Wieso Beschlägt Mein Auto Von Innen?

Besonders in den kalten Wintermonaten müssen sich Autofahrer mit einem wiederkehrenden Problem herumschlagen: Beschlagene Autoscheiben. Feuchte Scheiben während der Autofahrt sind nicht nur nervtötend, durch die verschlechterte Sicht können sie auch ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen. Folgend erklären wir euch, wieso beschlägt mein Auto von innen?

Die Ursache für beschlagene Fensterscheiben ist Feuchtigkeit. Vor allem bei niedrigeren Außentemperaturen im Herbst und Winter, kann die kalte Luft nicht viel Feuchtigkeit speichern. An den kalten Autoscheiben kondensiert die Feuchtigkeit aus der Luft und die Autoscheiben beschlagen von innen.

In diesem Beitrag verraten wir euch nicht nur, was wirklich gegen beschlagene Autoscheiben hilft und welche Rolle Katzenstreu dabei spielt, sondern auch, wie ihr klare Sicht bewahrt und dabei noch Geld sparen könnt!

Was hilft gegen beschlagene Autoscheiben?

Folgende Maßnahmen bieten sofortige Hilfe gegen feuchte Autoscheiben:

Lüftung einschalten: Schaltet die Heizung auf warm, stellt das Gebläse auf die höchste Stufe und die Lüftung so ein, dass die gesamte Luft zur Windschutzscheibe geführt wird. Beim Starten des Fahrzeuges wird zwar zuerst kalte Luft ausgeblasen, doch auch diese hilft dabei, klare Sicht zu bekommen. Beachtet auch die Rückseite und schaltet die Heckscheibenheizung ein. 

Schaltet zusätzlich zur Lüftung auch die Klimaanlage ein, sie trocknet die Luft, die von außen ins Auto gelangt ist und reduziert somit die Luftfeuchtigkeit im Fahrzeug. Lüftet euer Fahrzeug regelmäßig gut durch, auch wenn ihr es in der trockenen Garage abstellt.

Ihr könnt die Scheiben auch manuell trockenlegen, jedoch solltet ihr nicht unbedingt auf die ausrangierten Putztücher zurückgreifen. Diese saugen zu wenig Feuchtigkeit auf und hinterlassen Schlieren, die ebenfalls sicht-einschränkend wirken. Legt euch spezielle Fensterschwämme oder Mikrofasertücher zu, die in Windeseile klare Sicht schaffen.

Diese Schwämme und Tücher bestehen aus Mikrofasern oder Leder. Bei der Anwendung solltet ihr darauf achten, nicht kreuz und quer zu wischen, sondern eine bestimmte Richtung einhalten. Vergesst auch nicht, die feuchten Tücher zu trocknen und regelmäßig auszutauschen. 

Probiert die Entfeuchtung eures Autos auch mit wiederverwendbaren Luftentfeuchtern, die neben der Windschutzscheibe platziert werden, oder mit einfachen Hausmitteln. Befüllt hierzu kleine Säckchen oder Schälchen mit Salz, Kaffee, Reis oder, falls ihr gerade knapp an diesen Zutaten seid, Katzenstreu und platziert diese in eurem Fahrzeug. 

  Wo bekomme ich einen Ersatzschlüssel für mein Auto

Beschlagene Scheibe im Sommer

Warum beschlägt euer Auto von innen im Sommer? Seltener als in den kühlen Herbst- und Wintermonaten, aber auch im Sommer können die Autoscheiben beschlagen, beispielsweise bei Regenwetter. Grund hierfür ist der plötzliche Temperaturabfall

Das Vorgehen in den warmen Sommermonaten bei beschlagenen Fensterscheiben ist gleich wie im Winter. Stellt die Heizung oder Klimaanlage auf die höchste Wärmestufe und richtet den Luftstrom gegen die Windschutzscheibe. Dies sollte Abhilfe schaffen und nachdem ihr wieder freie Sicht habt, könnt ihr die Temperatur wieder heruntersetzen.

Gefährlich bei Gewittern im Straßenverkehr sind neben der schlechten Sicht, auch Hagelschauer, Windböen und Aquaplaning. Abgerissene Äste und anderen Hindernisse auf der Fahrbahn können den Weg zusätzlich erschweren. Seid also auf jeden Fall extra vorsichtig, falls ihr euch bei dieser Wetterlage hinters Steuer setzen müsst!

