Alle Kosten beim VW Codieren

26.03.2020 | Allgemein, Codieren & Tuning, Hobby Schrauber

Codieren kann eine kostspielige Sache sein vor allem, wenn man dies bei einer Werkstatt macht. Je nach Anzahl der Codierungen kann dies ein paar hundert Euro kosten. Da fragt man sich doch zweimal, ob es dies auch wirklich wert ist. Wir zeigen euch heute eine kostengünstige Alternative die es euch erlaubt, die Kosten beim Codieren eures VWs niedrig zu halten.

Wie viel kostet VW Codieren? Bei einer Werkstatt liegen die Kosten zwischen 10 und 50€. Je nach Anzahl der Steuergeräte kann dies auch deutlich mehr sein. Obendrauf kommen dann noch die Arbeitsstunden die sich meist auf 100€ belaufen. Bei einem größeren Eingriff fallen Kosten von bis zu 300€ an. Eine einfache und vor allem auch kostengünstige Alternative bietet die Carly App. Diese erlaubt es euch für grade einmal 100€ alle Codierungen bei eurem VW selber zu codieren.

Jedoch zeigen wir euch heute nicht nur welche Vorteile es hat, die Carly App zu verwenden, sondern auch was euch Werkstätten übers codieren nicht verraten.

Was kann ich bei meinem VW alles codieren?

Bei der Codierung eures VWs habt ihr unzählige Möglichkeiten und die Anzahl variiert je nach Modell. Allerdings kann man sagen, dass ihr mithilfe der Carly App jede gewünschte Codierung durchführen könnt, egal welches Modell. Wir zeigen euch heute einige der beliebtesten Codierungen für euren VW. Vielleicht werdet ihr ja fündig.

VW Spiegel Codieren

Eine der am häufigsten gesuchten Optionen ist die Codierung der Spiegel. Hier stehen euch auch unzählige Möglichkeiten zur Verfügung. So könnt ihr zum Beispiel einstellen, dass sich die Spiegel beim Einlegen des Rückwärtsganges automatisch neigen, sodass ihr einen besseren Überblick über die Gegend hinter euch habt.

Aber auch die Codierung um die Spiegel automatisch ein- ausklappen zu können, ist mit der Carly App kein Problem. Hier könnt ihr einstellen bei welcher Geschwindigkeit die Spiegel ausklappen, nachdem sie beim Parken eingeklappt waren. Außerdem könnt ihr verschiedene Codierungen ausprobieren und testen welche Einstellung am besten zu euch passt.

VW Navi Codieren

Eine sehr beliebte Codierung ist das Navi. Dieses ist auch bei jedem neueren VW verbaut und ist somit ziemlich für jeden Leser nützlich, der seinen VW codieren möchte. Wie immer habt ihr viele Optionen, zwischen denen ihr wählen könnt. Unter anderem besteht die Möglichkeit Tankstellenvorschläge anzeigen zu lassen, wenn der Tank dem Ende zu geht. So werdet ihr nicht mehr auf der Strecke liegen bleiben und habt eine Sorge weniger beim Autofahren.

Aber auch die Verwendung des Navigationssystems während eines Updates lässt sich mit der Carly App codieren. Standardgemäß ist nämlich bei einem Update das Navi nicht verfügbar und dies kann vor allem bei der Reise in eine neue Stadt zum Problem werden. Außerdem ist das Navi im Auto viel sicherer als, wenn man zum Beispiel den Routenplaner am Handy aktiviert, da man leichter abgelenkt wird und den Blick von der Straße nimmt.

  Wie funktioniert ein Head-up-Display? + Tipps zum Nachrüsten

VW Fernlicht Codieren

Beim Codieren eures Fernlichts habt ihr eine riesige Auswahl an Codierungen, die ihr an eurem VW durchführen könnt. Je nach Modell habt ihr unterschiedlich viele Auswahlmöglichkeiten. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine der beliebtesten Codierungen beim Fernlicht das automatische Abblenden bei einem entgegenkommenden Auto ist. So wird das Fernlicht automatisch abgeschaltet, sobald das System ein näher kommendes Auto erkennt. Dies ist vor allem abends von Vorteil.

Mit der Hilfe der Carly App habt ihr aber auch die Möglichkeit viele andere Codierungen bei eurem VW durchzuführen. Aber ist dies denn überhaupt sicher? Und erspare ich mir damit auch Zeit? Genau das erfährst du in den nächsten paar Absätzen!

Eine Liste mit allen Codierungen für euren VW findet ihr auf der Carly Website.

Worauf muss ich beim Codieren achten?

Das Codieren eines Autos ist etwas, mit dem die meisten Leute nicht viel zu tun haben. Jedoch ermöglicht die Carly App genau das selber zu tun und erspart euch somit den Weg zur Werkstatt und obendrein auch noch die sonst anfallenden Werkstattkosten. So kann jedermann ganz einfach und schnell sein Auto von zu Hause aus codieren und am nächsten Tag damit in die Arbeit fahren.

