Wie reinige ich mein Armaturenbrett aus Kunstleder?

Bei vielen Autos ist Kunstleder verbaut und damit dies auch gut erhalten bleibt muss es richtig gereinigt werden. Hierbei gibt es einige Tricks, die man kennen muss, um sein Auto bei Glanz zu halten. In diesem Beitrag werden wir euch über die verschiedenen Reinigungsmöglichkeiten aufklären und euch auch zeigen, welche Fehler häufig gemacht werden.

Wie reinige ich mein Armaturenbrett aus Kunstleder? Kunstleder ist ein sehr widerstandsfähiges Material, welches sich mit den passenden Reinigungs- und Pflegemitteln gut sauber halten lässt. Mit einem Schwamm trägt man die Mittel auf, lässt sie kurz einwirken und wischt dann mit einem feuchten Tuch darüber.

Wir zeigen euch Schritt für Schritt was ihr tun müsst, um euer Auto sauber zu halten.

Was ist eigentlich Kunstleder?

Kunstleder besteht zumeist aus einem Trägermaterial aus Stoffgewebe und einer Deckschicht, zumeist aus PVC. Diese Deckschicht wird oftmals zusätzlich so geprägt, dass es auch optisch echtem Leder in nichts nachsteht. Es gibt sogar Kunstleder, die wie echtes Leder riechen. Kunstleder hat im Vergleich zu echtem Leder viele Vorteile – es ist deutlich preiswerter, lässt sich einfacher verarbeiten und auch pflegen. Vielen ist auch wichtig, dass es eben nicht von einem Tier stammt und vegan ist. Die Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit von Kunstleder ist bei der Verwendung auf dem Armaturenbrett natürlich besonders wichtig. Im Normalfall ist es unempfindlich gegen Flüssigkeiten, Kratzer und allgemeinen Umwelteinflüssen. Erst nach einer sehr langen Zeit neigt Kunstleder zum Aufreißen an der Oberfläche. 

Kunstleder reinigen Auto

Welche Mittel eignen sich zur Pflege von Kunstleder?

Für die Pflege von Kunstleder im Auto kann man viele spezielle Reinigungs- und Pflegemittel kaufen, die hervorragend geeignet sind. Achtet in jedem Fall darauf, dass es keine Lederpflegemittel sind, da diese vollkommen andere Inhaltsstoffe haben. Außerdem kann das Kunstleder durch falsche Mittel schneller rissig werden oder ausbleichen. Achtet also darauf, dass die Mittel keinen Alkohol oder Fett enthalten. Zum Einarbeiten der Mittel eignen sich am besten Schwämme oder weiche Bürsten. 

Natürlich gibt es auch alte Hausmittel, die für die Reinigung und Pflege von Kunstleder gut geeignet sind. Sollten keine starken Verschmutzungen vorliegen, kann man einfach mit einem Mikrofasertuch und etwas Spülmittel arbeiten und kann auf teure Spezialmittel verzichten. 

Reinigungsanleitung in 5 einfachen Schritten

  • Schritt 1: Zur Vorreinigung eignet sich am besten ein Staubsauger mit Bürstenaufsatz. Saugt die Oberfläche eures Armaturenbretts gründlich ab.
  • Schritt 2: Als Nächstes nehmt ihr einfach eine feuchtes Mikrofasertuch und entfernt weiteren Schmutz
  • Schritt 3: Im Idealfall verwendet ihr ein für Kunstleder geeignetes Reinigungsmittel. Gebt dieses auf das feuchte Tuch und reibt die gesamte Oberfläche damit ordentlich ab.
  • Schritt 4: Sollten Flecken vorhanden sein, bearbeitet diese entsprechend der nachfolgenden Tipps.
  • Schritt 5: Als letztes könnt (solltet) ihr eine spezielle Kunstlederpflege (am besten mit Sonnenschutz) auftragen. Zum einen wird die Oberfläche dadurch geschützt, zum anderen erhält sie ein optisch schönes Finish.
  Carista vs. Carly - Die besten OBD2-Scanner des Jahres 2021

Wie geht man bei der Entfernung eines Flecks genau vor?

