Was kann eine Autodiagnose alles aussagen?

Autodiagnosen sind ein fester Bestandteil des Besitzes eines modernen Autos – ganz gleich, ob es auf dem neuesten Stand der Technik ist oder schon über ein Jahrzehnt alt. Viele Menschen sind sich der Bedeutung einer Autodiagnose nicht bewusst und suchen erst dann eine Werkstatt auf, wenn die „Check Engine“-Lampe (CEL) aufleuchtet oder eine ähnliche Meldung im Multi-Informations-Display (MID) erscheint. Der versierte Besitzer und Fahrer weiß jedoch, wie wichtig regelmäßige Autodiagnosen für eine zuverlässige und stressfreie Fahrt sind. Lasst uns darüber sprechen, was eine Autodiagnose euch sagen kann und wie ihr Zeit und Geld sparen könnt, indem ihr sie selbst durchführt.

Was sagt eine Autodiagnose aus? Eine Autodiagnose gibt Aufschluss über den Zustand der vielen computergesteuerten Steuereinheiten des Fahrzeugs. Ein modernes Auto kann mehr als fünfzig solcher Steuergeräte haben, und jedes einzelne ist über kilometerlange Kabel, Hunderte von Sensoren und Millionen von Computercodezeilen verbunden. Ein Autodiagnose-Scan kann euch sagen, was falsch ist, was in naher Zukunft möglicherweise schief gehen könnte und wie der aktuelle Status der Systeme eures Autos ist. Mit verbrauchergerechten Lösungen wie Carly könnt ihr sogar selbst eine Fahrzeugdiagnose durchführen.

Wie kommt das alles zusammen? OBD macht es möglich. Lasst uns das zunächst einmal kurz erklären.

Was ist OBD?

OBD, oder On-Board-Diagnose, ist eine Schnittstelle und ein Protokoll zur Überprüfung der zahlreichen computergesteuerten Steuergeräte in einem Auto auf Fehler sowie zur Kommunikation mit ihnen. Die zweite Version, OBD2 genannt, ist ein einheitlicher Standard, über den jedes Auto seit 2004 verfügt, unabhängig von Marke und Modell. Der Zugriff erfolgt über einen standardisierten OBD2-Anschluss, der sich im Innenraum befindet, in der Regel in der Nähe des Lenkrads. Üblicherweise befindet er sich unter dem Armaturenbrett oder der Lenksäule, im Handschuhfach oder in Ablagefächern oder im Fußraum hinter einer Verkleidung. Die Betriebsanleitung eures Fahrzeugs oder eine Internetsuche können euch helfen, den Ort zu finden.

Was kann mir eine Autodiagnose sagen?

Eine Autodiagnose kann euch sagen, ob ein Problem mit den kritischen Systemen eures Fahrzeugs vorliegt, z. B. mit dem Motorsteuerungssystem, dem Emissionskontrollsystem, dem Bremssystem, der Lenkung und den Sicherheitssystemen wie dem Airbag-Steuergerät. Diese Systeme sind für die Funktionalität des Fahrzeugs und die Sicherheit von Menschenleben von entscheidender Bedeutung, so dass es von größter Wichtigkeit ist, dass Fehler schnell erkannt und behoben werden.

  Carista vs. Carly - Die besten OBD2-Scanner des Jahres 2021
was kann eine autodiagnose

Die Motorkontrollleuchte- oder Multi-Informations-Display-Anzeige muss nicht immer einen Fehler anzeigen. Wenn z. B. ein Motorsteuerungssensor ein einziges Fehlersignal ausgibt, ist das Steuergerät des Fahrzeugs intelligent genug, um zu wissen, dass es sich nicht um ein dringendes Problem handelt, es aber zu einem werden kann. Das Gleiche gilt, wenn die Bremsbeläge mäßig, aber nicht stark abgenutzt sind. Durch regelmäßige Fahrzeugdiagnosen könnt ihr jedoch diese potenziellen Probleme erkennen, bevor die Motorkontrollleuchte oder das Multi-Informations-Display euch darauf aufmerksam macht, und entsprechend handeln.

Was kann mir ein Autodiagnose-Scan sonst noch sagen?

Ein Autodiagnose-Scan kann euch nicht nur den Status der kritischen Systeme mitteilen, sondern auch Probleme in anderen Systemen wie dem Infotainment-System und der Klimaanlage aufdecken. Wenn ihr mit einem periodisch auftretenden Problem in diesen Systemen konfrontiert seid, ist dies der beste Weg, um die Ursache zu ermitteln.

Darüber hinaus kann ein Diagnose-Scan euch auf anstehende Service- und Wartungsarbeiten hinweisen, die vom Kilometerstand und den Fahrbedingungen des Fahrzeugs abhängen. Außerdem könnt ihr bestimmte Parameter wie Motordrehzahl, Kraftstoffverbrauch, Kühlmittel- und Öltemperatur, aktuelle Geschwindigkeit, GPS-Informationen (falls vorhanden) und vieles mehr überwachen.