Autoscheiben von innen gefroren – Was tun?

Niedrige Temperaturen und hohe Feuchtigkeit im Winter – Was nun, wenn aus dem Wasser nun bereits Eiszapfen geworden sind? Wenn eure Autoscheiben von innen gefroren sind, müsst ihr natürlich trotzdem nicht unbedingt auf euer Fahrzeug verzichten. 

Versucht zuallererst das Eis von der Windschutzscheibe zu entfernen, indem ihr euer Auto für einige Minuten komplett durchlüftet. Öffnet dazu alle Autotüren. Zeitgleich könnt ihr eure Scheibe bereits mit dem Eiskratzer bearbeiten.

Schaltet dazu auch die Lüftung auf die Frontscheibe ausgerichtet ein und legt ein trockenes Tuch unter um das geschmolzene Eiswasser aufzufangen. Habt ihr das Eis zum Schmelzen gebracht, wischt auch die restliche Feuchtigkeit mit einem trockenen Tuch auf. Dies kann einige Minuten dauern, seid also geduldig.

Gefrorene Autoscheibe

Auch wenn vereiste Scheiben nervtötend sein können und einige Methoden schnelle Effekte zeigen, solltet auf keinen Fall auf Enteiser im Innenraum zurückgreifen! Neben dem unangenehmen Geruch ist dieses Mittel auch gesundheitsschädigend

Von extremer Hitzeeinwirkung wie die Anwendung von Feuer oder etwa Teelichtern ist ebenso abzuraten, da die Scheiben davon rissig werden können.

Passt eure Fahrgeschwindigkeit immer den jeweiligen Straßenverhältnissen und Wetterbedingungen an und haltet stets genügend Abstand zum Vordermann. Besonders im Winter erleichtert niedertouriges Fahren im hohen Gang das Weiterkommen auf glatten Straßen. 

Feuchtigkeit im Auto vorbeugen

Wieso beschlägt euer Auto von innen und wie könnt ihr dies vorbeugen? Es gibt einige Dinge, die euch helfen können, die zukünftige Scheibenwischerei zu vorzubeugen.

Versucht so wenig Nässe und Feuchtigkeit wie möglich ins Fahrzeug zu tragen. Bei Regen und Schneewetter bringen wir oft unbemerkt eine große Menge an Nässe durch unsere Kleidung ins Fahrzeug. Es ist natürlich übertrieben, bei jedem Einstieg die Treter und feuchten Oberteile zu wechseln, schüttelt jedoch schneebedeckte Jacken oder Regenschirme zumindest grob ab, bevor ihr ins Auto einsteigt.

Dies gilt auch für Fußmatten im Auto, welche die Feuchtigkeit von Schnee und euren nassen Schuhen sofort absorbieren. Bei sehr niedrigen Außentemperaturen könnt ihr die Fußmatten zum Trocknen aus dem Auto nehmen. Alternativ könnt ihr es mit Zeitungspapier unter den Matten versuchen, das Papier saugt die Feuchtigkeit aus den Matten zusätzlich auf.

Inspiziert euer Fahrzeug auch auf andere Feuchtigkeitsquellen. Verwendet ihr etwa Tücher oder Schwämme zum Abwischen der Scheiben, wechselt sie regelmäßig gegen trockene, saubere Tücher und Schwämme aus. 

Beschlagene Autoscheiben vermeiden – Technische Tipps

Nachdem wir euch relativ einfache Möglichkeiten vorgestellt haben, wie ihr die weißen Gespenster an euren Autoscheiben bekämpfen könnt, stellen wir euch hier nun etwas technische Ursachen für beschlagene Scheiben vor.

Verschmutze oder verstopfte Abläufe können Feuchtigkeit im Innenraum begünstigen, zB. wenn sich sich in den Herbstmonaten Laub im Wasserkasten unter der Motorhaube ansammelt. 

Regenwasser sammelt sich an, die Feuchtigkeit dringt dann über die Lüftung in euer Fahrzeug. Überprüft den Wasserkasten bei Bedarf auf Verschmutzung und Verstopfungen bzw. lasst euch vom Fachmann dabei helfen!

