• Home
  • Blog
  • Kfz-Reparatur Kosten – Damit müsst ihr bei der Werkstatt rechnen!

Kfz-Reparatur Kosten – Damit müsst ihr bei der Werkstatt rechnen!

Mit den Carly-Funktionen hast du mehr Kontrolle über dein Auto

Nimm dir 1 Minute Zeit, um die Preise für deine Automarke anzusehen!

Das Leben wird immer teurer. Die Inflation treibt die Preise hoch. Zu den üblichen Lebenshaltungskosten kommen Sonderausgaben, wie der Austausch eines defekten Kühlschranks oder die Reparaturkosten für einen Defekt am Auto. Gerade Letzteres kann richtig ins Geld gehen. Nicht nur, wegen der hohen Kosten für die Ersatzteile. Auch die undurchschaubare Fehleranalyse lässt die Kosten für eine Kfz-Reparatur undurchsichtig werden. Doch besteht die Möglichkeit, ein Angebot über eine günstige Autoreparatur von der eigenen Werkstatt zu erhalten? Wir haben die Antwort!

Also, mit welchen Kosten muss man bei der Werkstatt rechnen? Je nach Größe des Problems muss man mit verschiedenen Kosten rechnen. Das Austauschen der Bremsen kostet z.B. zwischen 30 & 70 Euro + die Arbeitszeit der Werkstatt. Durch eine Diagnose/Reparatur App könnt ihr jedoch vorab sehen, was bei eurem Kfz kaputt ist und was unbedingt repariert werden muss. So könnt ihr unvorhergesehene Kosten vermeiden und könnt auch nicht über den Tisch gezogen werden.

In den folgenden Absätzen gehen wir noch genauer auf die jeweiligen Probleme ein und zeigen euch auch, welche Bereiche ihr mit einer App abklären könnt. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Mit einer App Werkstattkosten senken

Während früher nur eine Werkstatt den Fehlerspeicher der Steuergeräte im Auto auslesen konnte, kann dies heutzutage jeder, der ein Smartphone und die passende App dazu hat.

Mit diesen Apps werdet ihr selbst zum Werkstattmeister und durchforstet die Steuergeräte eures Pkws nach Fehlern. Besonders, wenn eine der zahlreichen Kontrollleuchten im Armaturenbrett aufleuchtet, ist dies zu empfehlen. Aber nicht nur dann. Im Zuge der Fahrsicherheit sollte jeder Fahrzeughalter oder auch Fahrer eines Dienstwagens in regelmäßigen Abständen die Verkehrstüchtigkeit des Autos überprüfen. Neben der allgemeinen Überprüfung der offensichtlichen Punkte wie

  • Bremsbeläge,
  • Funktion der Bremse,
  • Bremsflüssigkeit,
  • Ölstand,
  • Spritzwasser,
  • Beleuchtung,
  • oder Lenkung

sollten aber auch die Steuergeräte regelmäßig auf Fehlercodes hin kontrolliert werden. Damit könnt ihr bereits im Vorfeld gravierende Fehler ausschließen und kostspielige Folgekosten vermeiden.

Doch wie funktioniert das eigentlich?

Wie arbeitet eine Diagnose-App?

Das Ziel der Diagnose Apps ist es, die kleinsten Fehler der Steuergeräte zu erkennen und anzuzeigen. Während das Auslesen früher nur mit extra Diagnosegeräten möglich war, ist dafür heutzutage nur noch die Installation einer passenden App auf dem Handy nötig. Viele der angebotenen Diagnose-Apps sind kostenfrei. Doch der Nachteil der kostenfreien Varianten ist der geringe Funktionsumfang. Die wenigsten bieten neben der Fehleranalyse noch eine Fehlerbehebung an. Doch genau damit können die Werkstattkosten zusätzlich reduziert werden. Eine der Kfz-Reparatur Apps, die neben der Fehlerauslese auch eine Analyse und Reparaturanleitung ausgibt, ist die App von Carly. All die genannten Möglichkeiten sind in der kostenpflichtigen Version erhältlich. Es gibt auch eine kostenfreie Lizenz, jedoch mit einem abgespeckten Funktionsumfang. Berücksichtigt man jedoch die Kosten, die bei einer Werkstatt allein für die Arbeitszeiten veranschlagt werden, so fallen die Kosten einer solchen Kfz Reparatur App kaum noch ins Gewicht.

