MINI 3. Gen (F54, F55, F56, F57, F60) – Liste mit allen Codierungen

Seit dem Jahr 2013 werden die Minis der neuen Generation nun hergestellt. Mit den Modellen F54, F55, F56, F57 und F60 kamen von 2013 bis 2017 jedes Jahr ein neues Modell heraus. Sie alle haben aber etwas gemeinsam: ihre Codierungen. Wir wollen uns heute genau diesen Codierungen widmen. Gemeinsam werden wir einige der Codierungen analysieren und auf ihre Verwendungsbereiche eingehen. Lasst uns also gar nicht viel reden und legen wir los.

Also, welche Codierungen für die Minis der 3. Generation gibt es? Im Gegensatz zu den vorherigen Modellen gibt es bei den Minis der 3. Gen eine noch breitere Palette an Möglichkeiten. Waren es beim R56 (2006-2014) “nur” 30 Kategorien, so sind es bei den heutigen Modellen ganze 48 Bereiche, in denen ihr eure persönlichen Vorzüge einspielen könnt. Diese Bereiche umfassen auch immer mehr den Bereich im Inneren des Fahrzeuges, wie zum Beispiel das Active Sound Design oder der Ambientenbeleuchtung. Für die Minis der 3. Gen gibt es aber auch weiterhin die altbekannten Codierungen an der Außenwelt.

In diesem Artikel beschreiben wir einige Codierungen im Detail, sodass ihr ganz einfach selber euer Auto personalisieren könnt. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

  Wie viel kostet Carly?

Mini 3. Gen – Heckklappe codieren

Bleiben wir gleich am Heck der kleinen Flitzer. Gleich unterhalb von den Spoilern befindet sich die Heckklappe, die uns Zugriff auf den Kofferraum gewährt. Dafür gibt es wieder drei verschiedene Codierungen, die das Leben mit den Minis der 3. Gen erleichtern sollen.

Optische Bestätigung für Heckklappe. Wir werden später auch noch zu einigen Features des Lichts etwas sagen, aber diesen Punkt nehmen wir schon mal vorweg. Wenn das Fahrzeug bereits abgeschlossen ist und ihr die Heckklappe erst dann schließt, erhaltet ihr vom Auto eine kurze optische Bestätigung über die Blinker, um euch zu vermitteln, dass das Fahrzeug nun vollständig geschlossen ist. Das hat allerdings nur einen Effekt, wenn das Fahrzeug auch mit dem Komfortzugang ausgestattet ist.

Heckklappe schließen mit Funkschlüssel. Die Heckklappe lässt sich außerdem auch mit dem Schlüssel schließen. Dafür müsst ihr auch noch den “Panikalarm Fernbedienung” aktivieren und wenn möglich auch den Punkt “Heckklappe schließen mit Funkschlüssel – Zusatz”. Die Funktion ist aber wieder mal nur für Fahrzeuge mit elektronisch schließbarer Heckklappe verfügbar.

Heckklappe schließen mit Fußraumschalter. Nun gibt es aber noch die Möglichkeit, die Heckklappe aus dem Innenraum zu schließen. Genauer gesagt, aus der Fahrerposition. Dafür gibt es im Fußraum des Fahrers einen Schalter, mit dem die Heckklappe von alleine einfährt. Ihr könnt die Funktion ein- oder ausschalten. 

Mini 3. Gen – Einparkhilfe

Kommen wir nun zu etwas, dass dem ein oder anderen schon mal den Tag gerettet hat, oder auch womöglich etwas versaut, da es nicht optimal funktioniert hat. Die Rede ist von der Einparkhilfe. Sie hat in den letzten Jahren einen nicht mehr wegzudenkenden Platz in den Autos der heutigen Zeit eingenommen. Deshalb könnt ihr auch hier Einstellungen ganz nach eurem Geschmack vornehmen.

PDC Ansicht. PDC ist nichts anderes als die Einparkhilfe selbst. Ihr könnt in diesem Punkt die Ansicht der Einparkhilfe wählen. Vertikal oder horizontal?

