationen aufgedeckt werden, von welchem derzeit schon jeder Fünfte Gebrauchtwagen in Deutschland betroffen ist. 

Der Vorteil von Carly liegt hierbei in der einfachen Anwendung und dem kleinen Adapter, der überall angewendet werden kann. 

  • Die Diagnose-Funktion:

Die Carly Diagnose-Funktion funktioniert im Grunde gleich wie herkömmliche OBD-Diagnosegeräte. Über den Carly-Adapter kann der Fehlerspeicher ausgelesen werden und alle Daten werden evaluiert. Dann erstellt euch Carly eine Liste mit Fehlercodes, welche auch schon die genauen Ursachen des Problems auflisten. Dann könnt ihr einfach über die App die Fehlercodes löschen. Carly liest zusätzlich auch noch weitere Fahrzeugdaten aus und kann euch somit auch auf ganze Systemfehler hinweisen. 

Die Kosten der Carly Software

Um Carly in vollen Zügen genießen zu dürfen, müsst ihr das Gesamtpaket kaufen.

Die zwei Komponenten, nämlich die App und den Carly Adapter, sind separat voneinander zu erwerben. 

  • Der Carly Adapter ist einmalig zu bezahlen und in mehreren Versionen erhältlich.

Der Adapter ist sowohl in der WLAN-Funktion (IOS) als auch in der Bluetooth-Funktion (Android) erhältlich. Des Weiteren könnt ihr einen Universal-Adapter erwerben, der mit beiden Betriebssystemen kompatibel ist. Der Adapter ist im offiziellen Carly Store schon um 59,99€ erhältlich.

  • Zum anderen ist die Carly-App essenziell für den Gebrauch des Systems. Die App ist für verschiedene Automarken erhältlich und übersichtlich gestaltet. Für Audi kostet die jährliche Nutzung 58,99€. Um Carly auch fortlaufend nutzen zu können, muss die Vollversion jedes Jahr gekauft werden. Für einen Preis von 73,99€ könnt ihr sogar alle Automarken freischalten.

Resume zu Carly und den Diagnosegeräten

Wir empfehlen generell jedem verantwortungsvollen Autobesitzer den Gebrauch einer Diagnosesoftware. Die Vorteile überwiegen ganz klar den Nachteilen und ihr könnt mit dem Auslesen von Fehlercodes auch nichts falsch machen. 

  BMW F31 Codieren: Software und Tricks

Doch egal welche Software ihr verwendet, ihr solltet niemals unüberlegt Fehlercodes löschen. Deshalb empfehlen wir eine Nutzung von Diagnosegeräten in Kombination mit regelmäßigen Analysen bei Experten und, wenn nötig, einem dortigen Löschen der Fehlercodes.

Auch die Anschaffung von Carly ist mit Sicherheit keine schlechte Investition. Carly glänzt mit Vielseitigkeit und ist vor allem für den Gebrauchtwagencheck sehr nützlich.