Kontrolliert auch Dichtungen im Fahrzeuginnen, etwa ob die Dichtungen am Schiebedach – insofern euer Auto über ein solches verfügt – und Heckscheibe dicht sind. Feuchtigkeit und kalte Luft kann hier unbewusst stetig ins Auto steigen. Gegebenenfalls müsst ihr die Dichtungen austauschen lassen.

Eine der häufigsten Ursachen für immer wieder nasse Autoscheiben, ist ein ausrangierter Innenraumfilter

Der Innenraumfilter ist zuständig für den Luftdurchsatz der Lüftung und Klimaanlage. Ist dieser stark verschmutzt, kommt die Feuchtigkeit nicht aus dem Auto. Deswegen solltet ihr den Innenraumfilter regelmäßig auswechseln – entweder alle 15.000 Kilometer oder zumindest einmal im Jahr. Ihr könnt den Filter entweder beim Autofachmann eures Vertrauens auswechseln lassen oder, euch ein paar Kröten sparen und selber Hand anlegen. 

Innenraumfilter selber wechseln

Wieso beschlägt euer Auto von Innen? – Beschlagene Scheiben können ein Anzeichen für einen Innenraumfilterwechsel sein, da der Luftdurchsatz nicht mehr ausreichend ist, um die Feuchtigkeit zu beseitigen. Beim Wechsel könnt ihr euch für verschiedene Filterarten entscheiden.

Ein Partikelfilter dient dazu partikelförmige Luftverschmutzungen unterschiedlicher Größe aus der Umgebungsluft aufzufangen und die Luft vor dem Einströmen in das Fahrzeuginnere von innen zu säubern. 

Diese Partikel können in flüssigem oder festem Zustand auftreten, beispielsweise Staub, Bremsen-, Reifen- und Kupplungsabrieb oder Pollenstaub. Partikelfilter könnt ihr in den unterschiedlichsten Preiskategorien kaufen.

Ein Kombifilter ist vom Aufbau ähnlich wie ein Partikelfilter und kann wie dieser Pollen und Partikel auffangen, bevor sie ins Fahrzeuginnere eindringen. Kombifilter verfügen über eine zusätzliche Aktivkohleschicht, die auch Gerüche schädliche Gase und sogar Bakterien aus der Umgebungsluft absorbieren kann. 

Aktivkohle besteht zu mehr als 90 Prozent aus Kohlenstoff und besitzt eine feinkörnige Struktur mit großer innerer Oberfläche. Aktivkohle besitzt filternde Eigenschaften und wird auch in Atemschutzmasken, in Industrieanlagen und bei der Abwasserreinigung angewendet.

Welcher Filter ist nun besser für euch bzw. euer Fahrzeug geeignet? Wenn ihr diese Entscheidung nicht von preislichen Unterschieden abhängig machen wollt, kann grob gesagt werden, dass der Kombifilter mit Aktivkohlefilter kann alles, was der Pollenfilter auch kann. Vor allem diejenigen unter euch, die oft in Großstädten, auf Autobahnen und in Industriegebieten unterwegs sind, sollten auf einen Aktivkohlefilter zurückgreifen. 

Nun machen wir uns doch ans Eingemachte! Die meisten Innenfilter-Hersteller legen ihren Produkten eine genaue Gebrauchsanweisung bei, was wenig Erfahrenen eine große Hilfe ist und weswegen der Innenfilter-Wechsel keine Zauberei darstellen sollte. 

  • Je nach Fahrzeugmodell findet ihr den Filter entweder äußerlich unter der Windschutzscheibe verbaut oder im Fußraum auf der Beifahrerseite. Guckt einfach in der Gebrauchsanweisung eures Fahrzeugs nach.
  • Falls ihr auf eine Schraube stößt, löst diese und drückt anschließend die Halteclips hoch. Der Innenfilter sollte nun sichtbar und einfach herauszuziehen sein.
  • Legt nun den neuen Filter ein, beachtet auf jeden Fall die Flussrichtung des Filters, der Pfeil zeigt euch die korrekte Einbaulage an, damit die Luft in die richtige Richtung strömen kann. 

Falls ihr euch dennoch unsicher seid bezüglich der richtigen Montage, lasst noch mal einen Fachmann drüber schauen. Eure Sicherheit und die Funktionstüchtigkeit eures Fahrzeuges stehen an erster Stelle!

Buy Carly