Jedoch gibt es ein paar Dinge, auf die man beim Codieren bei eurem VW mit der Carly App achten sollte. So ist es wichtig, dass ihr euch sicher seid welche Codierung ihr vornehmen wollt. Mit der Carly App habt ihr dabei eine gute Übersicht und könnt ganz einfach die Codierung auswählen die ihr codieren wollt.

Natürlich gibt es hier auch Codierungen, die schwerer sind als manch andere. Hier können wir euch nur raten mit einer leichten und unkomplizierten anzufangen um das Codieren mal zu lernen und dann immer weiter nach oben zu gehen.

  Was tun bei Tachomanipulation? Die 4 wichtigsten Schritte!

Generell kann beim Codieren nichts schiefgehen. Ihr schaltet ja nur Funktionen frei, die vorher einfach noch nicht aktiviert waren. Mit der Carly App braucht ihr euch keine Gedanken machen, dass euer Steuergerät möglicherweise falsch programmiert wurde, da es euch anzeigt, wie und was ihr codieren müsst, um zum Beispiel euer Fernlicht zu codieren.

Ihr solltet aber darauf achten, die Codierungen genauso durchzuführen und euch die Zeit zunehmen die Codierung gewissenhaft durchzuführen, damit auch ja alles so funktioniert wie ihr es wollt.

Was brauche ich zum Codieren?

Viele von euch stellen sich sicher die Frage was sie denn alles zum Codieren ihre VWs brauchen. Diese Frage wird oft gestellt und ist auch berechtigt, da viele Modelle ein bestimmtes Auslesegerät brauchen, um überhaupt mal zu wissen, was man codieren kann und was nicht.

Jedoch hat hier die Carly App mal wieder weiter gedacht. Und zwar kommt bei der Carly App auch gleich ein Adapter mit, der es möglich macht, euer Auto zu codieren, ohne dabei noch mehrere hundert Euro für weitere Module zu zahlen. So erspart ihr euch einen Haufen Geld und das Codieren eures VWs ist einfacher denn je.

Die Carly App inklusive Adapter kostet insgesamt 100€. Im Vergleich zu anderen Anbietern spart ihr euch also eine Menge Geld und vermutlich auch unnötigen Stress, denn mit der Carly App könnt ihr die Codierungen ganz einfach und schnell selber durchführen.

Erspar ich mir durch das selber Codieren Geld?

Wie schon oben kurz erwähnt ist das Codieren in der Werkstatt ein teurer Spaß und verständlicherweise ist nicht jeder bereit den auch zu zahlen. Es gibt aber auch viele Anbieter, die das Codieren zu Hause ermöglichen. Oftmals belaufen sich die Kosten immer noch auf ein paar hundert Euro da die Anschaffung der benötigten Materialien nicht billig ist und man auch geprüfte Ware in seinen VW einbauen möchte. Obendrein kommt auch noch das stundenlange recherchieren der Teile, die man zum Codieren benötigt. Und ob dies dann wirklich das ist, was man braucht weiß man auch erst, wenn man es nach mühsamer Arbeit eingebaut hat.

  Wo lasse ich mein Auto tunen? Wir helfen weiter!

Glücklicherweise gibt es die Carly App. Diese ermöglicht es euch für wenig Geld ganz viel mit eurem VW zu machen. Ihr erspart euch aber auch die lange Recherche zu den Teilen, da die Carly App mit einem Adapter kommt, der es euch ermöglicht euren VW selber zu codieren und auszulesen. Somit erspart ihr euch sehr viel Geld und braucht auch nicht nach den passenden Teilen suchen, denen ihr nicht 100% vertraut. 

Außerdem ist die Verwendung der Carly App sehr einfach. Die möglichen Codierungen an eurem VW werden euch angezeigt und ihr könnt wählen, was genau ihr codieren möchtet.

Die Firma Carly bietet auch eine Liste an, wo ihr alle möglichen Codierungen online nochmal einsehen könnt. Dabei wird auch beschrieben was genau ihr codiert und in welchem Steuergerät ihr diese Codierung findet. Dies erleichtert das Codieren erheblich und gibt euch auch noch einen besseren Einblick darin, wie die Codierung funktioniert.

Kann ich alle Codierungen auch selber machen?

Oft stellt man sich die Frage, ob man denn auch wirklich alle Codierungen selber machen kann ohne dafür in die Werkstatt fahren zu müssen. Außerdem stellt man sich die Frage, ob man denn ein gewisses Vorwissen haben muss, um seinen VW zu codieren oder ob dies auch ganz ohne mechanische Kenntnisse machbar ist.

Diese Frage ist im Falle der Carly App eindeutig mit “Ja” zu beantworten. Carly bietet eine benutzerfreundliche Alternative zum herkömmlichen Codieren und ist für jedermann verständlich ohne einen technischen Wortschatz zu haben. So könnt ihr alle Codierungen ganz einfach allein durchführen und braucht auch nicht zur Werkstatt zu fahren.