Wo bekomme ich einen Ersatzschlüssel für mein Auto

Das ist doch jedem schon mal passiert: Man greift entschlossen in die Manteltasche um das Auto zu entsperren, um dann in der nächsten Sekunde entsetzt festzustellen, dass die Autoschlüssel nicht mehr an ihrem Ort sind! Verlegt? Verloren? Panik ist eine ganz natürliche Reaktion in Situationen wie diesen. Wir können euch jedoch beruhigen, indem wir euch in diesem Artikel verraten, wie und wo ihr bei Verlust einen Ersatzschlüssel für euer Auto bekommt.

Unabhängig davon, ob der Schlüssel verlegt oder gestohlen wurde, gilt es als Erstes die Versicherung und bei vermutetem Diebstahl, auch die Polizei zu benachrichtigen. Mit den Zulassungspapieren und einem Ausweis kann beim Autohändler ein Ersatzschlüssel angefordert werden. Dies beansprucht in der Regel einige Tage.

Ist der Autoschlüssel nicht auffindbar, ist das immer erstmal eine nervige Angelegenheit. Doch keine Bange, wir haben für euch alle wichtigen Schritte und Infos zusammengestellt, die ihr bei einem Schlüsselverlust beachten müsst, damit ihr auch hier einen kühlen Kopf bewahrt.

Meldung bei Versicherung und Polizei

Wie schon erwähnt, solltet ihr die Versicherung so bald wie möglich über den Schlüsselverlust in Kenntnis setzen. Immerhin könnte sich im schlimmsten Fall eine fremde Person mit dem Schlüssel Zugang zu eurem Fahrzeug verschaffen und damit über alle Berge verschwinden. Die Versicherungsmeldung kann telefonisch und sollte für alle Fälle zusätzlich schriftlich erfolgen.

Wurde der Autoschlüssel mit Sicherheit gestohlen oder aber auch nur bei Verdacht auf Diebstahl, meldet dies jedenfalls bei der Polizei. Denn auch hier könnte jemand unbefugt auf euer Fahrzeug zugreifen und dieses entwenden. Die Polizei wird genaue Fragen zum Tatbestand stellen, habt ihr also Zeugen, notiert euch deren Kontaktdaten um gegebenenfalls nochmals auf sie zurückgreifen zu können.

Wie bekomme ich mein Auto auf?

Nun habt ihr die Versicherung und Polizei informiert, steht aber immer noch irgendwo im Niemandsland neben dem verschlossenen Drahtesel herum. Wie kommt man nun ins Auto? 

Wenn ihr zu Hause noch einen Zweit- oder Ersatzschlüssel für das Auto rumliegen habt, könnt ihr mit diesem das Auto entsperren und an einem sicheren Ort abstellen, bis ihr die neuen Autoschlüssel bekommen habt. Tipp: Auch wenn der Zweitschlüssel noch vorhanden ist und das Problem theoretisch somit gelöst ist, solltet ihr die Schlüssel dennoch ganz austauschen bzw. umprogrammieren lassen. Ansonsten besteht immer die potenzielle Gefahr, dass jemand mit dem verlorenen Schlüssel Zugang zu eurem Auto hat.

Ist der Zweitschlüssel auch nicht auffindbar, hilft euch nur noch der Anruf beim Pannendienst, welcher für euch das Fahrzeug öffnet, damit ihr zu euren Habseligkeiten gelangt bzw. das Auto für euch abschleppt. Für Autoclub-Mitglieder fallen für diesen Service in der Regel keine Kosten an. Erkundigt euch diesbezüglich bei der Kontaktaufnahme nochmals.

Unabhängig davon, ob ihr nun Zugang zum Fahrzeug habt oder dieses versperrt bleibt, solltet ihr das Auto einstweilen an einem sicheren Ort abstellen, zum Beispiel in der versperrbaren Parkgarage oder ihr lasst das Auto direkt in die Werkstatt bringen. Alternativ könnt ihr auch ein zusätzliches Lenkradschloss anbringen oder den Autohändler bitten, die Schlüsseldaten zu löschen, sodass der alte Schlüssel nicht mehr funktionstüchtig ist.

Wo bekomme ich einen Ersatzschlüssel?

Natürlich könnt ihr dem Fundbüro einen regelmäßigen Besuch abstatten, in der Hoffnung, dass eine gute Seele den Schlüssel dort abgegeben hat. Aber da wir in der Regel nicht so viel Zeit und Geduld haben, einige Tage oder gar Wochen auf ein Wunder zu warten, müssen wir in der Zwischenzeit anders an die Sache rangehen.

Nachdem die Versicherung informiert und das Auto halbwegs gesichert ist, stellt sich nun die Frage, an wen ihr euch wenden müsst, um einen Ersatzschlüssel für das Auto zu erhalten. Dies ist abhängig davon, ob ihr einen mechanischen Autoschlüssel oder einen Funkschlüssel benötigt.

Mechanische Autoschlüssel

Einen mechanischen Autoschlüssel, also einer ohne jegliche Elektronik, kann man bei einem normalen Schlüsseldienst anfertigen lassen. Dies dauert nicht lange, normalerweise benötigt ihr jedoch den Originalschlüssel als Vorlage. Schlüsselhersteller findet ihr oft in größeren Einkaufspassagen.

Moderne Funkschlüssel

Die Fahrzeuge jedoch, welche ab 1995 zugelassen wurden, verfügen in der Regel über einen Funkschlüssel. Das ist jene Funktion, mit welcher ihr zum Beispiel von der Ferne aus euer Auto über eine Taste aufsperren könnt, ohne den Schlüssel ins Schlüsselloch stecken zu müssen. Zusätzlich können noch weitere Funktionen enthalten sein, wie eine Datenspeicherung von Kilometerständen oder dergleichen.