Zunächst trägt man von dem gewählten Reinigungsmittel (z.B. ein Sprühschaum) eine dünne Schicht auf das Armaturenbrett auf und lässt den Schaum ein paar Minuten einwirken. Bei flüssigen Mitteln kann man auch einen Schwamm oder eine weiche Bürste verwenden und arbeitet es vorsichtig mit kreisenden Bewegungen ein. Schrubbt dabei bitte nicht zu lange an einer Stelle herum – das könnte zu Beschädigungen der Oberfläche oder Farbveränderungen führen. Am Ende einfach mit einem feuchten (nicht nassen – das kann dem Material schaden) Tuch nachreiben. Fertig.

Der natürliche Feind des Kunstleders … die Sonne

Das UV-Licht der Sonne kann schnell zum Ausbleichen der Farbe des Lederimitats auf dem Armaturenbrett führen. Daher ist es sehr wichtig, sein Armaturenbrett vor der Sonne zu schützen. Dies kann entweder durch spezielle Pflegemittel (die einen Lichtschutzfaktor aufweisen) erreicht werden oder auch durch das Abhängen des Armaturenbretts mit einer Decke, einer Folie oder ähnlichem, wenn das Auto draußen abgestellt wird und die Gefahr der direkten Sonneneinstrahlung droht. 

Kleine Fleckenkunde

Manchmal hat man es leider auch mit hartnäckigen Flecken oder Verfärbungen zu tun. Bitte verwendet aber keine scharfen Reiniger oder Scheuermittel. Damit zerstört ihr schnell die Oberfläche. Am besten, ihr macht erst einmal einen Test an einer weniger sichtbaren Stelle um sicherzugehen, dass das Mittel das Kunstleder nicht angreift. Hier einige Fleckenarten und die geeigneten Mittel für Kunstleder:

Allgemeine Verunreinigungen

Versucht es am besten erst einmal mit einer Lösung aus Wasser und Feinwaschmittel oder auch mit klassischer Gallseife. Arbeitet es mit einem Schwamm oder einer weichen Bürste ein, wartet einige Minuten und wiederholt den Vorgang. Am Ende mit einem nicht zu nassen Tuch abwaschen.

Alternativ könnt ihr es auch zunächst einmal mit Mineralwasser probieren. Tupft den Fleck mit einem mit Mineralwasser getränktem Schwamm ab und weicht den Fleck so ein. Anschließend gebt Backpulver auf den Fleck und lasst es 15 Minuten einwirken. Im Idealfall saugt das Backpulver den Fleck aus dem Kunstleder. Klopft das getrocknete Backpulver am Ende ab.

Eine weitere Alternative bzw. Ergänzung ist einfaches Geschirrspülmittel. Gebt ein paar Tropfen davon auf den Fleck und scheuert mit einer feuchten weichen Bürste vorsichtig über den Fleck.

Kugelschreiber

Um Kugelschreiberflecken aus Kunstleder zu entfernen, gibt es viele Tipps und Tricks. Versucht es zunächst einmal mit einem Babyfeuchttuch und reibt kräftig über den Fleck. Als Nächstes nehmt einen transparenten oder weißen Radiergummi und versucht, den Fleck weg zu rubbeln. Falls der Fleck immer noch nicht weg ist, versucht es mit Haarspray. Sprüht diesen auf den Fleck und reibt kräftig mit einem Schwamm nach. Als letztes kann acetonfreier Nagellackentferner helfen. Tragt ihn auf einen Schwamm auf und reibt kräftig bis der Fleck verschwunden ist.

Fettflecken

Wollt ihr Fettflecken von Kunstleder Armaturen entfernen eignen sich am besten Spülmittel oder auch Waschmittel, da in beiden Substanzen fettlösende Komponenten enthalten sind. Auch Babyfeuchttücher können unter Umständen leicht Fettflecken von Kunstleder entfernen. 