Was kostet eine Diagnose-App wie Carly?

Die App selbst ist im App Store kostenfrei erhältlich. Für die Verwendung dieser ist ein OBD2 Adapter notwendig, der an den OBD-Stecker im Auto angeschlossen werden muss. Um die Carly App im vollen Umfang nutzen zu können, werden je nach Automarke unterschiedliche Abogebühren fällig – bedingt durch den jeweils anderen Funktionsumfang und der unterschiedlichen Anforderungen pro Automarke. So kostet die Vollversion für BMW 118,89 Euro inkl. Adapter, für Mercedes und VW 88,89 Euro inkl. Adapter. Oder ihr schaltet euch, vorausschauend, die Vollversion für alle Modelle frei. Dann liegt der Preis bei 133,89 Euro inkl. Adapter. Dabei handelt es sich jeweils um ein Jahresabo, das sich immer automatisch verlängert – außer es wird aktiv gekündigt. Aber wie kann jetzt mit einer Kfz-Reparatur App Geld gespart werden? Fallen hier nicht nur unnötige Kosten an?

kosten reparatur kfz

Reparatur Kosten bei der Werkstatt sparen durch eine Kfz-Reparatur App

Um zu verstehen, wie sich mit einer Kfz-Reparatur App Kosten einsparen lassen und möglicherweise auch das ein oder andere günstige Reparatur Angebot der Werkstatt erhältlich ist, müsst ihr die Funktionsweise dieser Apps kennen:

  • Diagnose-Apps lesen die Fehlercodes eines Autos aus den Steuergeräten via Smartphone aus.
  • Benötigt wird hierzu die App und ein OBD2 Adapter.
  • Die Verbindung erfolgt über WLAN oder Bluetooth mit dem Handy oder Tablet.
  • Die Apps lesen den Fehlerspeicher aus und zeigen die gespeicherten Fehlercodes an.
  • Je nach Fehler kann dieser einfach gelöscht werden, oder zurückgesetzt werden, beispielsweise ein Wartungsintervall.
  • Die Fehlerliste kann in eine Excel-Tabelle exportiert werden und an die Werkstatt übermittelt werden.
  • Damit entfällt die Fehlersuche und Fehleranalyse – bare Arbeitszeit der Mechaniker.
  • Denn die Werkstattkosten sind unter anderem wegen der anfallenden Stundensätze so teuer.

Zusätzlich habt ihr mit dem Fehlerprotokoll so einer Diagnose-App wie von Carly einen weiteren Vorteil: Ihr vermittelt den Eindruck, dass ihr Ahnung habt. Und so jemand wird seltener mit unnötigen Arbeiten über den Tisch gezogen.

Denn: Der Fehlercode der App zeigt euch genau das Steuergerät an, in dem der Fehler vorliegt.

Wie sind die Fehlercodes aufgebaut?

Fehlercodes der Steuergeräte im Auto sind nach einem einheitlichen Prinzip aufgebaut: ein Buchstabe und vier Zahlen. Das bedeutet also für den Fehlerort:

• Antriebsstrang (Code „P“ = Powertrain)

• Fahrwerk (Code „C“ = Chassis)

• Karosserie (Code „B“ = Body)

• Netzwerke (Code „U“ = User Network)

Die zweite Stelle bezieht sich auf die Fehlercodegruppe.

• 0 herstellerunabhängig

• 1 herstellerspezifisch

Danach folgt die dritte Position, die Baugruppen des Fahrzeugs.

• 0 bezieht sich auf das Gesamtsystem

• 1 steht für die Sekundärluft / Luftgemischaufbereitung

• 2 ist ein Fehler im Kraftstoffsystem

• 3 betrifft die Zündanlage / Verbrennungsaussetzer

• 4 beziffert alle zusätzlichen Systeme zur Emissionsüberwachung

• 5 benennt die Geschwindigkeits- / Leerlaufdrehzahlregelung

• 6 bezieht sich auf den Computer und seine Ein- / Ausgangssignale

• 7 steht für das Getriebe

Somit fällt es der Werkstatt schwer unnötige Arbeiten, im Kraftstoffsystem auf der Rechnung zu erklären, wenn der Fehlercode auf das Getriebe verweist.