Einparkhilfe bei Rückwärts rollen. Vielleicht ist es dem ein oder anderen schon mal passiert, aber manchmal lässt man sich mal ein paar Meter zurückrollen, statt den Retourgang einzulegen. Um auch in solchen Fällen eine heile Stoßstange zu bewahren, könnt ihr die Einparkhilfe auch für das rückwärts rollen aktivieren. 

Warnton Lautstärke vorne. Nun zum Piepsen. Wem das laute Gepiepse auf die Nerven geht, kann die Lautstärke des Signaltons auch leiser machen. Die folgenden Stufen sind dafür möglich:

  • Sehr schwach
  • Schwach
  • Mittel
  • Stark
  • Sehr stark

Wer es lieber lauter und eindeutig hat, kann die Lautstärke des Warntones auch auf stark oder sehr stark setzen. Wenn es nicht passt, könnt ihr es ja jederzeit wieder ändern.

Warnton Lautstärke hinten. Selbiges gilt auch für den Signalton hinten. Ihr könnt dieselben Stufen wie vorne anwenden und auch diese können jederzeit wieder geändert werden. Eventuell ist es aber sinnvoll, den Ton hinten etwas lauter zu haben, da man dort oft nicht ganz so gut hinsieht wie vorne.

Einparkhilfe abschalten – Weglimit. Um die Einparkhilfe wieder abzuschalten, gibt es zwei Wege. Der Erste ist das Weglimit. Das bedeutet, dass sich die Einparkhilfe nach der von euch festgelegten Distanz im Vorwärtsgang automatisch abschaltet, sofern die Strecke an einem Stück gefahren wurde. Die Distanzen variieren dabei sehr stark:

  • 1 m
  • 10 m
  • 20 m
  • 50 m
  • 75 m
  • 100 m
  • 150 m
  • 200 m
  • 250 m

Einparkhilfe abschalten – Geschwindigkeits-Limit. Ebenso kann die Schwelle zur Abschaltung der Einparkhilfe nach Geschwindigkeit erfolgen. Hierbei gibt es folgende Zahlen:

  • 1 km/h
  • 10 km/h
  • 20 km/h
  • 36 km/h

Rückfahrkamera abschalten – Weglimit. Wie auch die Einparkhilfe muss sich die Rückfahrkamera irgendwann mal abschalten, damit man den Bildschirm wieder für andere Dinge nutzen kann. Ihr könnt dafür wieder zwischen den bereits bekannten Wegstrecken wählen und diese separat zu der Einparkhilfe setzen.

Rückfahrkamera abschalten – Geschwindigkeitslimit. Außerdem könnt ihr auch wieder eine Geschwindigkeit wählen, ab der sich die Rückfahrkamera ausschalten soll. Wenn ihr nicht genau wisst, was für euch besser ist, könnt ihr einfach mal etwas ausprobieren. Für jeden passt etwas anderes besser, und deswegen gibt es auch so viele Möglichkeiten. 

Mini 3. Gen – Head-Up Display

Weiter geht es mit einem Feature im Innenraum. Das Head-Up Display ist seit einigen Jahren in unseren Autos vertreten und liefert uns alle wichtigen Daten direkt auf die Windschutzscheibe, sodass wir den Straßenverkehr immer im Blick haben. Welche Werte ihr genau angezeigt bekommen wollt, ist ganz euch überlassen. 

Tempomat im Head-Up Display. Als durchaus nützliche Anzeige kann man den Tempomat in sein Head-Up Display übertragen. Damit müsst ihr nicht mehr etwas nach unten schauen, und beim Einstellen des Tempomaten verbringt man häufig mal ein paar Sekunden damit, die richtige Geschwindigkeit zu finden. In diesen Sekunden kann viel passieren, auch wenn man am wenigsten damit rechnet. Um die Funktion zu aktivieren, muss “Tempomat in Head-Up Display” im iDrive Steuergerät aktiviert werden, sowie der Punkt “Tempomat in Head-Up Display – Zusatz”.

Startbildschirm HUD. Damit wird der Startbildschirm im HUD angezeigt, wenn dieses gestartet wird. Das ist also für das Fahren eher weniger relevant, kann aber trotzdem jederzeit an- oder ausgeschalten werden.

