Welche Software zum Auto codieren?

Habt ihr auch schon mal daran gedacht, euer Auto etwas zu personalisieren? Im Normalfall muss man da eine Menge Geld in die Hand nehmen, um wirklich Resultate zu erzielen. Jedoch gibt es ein paar kostengünstige Optionen, die ihr selber verwenden könnt, um euer Auto zu codieren. 

Also, welche Software zum Auto codieren? Ihr habt verschiedene Möglichkeiten, um mit Software euer Auto zu codieren. Entweder sprechen wir von klassischer Software, die ihr auf einem PC bzw. Laptop installieren müsst oder von Apps auf eurem Smartphone. Dabei werden jeweils Änderungen an den Steuergeräten vorgenommen die euch dann die gewünschte Funktion geben.

Wir stellen euch nachfolgend beide Varianten vor und klären euch über die jeweiligen Vor- und Nachteile auf. 

Was ist eigentlich genau codieren?

Zum Einstieg vielleicht zunächst eine Klarstellung. Viele von euch mögen denken, dass man beim Codieren mit komplizierten Codes arbeiten muss. Dabei meint Codieren im Zusammenhang mit dem Auto lediglich das Festlegen persönlicher Einstellungen aus einem vom Hersteller festgelegten Katalog an Möglichkeiten. Je nach Software oder App ist dies sehr übersichtlich und einfach durch das Setzen eines Häkchens an der gewünschten Stelle erledigt. Wirklich sehr einfach und von jedermann zu beherrschen.

Was kann man mit dem Codieren alles machen?

Beim Codieren könnt ihr euer Auto ganz nach euren Vorstellungen personalisieren. Natürlich kommt es dabei sehr auf das Fahrzeugmodell, den Hersteller und das Baujahr an. Jedes Fahrzeugmodell hat andere Einstellmöglichkeiten. Grundsätzlich gilt: Je moderner das Fahrzeug und je hochwertiger, desto mehr Optionen habt ihr. Selbstverständlich müssen auch die Voraussetzungen für eine bestimmte Einstellung vorhanden sein. Wenn ihr z.B. keine Sensoren in den Reifen habt installieren lassen, könnt ihr natürlich auch nicht die Reifendruckanzeige aktivieren. 

  Was kostet Auto auslesen? - Alle Kosten im Überblick!

Auf der anderen Seite gibt es manchmal schöne Überraschungen. Da die Autohersteller versuchen, die Herstellung so effizient wie möglich zu gestalten, werden manchmal auch Komponenten in kleineren Fahrzeugen verbaut und standardmäßig aber nicht aktiviert. Vielleicht findet ihr so eine versteckte Option und könnt diese dann über die Software oder App aktivieren. So bekommt ihr ein Feature, dass eigentlich den größeren Modellen einer Baureihe vorbehalten ist. Und das für lau.

Jedes moderne Fahrzeug verfügt über eine Vielzahl an Steuergeräten, die jeweils für eine bestimmte Funktion verantwortlich sind. So gibt es z.B. ein Steuergerät für die Klimaautomatik oder eins für die Zentralverriegelung. Insgesamt können da bis zu 80 oder sogar 100 zusammen kommen. Mit der Software oder App wählt ihr diese Steuergeräte an und sucht nach den von euch bevorzugten Einstellungen. Hier einige Beispiele:

  • Start-Stopp Automatik: Soll die letzte Einstellung vor dem Ausschalten des Motors gespeichert werden, sodass man nicht jedes Mal beim Neustarten diese wieder abstellen muss?
  • Soll neben dem normalen Tacho auch eine digitale Anzeige der Geschwindigkeit angezeigt werden.
  • Wie genau soll sich die Zentralverriegelung verhalten? Sollen immer alle Türen entriegelt werden oder zunächst nur die Fahrertür? 
  • Sollen die elektrischen Fenster sich auch weiterhin öffnen oder schließen wenn man die Tür öffnet und/oder den Motor anlässt? 

Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt – wie gesagt, abhängig vom Modell und Baujahr. So, da wir die Grundlagen nun geklärt haben, gehen wir ans Eingemachte und schauen uns die beiden Varianten zum Auto codieren genauer an:

1. Mit Software und PC/Laptop ein Auto codieren

Bevor Handys so richtig aufkamen bzw. deren Leistungsfähigkeit noch sehr begrenzt war, hatte man praktisch keine Alternative, als sein Auto mit einem PC und dazugehöriger Software zu codieren. Auch heute gibt es noch sehr viele Lösungen auf dieser Basis. 

Ihr kauft also eine entsprechende Software und installiert diese auf eurem Laptop. Wenn ihr nun eine Codierung am Fahrzeug machen wollt, nehmt ihr den Laptop mit zum Wagen und verbindet ihn mit dem Fahrzeug. Hierzu braucht man in jeden Fall einen sogenannten OBD-2 Adapter. Diesen könnt ihr im Internet bestellen. Aber bitte kauft hier keine Billigware aus China … das kann euch im Zweifel die gesamte Elektronik crashen. 

  Carly vs. FIXD - Autoexperten bewerten den besten OBD2-Scanner

Die Verbindung zwischen dem Laptop und dem Adapter muss anschließend aufgebaut werden. Dies geht – je nach Anbieter – über ein Kabel oder auch über Wifi. Nun kommt es auf den Funktionsumfang der Software an, wie und was ihr alles tun könnt. Dabei ist zu beachten, dass nicht jede Software sich mit jedem Fahrzeug versteht. Informiert euch also im Vorfeld, ob die ausgesuchte Software zu eurem Auto passt. 

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Softwarelösung (im Vergleich zu einer App):

Vorteile

  • Man ist unabhängig von einem Handy
  • In vielen Fällen kommt PC-Software mit einem größeren Funktionsumfang als eine App

Nachteile

  • Man muss immer einen PC/Laptop mitbringen/nutzen
  • Meist müssen Updates extra bezahlt werden

2. Mit einer App ein Fahrzeug codieren

Heutzutage machen wir alles mit unseren Handys. Wir verbinden uns mit unseren Freunden, wir machen Online Buchungen und Einkäufe, wir informieren uns über das Weltgeschehen, wir daten, spielen und tun vieles vieles mehr. All das machen wir mithilfe von Apps. Die meisten von uns tragen ihr Handy zudem ständig bei sich und sind an den Umgang mit Apps und dem Handy an sich bestens gewöhnt. Daher liegt die Variante nah, auch das Codieren des Fahrzeugs mit einer App durchzuführen. 

auto codieren mit app zuhause

Apps sind die moderne Variante einer Softwarelösung. Intuitiv weiß man meist, was zu machen ist und wie die App funktioniert. 

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer App Lösung (im Vergleich zu einer Software):

Vorteile

  • Die Nutzung von Apps ist einfach und meist intuitiver als eine Software
  • Man braucht keinen extra PC oder Laptop
  • Apps werden ständig weiterentwickelt und automatisch und kostenlos aktualisiert
  • Neben dem Codieren bieten viele Apps weitere Funktionalitäten

Nachteile

  • Einige Apps haben nur einen begrenzten Funktionsumfang

Software vs. App

Müssten wir uns entscheiden, würden wir ohne Frage zu einer App tendieren. Wir finden, dass es die bessere, modernere und einfacher zu bedienende Option ist. Nun stellt sich nur noch die Frage, welche App man denn wählen sollte. Der Markt ist riesig. Geht man in den Apple Store oder auf Google Play werden einem Hunderte Codier Apps vorgeschlagen. Wie wählt man da nur die richtige aus?

Welche App ist die Richtige?

Bei der Beantwortung dieser Frage sind viele Kriterien zu berücksichtigen. Welches Fahrzeugmodell besitzt man? Möchte man neben dem Codieren auch andere Funktionen nutzen wie z.B. eine Diagnosefunktion, Echtzeitdaten abrufen oder seine neue Batterie selbst am Fahrzeug registrieren können. 