Kaffee, Cola oder auch Obstflecken

Für diese Art von Verschmutzungen auf Kunstleder eignet sich ganz besonders gut Rasierschaum. Einfach auf den Fleck aufsprühen, ggf. mit einer weichen Bürste etwas einarbeiten, einwirken lassen und anschließend mit einem feuchten Lappen abwischen.

Kaugummi oder auch Harzflecken

Hier hilft Eisspray. Den Fleck einsprühen und anschließend die harten Reste vorsichtig abrubbeln. 

Vergilbungen

Vergilbungen können verschiedene Ursachen haben – von Sonnenlicht bis hin zu Nikotin. Nach der Grundreinigung könnt ihr zwei Hausmittel ausprobieren, die sich hier bewährt haben. Zum einen Essig (nehmt eine Schüssel und mischt 1 Teil Essig und 3 Teile Wasser und reibt das Armaturenbrett mit einem Schwamm damit ab) oder auch Zahnpasta (löst etwas Zahnpasta in Wasser auf bis eine halbflüssige Paste entsteht und reibt mithilfe eines Schwamms über die vergilbte Oberfläche).

Die abschließende Pflege ist mindestens genauso wichtig wie die Reinigung

Um bei der Deckschicht des Kunstleders die notwendige Weichheit und Elastizität zu gewährleisten, sind chemische Weichmacher verwendet worden. Über die Jahre dünsten diese Weichmacher jedoch aus und dies kann zu Rissbildung oder spröde aussehenden Oberflächen führen. Um dies zu verhindern bzw. länger hinauszuzögern, sollte das Kunstleder mit speziellen Pflegemitteln behandelt werden. So wird das Ausdünsten der Weichmacher verlangsamt und (wenn mit einem Sonnenschutz versehen) wirkt es dem Ausbleichen entgegen.

Auto Armaturenbrett Reinigung

Es gibt auch Versiegelungsmittel, die sich wie eine schützende Schicht über die Oberfläche legen und so auch vor Abrieb und Verunreinigungen schützen. Dabei sollte auf die Abriebfestigkeit des Produkts geachtet werden. Bevor ein solches Versiegelungsmittel aufgetragen wird, muss für absolute Sauberkeit und Fettfreiheit gesorgt werden. 

Übrigens: Wenn ihr frischen Fisch kauft, ist eines der Möglichkeiten die Frische festzustellen, dass man mit einem Finger die Haut eindrückt. Wenn die Haut dann schnell wieder in ihre ursprüngliche Form zurückgeht und keine Delle bleibt, ist der Fisch frisch. Gleiches gilt auch für Kunstleder. Drückt die Oberfläche doch einfach mal an einer Stelle ein. Wenn man die Delle länger sehen kann oder die Oberfläche nur sehr träge zurückgeht, ist das ein Zeichen dafür, dass der Weichmacher schon stark verdunstet ist und bald mit Rissbildungen zu rechnen ist. Eine Versiegelung kann da helfen und den Vorgang jetzt noch verzögern.

Auch Lackieren ist möglich

Ist euer Fahrzeug und damit auch das Armaturenbrett schon älter, könnte das Lackieren der Kunstleder Oberfläche eine Idee sein, um dem ganzen wieder ein neues Aussehen zu geben. Es sollten hierfür aber nur hochwertige Speziallacke verwendet werden. Billige Produkte können schnell wieder abblättern und sehr unschön aussehen. Nach dem ausgiebigen Reinigen der Oberfläche kann der Lack mit einem Pinsel oder einer Lackrolle aufgetragen werden und wirkt danach wie eine normale Lackschicht auf anderen Oberflächen. Der Speziallack verklebt aber die Oberfläche nicht und so können Pflegeprodukte etc. später noch weiter einziehen und wirken.

Ein Extra Tipp zum Schluss

Jetzt habt ihr ein wunderschön gepflegtes neues Armaturenbrett. Wäre es da nicht an der Zeit, auch den Look der Anzeigen aufzupeppen? Mit der Carly App könnt ihr tolle Features in eurem Fahrzeug codieren und z.B. der Digitalanzeige eine neue Farbe zuweisen oder Zusatzfunktionen freischalten.

Disclaimer DE