Hinzukommt: Könnt ihr dank einer Diagnose-App der Werkstatt die Fehlercodes übermitteln, entfällt auf deren Seite die Fehlersuche. Damit verringert sich die Arbeitszeit, die der Hauptgrund für hohe Werkstattkosten ist. Damit verbunden wird die Autoreparatur für euch günstiger und die Kosten für das Kfz Reparatur Angebot sinken um einiges.

Mit diesen Kosten für eine Kfz-Reparatur müsst ihr rechnen

Zwar sind die Kosten für eine Kfz-Reparatur von Werkstatt zu Werkstatt innerhalb einer Region unterschiedlich, doch die Kosten für Ersatzteile sind innerhalb aller Werkstätten gleich. Es sei denn, es werden Austauschteile oder Gebrauchtteile verbaut. Bei Austauschteilen werden nur bestimmte Elemente einer Baugruppe erneuert, nicht aber die komplette Gruppe. Gebrauchtteile hingegen stammen von Alt- oder Unfallautos. In der Regel kann man diese als voll funktionstüchtige Ersatzteile ansehen.

Ebenfalls sind die Kosten bei einer Vertragswerkstatt in der Regel um 20 % höher als bei einer freien Werkstatt. Warum? Freie Werkstätten können Ersatzteile aus dem freien Teilehandel einbauen. Im freien Teilehandel verkaufen Zulieferer Produkte und Ersatzteile unter ihrem eigenen Namen. Genau die gleichen Produkte werden an die Hersteller der großen Automarken weiterverkauft. Dort erhalten sie dann den Namen Audi, Skoda, VW, BMW, Mercedes etc. vorangestellt und sind gleich um einiges teurer als die No-Name-Produkte. Aber kann man während der Garantie so einfach in eine freie Werkstatt gehen?

Jeder darf freie Werkstätten aufsuchen, auch während der Garantiezeit

Eine EU-weite Regelung schreibt vor, dass Inspektionen oder Reparaturen nach einem Unfall beispielsweise auch während der Garantiezeit durch eine freie Werkstatt durchgeführt werden dürfen. Diese müssen sich nur an die Vorgaben der Hersteller halten. Daher gilt für euch: Kontrolliert die Rechnungen der freien Werkstatt auf den Hinweis „Maßnahmen nach Vorgaben des jeweiligen Herstellers durchgeführt“. Solange dies vermerkt ist, bleibt auch die Garantie bestehen. Und bei schwerwiegenden Problemen, oder Garantiefällen, wie bei einer defekten Elektronik, ist eh der Besuch einer Vertragswerkstatt notwendig.

Die Sache mit den Automarken und den teuren Ersatzteilen

Auf eine Sache könnt ihr leider keinen Einfluss nehmen, auch nicht mit der Verwendung einer Diagnose-App wie Carly: auf die Preise der Ersatzteile. Diese werden von den Autoherstellern vorgegeben. Darauf haben die Werkstätten keinen Einfluss. Zwar kaufen viele Leute heutzutage ihr Auto unter Berücksichtigung des Wertverlustes und in Hinblick auf die Preise für eine Kfz-Reparatur. Aber für viele ist das Auto immer noch ein Statussymbol. Und da spielt nicht nur der Anschaffungspreis keine Rolle. Auch die laufenden Kosten werden vernachlässigt. Dabei sind die Preisunterschiede immens. Wer das bei der Anschaffung eines neuen Wagens im Hinterkopf hat, kann damit auf Dauer die Kfz-Reparatur Kosten senken. Denn bei den Ersatzteilen spielt oftmals die Wagengröße eine entscheidende Rolle. So kostet die Auspuffanlage eines großen SUVs über 1000 Euro. Bei einem Kleinwagen hingegen sind es nur einige 100 Euro. Generell ist unter den Kleinwagen VW das teuerste Modell, was die Kfz Reparatur Kosten anbelangt. Während die gesamte Auspuffanlage eines VW Polos über 1000 Euro kostet, liegt sie bei einem Nissan Micra unter 400 Euro. In der Mittelklasse ist es vor allem Hyundai, der für hohe Reparaturkosten verantwortlich ist. VW rangiert hier im mittleren Preissegment. Am günstigsten wird die Autoreparatur hier für Renault und Citroën ausfallen. Wenn die Stundenlöhne mitspielen.