Aus unserer Sicht macht es großen Sinn nach einer App zu suchen, mit der man vieles machen kann – nicht nur codieren. Schauen wir uns doch einfach mal eine der Apps an – wir haben für diesen Bericht die Carly App ausgesucht, da uns der Funktionsumfang und die Benutzerfreundlichkeit sehr gut gefallen haben. Die Carly App bietet neben dem Codieren einige weitere, wirklich tolle Funktionen auf, die wir euch nachfolgend kurz vorstellen wollen. Auf diese Weise kriegt ihr einen Eindruck, was man mit der richtigen App so alles tun kann. Die nachfolgenden Angaben beziehen sich auf die Marke BMW.

Fahrzeugdiagnose

Mit der Carly App kann man eine komplette Fahrzeugdiagnose durchführen. Dabei checkt die App wichtige Daten und stellt das Ergebnis in Ampelfarben dar. So kann man sehr schön und einfach erkennen, ob es “dem Wagen gut geht” oder welche Probleme es gibt. Dies hilft dabei, kleinere Fehler rechtzeitig zu identifizieren, bevor daraus vielleicht ein großes und kostspieliges Problem wird.

auto codieren handy wie geht das

Echtzeitdaten

Ihr könnt während der Fahrt in Echtzeit die unterschiedlichsten Daten abrufen und beobachten wie z.B. den Turboladedruck, den Drehmoment oder auch den Spritverbrauch. Dieser ist viel aktueller und genauer, als ihn der Bordcomputer üblicherweise anzeigt. Auf diese Weise könnt ihr euren Fahrstil anpassen, um den Spritverbrauch zu optimieren. 

Fehlercodes

In jedem Fahrzeug passieren ständig Fehler. Meist sind es kleinere Unstimmigkeiten in den Regelkreisläufen, die vom Fahrzeug automatisch korrigiert werden. Ihr könnt euch diese Fehlercodes anzeigen lassen und dadurch ebenfalls erkennen, ob sich hier vielleicht ein größeres Problem anbahnt. 

Gebrauchtwagencheck

Eine wirklich irre Funktion – und das haben wir so bei keiner anderen App gefunden – ist die Prüfung eines Fahrzeugs auf Tachomanipulation. Solltet ihr einen gebrauchten Wagen kaufen wollen, solltet ihr euch vergewissern, dass mit dem Wagen und dem Tachostand alles in Ordnung ist. Immerhin wird bei 30% aller Gebrauchtwagen am Tacho manipuliert. Die Carly App kann dieser Trickserei auf die Schliche kommen.

  Die besten Geschenke für Vielfahrer

Weitere Funktionen

Neben den bereits erwähnten Funktionalitäten kann die Carly App aber noch mehr wie z.B. einen Emissions Check durchführen, eine neue Batterie registrieren, Wartungen und Servicearbeiten bestätigen (auf diese Weise könntet ihr einen Ölwechsel selbst durchführen und das am Fahrzeug anmelden, damit die Warnungen deaktiviert werden). Außerdem gibt es die Digital Garage. Hierbei könnt ihr alle Daten auf den Server von Carly hochladen und weiter analysieren bzw. sogar per E-Mail weiterverschicken. Diese Funktionen sind jedoch nicht bei allen Modellen verfügbar. Prüft also unbedingt vor dem Kauf welche Funktionen für euer Auto und Modell freigeschaltet sind. Hier findet ihr mehr.

Zusammenfassung

Bei der Entscheidung darüber, welche Software man benötigt, um sein Fahrzeug zu codieren, müssen einige Dinge berücksichtigt werden. Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit eine klassische Software auf einem Laptop zu nutzen oder aber eine App fürs Handy. Aus unserer Sicht hat die Nutzung einer App viele Vorteile im Vergleich zu einer Software/Laptop Lösung. Der App Markt ist sehr groß und die verschiedenen Apps bieten unterschiedliche Funktionalitäten an. Neben dem Codieren können Apps oft noch viel mehr. Schaut euch also die Funktionen an und entscheidet selbst, welche euch wichtig sind. 

Disclaimer DE