Entertainment Menü im HUD. Ein sehr nützlicher Punkt ist auch die Anzeige des Entertainment-Systems im HUD. Immerhin verbringt man oft sehr viel Zeit bei der Suche nach dem richtigen Radiosender oder auch nach einem passenden Lied, wenn man gerade mit Bluetooth oder AUX verbunden ist. Wenn “Entertainment Menü in HUD” an ist, werden euch die Musikliste sowie der Radiosender im HUD angezeigt. Damit müsst ihr die Augen wieder einmal weniger von der Straße nehmen.

  Gibt es eine App um Tachomanipulation zu erkennen?

Anrufliste im HUD. Auch die Anrufliste kann im HUD angezeigt werden. Seit der Einführung von Freisprecheinrichtungen ist es zwar nicht mehr üblich mit dem Handy am Ohr zu telefonieren, doch auch das Suchen eines Kontaktes dauert seine Zeit. Sollte man zwar nicht machen, aber sind wir mal ehrlich, es hat jeder schon mal gemacht. Speziell auch in Berufen, in denen viel telefoniert werden muss.

mini cooper 3. generation codieren

Telefonbuch im HUD. Passend dazu könnt ihr euch auch das Telefonbuch in das HUD projizieren lassen. Damit könnt ihr auch nicht so häufig kontaktierte Nummern schnell und vor allem sicher auswählen. 

Sprachbefehl im HUD. Wie ihr merkt, kann man sich so ziemlich alles in das Head-Up Display spielen. Wer oft Sprachbefehle verwendet, kann sich die Bestätigung dafür im HUD anzeigen lassen.

Anzeige Autobahnabzweigung im HUD. Unser vorletzter Punkt betrifft das Navi. Wenn ihr auf der Autobahn unterwegs seid, könnt ihr euch die Information für das Verlassen der Autobahn direkt im HUD anzeigen lassen. Die Information wird dann symbolisch dargestellt, sodass ihr es leichter habt, die Ausfahrt zu erkennen und rechtzeitig die Spur zu wechseln. 

Entertainment/Telefon Informationen im HUD. Damit die vorhin genannten Funktionen von Telefon, Radio und Musik auch richtig funktionieren, müsst ihr noch diesen Punkt auf “an” setzen. Ihr findet dann eine Checkbox für die Anzeige von Entertainment und Telefon Informationen im HUD in den iDrive Einstellungen: 

Mini 3. Gen – Sportanzeigen codieren

Minis vermitteln immer ein Gefühl von Komfort und Verwendbarkeit, gleichzeitig vermitteln sie aber auch ein immer sportlicheres Gefühl beim Fahren. Die Go-Karts für die Straße sind immer für einen kleinen Sprint zu haben und es macht tierisch Laune, die kompakten Autos mit ordentlich Dampf ein wenig zu pushen. Dafür ändert sich auch etwas im Innenraum, und zwar bei den Anzeigen. Die für den Sportmodus entwickelten Anzeigen könnt ihr jetzt auch nochmal anpassen.

Sportanzeigen – Einheit für Leistung. Standardmäßig sind wir die Anzeige in PS gewohnt. Diese Einheit hat sich über die Zeit nun mal durchgesetzt. Doch speziell bei Werksangaben sind oft auch kW zu finden, und manch einem ist diese Einheit lieber. Deshalb könnt ihr auch für euren MIni der 3. Gen die Leistungsanzeige in kW haben.

Sportanzeigen – Einheit für Drehmoment. Normalerweise finden wir in den Angaben meist nur die Einheit Newtonmeter, kurz Nm. Für Amerikaner kann das aber auch verwirren, weshalb die zusätzliche Funktion “lb ft” zur Verfügung steht sowie “kgm”, also Kilogramm per Meter.

Sportanzeigen. Was, wenn ihr aber gar keine Sportanzeigen wollt? Auch das geht. Dafür müsst ihr den Punkt “Sportanzeigen” einfach auf “aus” setzen. Bei einigen Motoren werden die notwendigen Daten allerdings nicht an das iDrive übermittelt, weshalb die Anzeige nicht aktiv ist oder dauerhaft `0´ anzeigt. Das kommt besonders oft bei Dieselmotoren vor. 