Je niedriger der Stundensatz, desto günstiger ist die Autoreparatur

Ja, ihr habt richtig gelesen. Der Stundensatz ist das A und O, wenn es um die Kosten für eine Kfz-Reparatur geht. Leider gibt es keinen einheitlichen Stundenlohn. Kfz-Werkstätten sind in keinem Tarifvertrag. Helfen kann ein Blick auf die Seite „DEKRA Reparatur Stundensätze“. Hier werden die durchschnittlichen Lohnkosten in den jeweiligen Postleitzahlgebieten aufgeschlüsselt. Beachtet aber, dass nicht alle Angaben der Liste Nettopreise darstellen. Die Werte werden jährlich aktualisiert. Die Liste differenziert zudem noch nach den verrichteten Arbeiten (Lackieren oder Mechanik). Hier ein paar Preisbeispiele für verschiedene Regionen:

OrtMechanik (reine Arbeitskosten)Karosserie (reine Arbeitskosten)Lackierarbeiten (reine Arbeitskosten)
Enkeringrund 130,- Eurorund 134,- Eurorund 142,- Euro
Zingstrund 107,- Eurorund 108,- Eurorund 126,- Euro
Berlin Mitterund 131,- Eurorund 136,- Eurorund 156,- Euro
Frankfurt am Main (Hessen)rund 140,- Eurorund 141,- Eurorund 150,- Euro
Ingolstadtrund 130,- Eurorund 134,- Eurorund 142,- Euro
Dresdenrund 107,- Eurorund 107,- Eurorund 125,- Euro
Bremenrund 120,- Eurorund 123,- Eurorund 137,- Euro
Stuttgartrund 132,- Eurorund 135,- Eurorund 142,- Euro

Preise sind ohne MwSt. – Quelle: https://www.dekra.de/de/stundenverrechnungssaetze/#element35235800 – Stand: Dezember 2021

Ihr seht: Der Stundenpreis wird unter anderem beeinflusst von:

  • Der Art der Werkstatt: Freie Werkstätten sind oft rund 20 % günstiger als Vertragswerkstätten.
  • Der Art der anfallenden Arbeiten.
  • Der Region (Werkstätten in Westdeutschland oder in Ostdeutschland)

Aus diesem Grund lohnt es sich, mehrere Angebote für die Kfz Reparatur einzuholen. Immer mit dem Hinweis auf die Ergebnisse der Fehleranalyse der Diagnose-App, wie Carly.

Wie findet ihr eine günstige Kfz-Werkstatt?

Dank Internet ist es in der heutigen Zeit verhältnismäßig einfach, die Preise für eine Kfz-Reparatur zu vergleichen und so eine günstige Kfz-Werkstatt zu finden, beziehungsweise Angebote für eine Reparatur einzuholen. Es gibt zahlreiche Plattformen, auf denen ihr euch online Angebote einholen könnt. Dazu gehören:

  • Autoreparaturen.de
  • Fixico.de
  • Autoscout24.de
  • Auto-Werkstatt.de
  • autobutler.de
  • repareo.de
  • dat.de

Bei fast allen genannten Portalen gebt ihr an, um welchen Auftrag/Fehler es sich handelt und welches Fahrzeug/Modell ihr habt. Auf die online Anfrage arbeiten die Anbieter ein Angebot aus und senden euch dann einen Kostenvoranschlag mit den Preisen für die Kfz-Reparatur zu.

kfz werkstatt finden

Daraufhin erhaltet ihr ein Angebot über die Kosten der Kfz Reparatur mit folgenden Angaben:

  • Die Dienstleistung, die erbracht wird.
  • Der anfallende Stundenlohn und die geschätzte Arbeitszeit.
  • Die benötigten Materialien und Teile für die Instandsetzung sowie deren Kosten.