Klarerweise lässt sich so viel High-Tech nicht bei einem gewöhnlichen Schlüsseldienst bewältigen, deswegen müsst ihr zum Nachmachen eine Fachwerkstatt oder den Vertragshändler aufsuchen. Alternativ könnt ihr auch direkt Kontakt zum Autohersteller aufnehmen und euch von diesem einen neuen Schlüssel zukommen lassen.

Die Anfertigung eines neuen Schlüssels wird, durch die technisch hohen Anforderungen, jeweils einige Tage in Anspruch nehmen. Für die Bestellung eines neuen Schlüssels müsst ihr einen Personalausweis und die Fahrzeugpapiere vorweisen. Falls ein Zweitschlüssel vorhanden ist, solltet ihr den auch mitnehmen, da dieser ebenfalls neu programmiert werden muss.

remote car key on white background

Autoschlüssel aus dem Internet

Mittlerweile bieten viele Dienstleister das Nachmachen von Autoschlüssel online an, es muss ja schließlich nicht immer der teure Original-Schlüssel vom Autohersteller sein. Der Online-Anbieter überprüft im Regelfall erstmal die Verfügbarkeit des benötigten Autoschlüsselmodells und sendet diesen dann per Post zu. In weiterer Folge muss der Ersatzschlüssel dann beim Fachmann angepasst und beim Vertragshändler codiert und neu programmiert werden.

Autoschlüssel aus dem Internet sind vor allem wegen der geringeren Kosten interessant, man muss jedoch mehrere Stellen ablaufen, was man sich durch einen einmaligen Gang zum Vertragshändler erspart. Auch kommt es auf den individuellen Fall an, ob die Kosten für die Schlüsselbestellung, Anfertigung und Codierung hochgerechnet nicht ebenfalls auf den gleichen Preis hinauslaufen. Führt im Vorfeld am besten eine grobe Kostenaufstellung bzw. Kostenvergleich durch, bevor ihr euch für einen Anbieter entscheidet.

Wie viel kostet ein Ersatzschlüssel?

Mit was für Kosten müsst ihr nun für einen Ersatzschlüssel für das Auto rechnen? Abhängig von Marke und Modell des Fahrzeugs belaufen sich die Kosten für einen modernen Funkschlüssel inklusive Codierung auf etwa 100 Euro aufwärts und können sich bis zu ein paar Hundert Euro zu Buche schlagen. Mechanische Schlüssel sind mit rund 20 Euro relativ kostengünstig nachzumachen, jedoch sind die wenigsten Fahrzeuge heutzutage noch mit rein mechanischen Schlüsselsystemen ausgestattet.

Zahlt die Versicherung mit?

Es kommt darauf an. Üblicherweise übernimmt die Kfz-Versicherung keine Kosten, die aus grober Fahrlässigkeit heraus entstanden sind. Sprich, wenn der Schlüssel auf Grund von Unachtsamkeit aus der Manteltasche fällt oder aus der offenen Handtasche entwendet wird, die dazu noch irgendwo unbeobachtet herumgestanden ist, bleibt ihr gänzlich auf den Kosten für den neuen Schlüsselsatz sitzen.

Jedoch springen viele Teilkasko-Versicherungen sehr wohl ein, wenn der Schlüssel zum Beispiel durch Wohnungseinbruch oder dergleichen entwendet worden ist. Die Voraussetzung hierfür ist, dass der Einbruch bzw. Diebstahl zeitgleich bei der Polizei angezeigt wurde.

Ist der Schlüsselverlust durch eine dritte Person entstanden, kann es sein, dass die Privathaftpflichtversicherung dieser Person die Kosten für den Ersatzschlüssel übernimmt. Dies sollte individuell mit den jeweiligen Versicherungsanbietern abgeklärt werden. 

Auch bei eigenem Verschulden empfiehlt es sich dennoch, Kontakt zur Kfz-Versicherung aufzunehmen, auch wenn diese sich nicht an den Kosten beteiligt. Nur so kann im Falle eines Autodiebstahls nach Schlüsselverlust, die Entschädigung durch die Versicherung gewährleistet werden.

Kaputter Autoschlüssel

Einen besonderen Fall stellen beschädigte Autoschlüssel dar. Eine Reparatur ist normalerweise grundsätzlich mit geringeren Kosten verbunden als eine Neuanfertigung. Ist der Schlüssel etwa verbogen, die Spitze lediglich etwas abgebrochen oder ähnliches, kann er im günstigsten Fall einfach repariert werden und es müssen nicht jegliche Autoschlüssel ausgetauscht bzw. umprogrammiert werden.

Bei mechanischen Autoschlüssel solltet ihr den Einzelfall vom Schlüsseldienst abklären lassen, eine Neuanfertigung ist bei mechanischen Schlüsseln jedoch meist günstiger und unkomplizierter als die Reparatur.

Handelt es sich um einen Funkschlüssel, ist es abhängig von der Schadensart, ob der Schlüssel gerichtet werden kann oder schlussendlich ausgetauscht werden muss. Bei oberflächlichen Schäden, wie am Gehäuse, stehen die Chancen gut, die Autoschlüssel kostengünstig reparieren zu lassen. Auch kleinere Dienstleistungen, wie der Akku- oder Batteriewechsel, sollten für die Fachwerkstatt keine größeren Probleme darstellen. Sollte die Technik jedoch gar nicht mehr funktionieren, kommt ihr um einen neuen Schlüssel wohl nicht herum.

Disclaimer DE