Sportanzeigen – Einheiten. Wir haben die Einheiten bereits kurz angeschnitten, jedoch müsst ihr für die Änderung der Einheiten nicht immer zurück zum Codierungsgerät laufen. Ihr könnt die Einheiten auch im Menü der iDrive Einstellungen ändern, auch während der Fahrt.

Sportanzeigen – Farbe. Zuletzt haben wir auch noch die Anzeige der Sportfunktionen in verschiedenen Farben. Wer schon mal in einem M-Modell gesessen ist, weiß, dass dort die Anzeigen üblicherweise rot sind. In eurem Mini könnt ihr die Anzeige aber auch Orange machen, je nachdem, was euch besser gefällt. Damit sind wir auch schon mit den Sportanzeigen durch.

Mini 3. Gen – Tagfahrlicht codieren

Das Tagfahrlicht ist ein sehr häufig diskutiertes Thema und auch eines, bei dem ihr viel selbst entscheiden könnt. Gab es bei den Minis der 1. Gen noch weitaus mehr Funktionen die zu codieren waren, so sind es bei den Minis der 3. Gen nur noch magere zwei.

Tagfahrlicht – Schalterstellung. Nummer eins ist die Schalterstellung. Diese legt fest, in welchen Schalterstellungen das Tagfahrlicht aktiv sein soll. Die Möglichkeiten sind wie folgt:

  • Aus
  • A oder 0
  • A, 0 oder 1

Je nachdem wie ihr euch entscheidet, wird das Tagfahrlicht in den von euch gewählten Positionen aktiviert. 

Tagfahrlicht. Punkt zwei trägt den simplen Namen “Tagfahrlicht”. Hier könnt ihr die obige Einstellung noch übertrumpfen, wenn ihr euch sowieso sicher seid, wie ihr fahren wollt und keine Lust auf Schalter drehen habt. Die Auswahl kann getroffen werden zwischen:

  • Menüpunkt anzeigen
  • Dauerhaft aus
  • Dauerhaft an

Dauerhaft an/aus ist klar. Unter Menüpunkt anzeigen kann ein weiterer Menüpunkt im iDrive angezeigt werden, um den Tagfahrlicht-Modus einzustellen. Damit wären wir auch schon wieder mit dem Tagfahrlicht durch.

Mini 3. Gen – Spiegel codieren

Ein sehr großer Punkt beim Mini der 3. Gen sind die Spiegel. Diese haben noch mehr Funktionen als die der Vorgänger bekommen und machen euch das Leben leichter. Doch wo viele Funktionen sind gehört auch viel eingestellt, und deshalb schauen wir es uns gemeinsam an.

Komfort Einklappen für Seitenspiegel. Wir werden später auch nochmal zu den Komfortfunktionen der Minis kommen, aber diese Funktion ziehen wir einmal vor. Sofern euer Auto einen LIN-Bus verbaut hat, können die Seitenspiegel bei gedrückt halten der Verschließentaste automatisch einklappen und werden beim Aufsperren wieder ausgeklappt. Und was ist der LIN-Bus? Nun, dieser ist meist nur verbaut, wenn auch eine Außenspiegelheizung vorhanden ist. 

Spiegel ausklappen nach Komfortschließen. Da hätten wir auch schon das ausklappen, wenn ihr das Auto wieder aufsperrt. Wenn die Funktion auf “an” gestellt wird, klappen die Spiegel also wieder von alleine aus, sofern sie zuvor durch das Komfortschließen eingeklappt wurden.

Spiegel automatisch ausklappen. Die zweite Variante zum ausklappen der Spiegel ist eine gewisse Geschwindigkeit zu wählen. Sobald die Geschwindigkeit erreicht wurde, klappen die Spiegel wieder aus. Folgende Geschwindigkeiten sind zu wählen:

  • 1 km/h
  • 10 km/h
  • 20 km/h
  • 40 km/h

Ob es so sinnvoll ist, die Außenspiegel erst bei 40 km/h wieder ausklappen zu lassen ist jedem selbst überlassen. Wir befürchten aber, dass die Verkehrsübersicht ein wenig darunter leiden könnte, auch wenn es aerodynamische Vorteile mit sich bringt. Zumindest kleine.