Dadurch, dass ihr das Fehlerprotokoll der Kfz-Diagnose App mitgeschickt habt, kann die Werkstatt ein wesentlich besseres Angebot erstellen und schlägt hier keine unnötigen Kosten auf.

Weitere Möglichkeiten, die Kosten für die Autoreparaturkosten so niedrig wie möglich zu halten

Kleine Schäden am Auto müssen nicht unbedingt auf einen teuren Werkstattbesuch hindeuten. Kleinere Schäden sind unter anderem:

  • Dellen
  • Kratzer
  • Beulen
  • Verstopfte Pollenfilter
  • Der Wechsel von Öl und Ölfilter
  • Die Erneuerung des Radlagers
  • Der Wechsel der Bremsbeläge
  • Und vieles mehr

Hierzu gibt es im Internet zahlreiche Anleitungen. Gute Seiten dafür sind, neben YouTube:

  • Die Tutorials von Club.Autodoc.de
  • kfz-reparaturanleitungen.de mit Video-Tutorials und Hintergrundwissen, zur 
  • Fehlererkennung
  • mein-Autolexikon.de, hierüber kann auch eine Werkstattsuche vorgenommen werden.
  • Autoschrauber.de

Oft könnt ihr durch eine geeignete Vorarbeit die Kosten für die Kfz-Reparatur reduzieren und ein günstiges Angebot einholen mit Unterstützung eurer Fehlerdiagnose.

Mit einer Kfz-Reparatur App wissen, was dem Auto fehlt

Seit der Einführung der On-Board-Diagnose 2001 bei allen Benzinern und 2004 bei allen Dieselfahrzeugen, könnt auch ihr in eurer eigenen Garage so manchem Fehler eures Wagens auf den Grund gehen. Nicht nur, dass ihr mit einer geeigneten App zahlreiche Fehler selbst beheben könnt. Ihr könnt die Auswertung auch mit in die Werkstatt nehmen und auf diese Art und Weise auf ein günstiges Angebot für die Kfz Reparatur hoffen. Denn ehe eine Autowerkstatt euch ein Angebot für die Kfz Reparatur erstellt, liest sie den Fehlerspeicher der einzelnen Steuergeräte aus. Anhand dieser Daten erstellen sie das Angebot – auf Stundenbasis, unter Einbeziehung der jeweiligen Ersatzteile. Wird der Werkstatt das Auto gleich mit einer richtigen Diagnose überführt, sinkt dementsprechend die Arbeitszeit durch den Wegfall der umständlichen Fehleranalyse. Zudem könnt ihr mit einigen Diagnose-Apps, wie Carly, auch noch im Vorfeld einige kleinere Fehler bei eurem Auto selbst beheben. Eine weitere Verkürzung der Arbeitszeit der Kfz-Mechaniker. Hier noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Durch die regelmäßige Kontrolle der Steuergeräte mit einer Kfz-Reparatur App könnt ihr viele Fehler bereits im Keim ersticken, ehe daraus ein großer Defekt entsteht und das Angebot für die Reparatur unnötig teuer wird.

Denke daran, dass jedes Auto unterschiedliche Software und Module eingebaut hat. Daher variieren die spezifischen Funktionen von Modell zu Modell.


Related Posts

Öl ist die treibende Kraft eures Automotors. Der beste Weg, einen katastrophalen Motorschaden und die damit verbundenen hohen Reparaturkosten zu vermeiden, ist,

Das 21. Jahrhundert ist das Zeitalter der Digitalisierung. Während zu Beginn allgemein das Internet im Vordergrund stand und im Laufe der Zeit

Ein voll funktionstüchtiges Auto vermittelt Sicherheit. Damit dies aber auch so bleibt, sollte das Auto regelmäßig überprüft werden. Nicht immer ist dafür

Muss das Auto wegen einer Reparatur in die Werkstatt, kann das mitunter teuer werden. Doch es gibt Möglichkeiten Kosten zu sparen. So

Das Gerät, das jeder Autobesitzer braucht.

Bist du bereit, die vollständige Kontrolle über die Funktionen und Zustandsüberwachung deines Autos zu haben?

Dein OBD2 Adapter wartet auf dich!

Lege los!