Sind Autodiagnose-Scans kostspielig?

Eine typische Werkstatt berechnet für eine Fahrzeugdiagnose zwischen 30 und 80 Euro. Es kann vorkommen, dass euch die Kosten für das Scannen ganz oder teilweise erlassen werden, z. B. wenn euer Fahrzeug unter Garantie steht und das Scannen darin enthalten ist, wenn die Werkstatt eine Werbeaktion durchführt oder wenn ihr zugestimmt habt, dass die Werkstatt alle erforderlichen Reparaturen durchführt.

Wenn man bedenkt, dass ihr mindestens viermal im Jahr oder einmal alle drei Monate eine Fahrzeugdiagnose durchführen lassen solltet – und noch öfter, wenn ihr mehr als 10.000 Kilometer im Monat zurücklegt – können sich die Kosten schnell summieren. Zudem vergeudet ihr kostbare Zeit mit der Fahrt zur und von der Werkstatt sowie mit dem Warten auf die Überprüfung eures Fahrzeugs.

Wie kann ich eine Autodiagnose von zu Hause aus durchführen?

An dieser Stelle kommen die OBD-Scangeräte für Verbraucher ins Spiel. Es gibt viele Formen: Einige sind spezielle Handgeräte, während andere aus einem Kabel und einer Software bestehen, die auf einem Laptop läuft. Die dritte Art ist die vielseitigste, nämlich ein Bluetooth Adapter, der in den OBD2-Anschluss eures Fahrzeugs eingesteckt wird und via Bluetooth mit eurem Smartphone und einer dazugehörigen App kommuniziert. Einige Adapter können mit verschiedenen Apps zusammenarbeiten, während andere so konzipiert sind, dass sie mit einer bestimmten App Hand in Hand arbeiten. Carly ist eine solche Lösung, die aus einem Hardware-Adapter und einer Software-App besteht, die so konzipiert sind, dass sie zu 100 % in Synergie miteinander arbeiten.

  Wie verwendet man ein Diagnosetool beim Auto?

Carly besteht aus dem Carly Universal OBD Scanner, einem Scanner im Taschenformat, der an den OBD2-Anschluss eures Fahrzeugs angeschlossen wird und drahtlos mit eurem Smartphone kommuniziert. Ihr müsst die Carly-App auf eurem Smartphone installieren, die ihr in den App-Stores von Apple oder Android herunterladen könnt. Die Vollversion der App ist kostenpflichtig, aber es gibt eine kostenlose Carly lite App, mit der ihr einige Funktionen ausprobieren könnt, bevor ihr euch festlegt.

was kann eine autodiagnose alles auslesen

Carly kostet euch weniger als 100 € für den Adapter und die App, was ein absolutes Schnäppchen ist! Wenn ihr Carly nur drei- oder viermal benutzt, habt ihr die Kosten für die Autodiagnose bereits wieder hereingeholt, und die folgenden Scans sind in der Tat kostenlos. Ihr könnt die Scans bequem von zu Hause aus oder von einem anderen Ort aus durchführen, während ihr euer Fahrzeug parkt. Carly aktualisiert seine App regelmäßig, sodass keine Gefahr besteht, dass sie veraltet. Carly präsentiert die Scan-Ergebnisse in einer übersichtlichen und leicht zu lesenden Oberfläche mit einfachen deutschen Erklärungen zu den Problemen, anstatt den rohen Fehlercode anzuzeigen, der für Neulinge verwirrend sein kann und zusätzliche Internetrecherche zur Entschlüsselung erfordert.

Carly bietet mehr als nur Scannen

Carly bietet nicht nur Diagnosescans an. Mit der App könnt ihr auch verschiedene Aspekte eures Fahrzeugs codieren, z. B. die Dauer der Scheinwerfer nach dem Verriegeln des Fahrzeugs, das Piepsverhalten der Hupe beim Ver- und Entriegeln, wie oft die Blinker blinken, das Deaktivieren des Motor-Start-Stopp-Systems und vieles mehr. Was codiert werden kann, hängt natürlich von der Marke und dem Modell eures Fahrzeugs ab.

Der Carly Gebrauchtwagen Check ist ein starker Verbündeter bei der Überprüfung eines Gebrauchtwagens. Die Manipulation des Kilometerstandes ist ein massives Problem beim Kauf eines Gebrauchtwagens, da skrupellose Verkäufer einfach den Kilometerstand auf dem Tacho zurückdrehen, um einen höheren Preis zu erzielen. Carly prüft akribisch alle relevanten Steuergeräte und vergleicht Parameter, um dies in einer Weise zu erkennen, die den meisten anderen Tools nicht gelingt.

Wenn ihr euer Auto selbst warten wollt, ist Carly ein hervorragendes Werkzeug dafür, denn es ermöglicht euch, die Wartungsparameter eures Autos einzustellen und zurückzusetzen, z. B. das Ölwechselintervall, nachdem ihr den Ölwechsel bequem in euer Garage durchgeführt habt.

Disclaimer DE