Spiegel Neigfunktion. Bei etwas geringeren Geschwindigkeiten benötigt man unter Umständen die Neigfunktion der Spiegel. Es gibt insgesamt zwei Punkte, “Spiegel Neigfunktion 1/2 “ und “Spiegel Neigfunktion 2/2”, die man dafür auswählen muss. Das ist notwendig, um die eigentliche Funktion zu ermöglichen.

Spiegel neigen im Rückwärtsgang. Das ist die Funktion, um die es also geht. Sie ist besonders hilfreich, wenn ihr parallel einparkt, da ihr damit den Bordstein besser im Blick habt. Leider ist auch diese Funktion nur verfügbar, wenn in eurem Auto ein LIN-Bus, sprich eine Außenspiegelheizung verbaut ist.

Spiegelneigung im Rückwärtsgang. Hoffen wir mal, dass jeder von euch Zugriff auf diese Funktionen hat. Wenn das so ist, könnt ihr auch noch bestimmen, wie stark die Spiegel im Rückwärtsgang neigen sollen. Die Abstufung erfolgt in drei Teilen:

  • Schwach
  • Mittel
  • Stark

Was am besten passt, müsst ihr versuchen. Es hängt auch stark davon ab, wie ihr sitzt, weshalb es schwer ist, eine pauschale Empfehlung abzugeben.

  Wo ist der OBD2-stecker in meinem Skoda Yeti (2009-2017)

Spiegel einklappen bei Warnblinker. Bei der folgenden Funktion solltet ihr euch überlegen, was es heißt, die Funktion an bzw. aus zu haben. Zum einen kann es bei einem Unfall nicht so schlecht sein, wenn die Spiegel eingefahren werden, oder auch um in der Rettungsgasse etwas mehr Platz zu schaffen. Andererseits bedeutet das auch, nur auf den Rückspiegel im Auto angewiesen zu sein. Im Stau ist es damit meist unmöglich, von hinten kommende Einsatzfahrzeuge zu sehen.

spiegel codieren MINI cooper

Höchst-Geschwindigkeit für Spiegel einklappen. Damit könnt ihr festlegen, bei welcher Geschwindigkeit ihr die Spiegel noch einfahren könnt. Zur Wahl stehen die Werte:

  • 10 km/h
  • 20 km/h
  • 40 km/h
  • 60 km/h

Seine Spiegel bei 40 km/h plus noch einzuklappen ist wieder einmal nicht zu empfehlen, aber wer es trotzdem machen will, soll es gerne ausprobieren. Wir raten euch davon aber ab. 

Mini 3. Gen – Komfortfunktionen codieren

Nun also zu den angesprochenen Komfortfunktionen. Sie machen die Minis zu richtigen Daily Drivern, da sie uns das Leben im Umgang mit gewissen Dingen einfach enorm erleichtern. Egal, ob Stadt oder Land, Kinder oder alleine, die Komfortfunktionen finden immer irgendwo Gebrauch. Im Gegensatz zu Vorgängermodellen können nicht für jeden Schlüssel separate Einstellungen getroffen werden, was aber im generellen nicht so tragisch sein sollte. Legen wir also los.

Komfortöffnen Schiebedach sofort. Wenn ihr die Fenster und das Schiebedach mittels Komfortöffnen nach unten fahrt, gibt es immer eine Verzögerung für das Schiebedach. Damit es gleich mit den Fenstern öffnet, könnt ihr diese Funktion aktivieren.

Komfortschließen Schiebedach sofort. Gleiches gilt auch wieder beim Schließen. Besonders wenn man in Eile ist, möchte man nicht noch warten bis das Gute alte Schiebedach sich auch mal verschlossen hat. Daher einfach die Sofortschließung aktivieren.

Komfortöffnen Fenster gleichzeitig. Auch bei den Fenstern sind die hinteren immer etwas langsamer. Wenn ihr aber wollt, können alle Fenster gleichzeitig herunterfahren, indem ihr den Punkt “Komfortöffnen Fenster gleichzeitig” aktiviert. Ob ihr es braucht oder nicht ist etwas anderes, aber möglich ist es auf jeden Fall.

Komfortschließen Fenster gleichzeitig. Wie auch beim Schiebedach können die Fenster wieder beim Schließen gleichzeitig, also wenn man so will sofort, hochfahren. Da es aber in der Regel nicht so lange dauert wie das Schließen des Schiebedachs, muss man auch nicht warten.

Komfortöffnung Sender. Und wie aktiviere ich die Komfortöffnung eigentlich? Wenn ihr den Punkt “Komfortöffnung Sender” auf “an” habt, werden alle Fenster und auch das Schiebedach nach langem drücken des Entriegeln-Knopfes geöffnet. Speziell im Sommer ist das super cool, wenn man schon vor dem Einsteigen alles offen hat, damit es schon mal durchzieht. Außerdem könnt ihr gleich losfahren und seid nicht mit dem Öffnen der Fenster beschäftigt.

Komfortschließung Sender. Wenn man dann aber mal angekommen ist, kann man sich auch gleich wieder aus dem Staub machen, indem man die Komfortschließung über den Sender macht. Aktiviert wird sie durch langes Drücken der Schließentaste. Damit bleibt das Auto schön dicht und sicher vor Autodieben.

Komfortschließung Tür (Comfort Access). Wenn euer Auto Comfort Access besitzt, könnt ihr die Fenster auch über den Türgriff schließen. Für ein normales abriegeln wird nur ein kurzes Antippen der Schließ-Fläche benötigt, um die Fenster und das Schiebedach zu schleißen müsst ihr die Fläche etwas länger berühren.

Komfortöffnung – Verzögerung. Wenn ihr nicht wollt, dass sich gleich alles öffnet, könnt ihr auch eine Verzögerung wählen. Die Zeiten sind folgende:

  • 0,0s
  • 0,5s
  • 1,5s
  • 2,5s

Das heißt, bei einer Verzögerung von 1,5s werden die Fenster erst anderthalb Sekunden nach Betätigen des Komfortöffnen heruntergefahren. Auch das Schiebedach ist bei der Verzögerung inkludiert.

Komfortschließen Verzögerung (Spiegel). Das ist die allgemeine Verzögerung beim Schließen. Die Werte sind:

  • 0,0s
  • 0,5s
  • 1,5s

Nach dieser Zeit werden die Fenster und das Schiebedach geschlossen und auch die Spiegel klappen sich ein. Bei 0,0s passiert dies sofort beim Abschließen.

Mini 3. Gen – Was kann ich codieren?

Wie wir anfangs erwähnt haben, gibt es für den Mini der 3. Gen insgesamt 48 Kategorien, in denen codiert werden kann. Wenn wir alle der Kategorien im Detail durchbesprechen würden, säßen wir wahrscheinlich morgen noch da. Deshalb haben wir die restlichen Kategorien in einer Tabelle für euch aufgeschrieben und sie nach Innen, Außen und Generell sortiert.

Mini 3. Gen – Codierungstabelle

Innen AußenGenerell
Active Sound DesignBlinkerEinstiegshilfe
AmbientenbeleuchtungBremslichtFahrassistent
AudioFernlichtFahrdynamik
FensterheberHeimleuchtenMotor Start Stop
iDrive MenüsScheinwerferreinigungÖffnen
iDrive StartlogoSidemarkerRegen-Licht Sensor
iDrive WarnungenStandlcihtReifen
KlimaanlageTürlichtReinigung
KombiinstrumentWelcome LightSide View Kameras
NavigationSchließen
SchaltpunktanzeigeSpannungsüberwachung
Sitz Warnanlage
Sitzheizung
Tacho
Tank
Telefon
Uhr/Datum
Video während Fahrt
Warmungen

Mehr Infos zu den weiteren Codierungen findet ihr hier.

Buy Carly