Wie kann ich meinen BMW selber codieren?

06.06.2020 | Codieren & Tuning, Hobby Schrauber

Ihr habt euch sicher schon einmal gefragt, ob es Funktionen an eurem BMW gibt, die ihr noch gar nicht kennt. Oder auch, ob ihr bevorzugte Einstellungen festlegen könnt, die ihr bisher bei jedem Neustart wieder und wieder eingeben müsst. Die Antwort ist “Ja”. Das geht sogar ganz einfach. 

Wie kann ich meinen BMW selber codieren? Grundsätzlich ist es gar kein Problem euren BMW selbst zu codieren. Dazu braucht ihr nur die richtige App und schon kann es losgehen. Ihr braucht auch keine Profis zu sein oder viel technisches Verständnis mitbringen. Ihr braucht euch nur durch das Menü der App zu orientieren und die gewünschte Einstellung festlegen. Beim Codieren wird das zuständige Steuergerät eures BMW bearbeitet und die gewünschte Funktion wird in Form von Fehlercodes gespeichert.

Nachfolgend zeigen wir euch wie ihr die beste Codierungs App findet und worauf ihr unbedingt achten müsst, wenn ihr an eurem BMW Veränderungen vornehmt. Viel Spaß beim Lesen und Codieren eures BMW!

  So Kann Jeder Sein Auto Selber Codieren

Die richtige App auswählen

Um euren BMW codieren zu können braucht ihr eine Software, ein externes Gerät oder einfach eine App für das Smartphone. Die letzte Variante ist mit Abstand die einfachste und komfortabelste. Ganz besonders für BMW empfiehlt sich die Carly App. Diese versteht sich besonders gut mit der bayerischen Marke. Zunächst einmal downloadet ihr einfach die App aus dem App Store oder von Google Play. Gleichzeitig bestellt ihr über die Website des Anbieters einen OBD-2 Adapter (wir kommen später darauf zurück). Wenn der Adapter da ist, steckt ihr diesen in die Buchse im Fahrzeuginnenraum und die App verbindet sich mit dem Adapter automatisch. Nun kann die App mit dem Fahrzeug kommunizieren und es kann mit dem codieren losgehen.

Der OBD-2 Standard und Steuergeräte

Seit 2001 sind alle Neuwagen mit einem OBD-2 Adapter ausgestattet. OBD bedeutet On Board Diagnose. Dieser Standard wurde zunächst nur für abgasrelevanten Systeme entwickelt und dient heute zur allgemeinen Kommunikation mit dem Fahrzeug und seiner vielen Steuergeräte. Ein moderner BMW hat übrigens bis zu 80 davon. Jedes Steuergerät ist für eine ganz bestimmte Funktion zuständig. Der Standard gewährleistet, dass alle Hersteller dieselbe “Sprache” verwenden und so ein verbesserter und immer gleicher Austausch von Daten erfolgen kann. 

Die OBD-2 Schnittstelle sitzt meist seitlich an der Lenksäule, wo der Adapter leicht eingesteckt werden kann. Der Adapter und die App lassen sich so nicht nur zum Codieren, sondern auch für andere Funktionen nutzen, zu denen wir später noch mehr erläutern werden. 

BMW selber codieren wie geht das

In Amerika wird gerade an OBD-3 gearbeitet. Bei diesem neuen Standard sollen die abgasrelevanten Daten nicht nur aufgezeichnet, sondern bei Fehlern direkt an die zuständige Behörde gesendet (SIM-Card, Satellit) werden. Wenn man die fehlerhaften Teile dann nicht innerhalb einer bestimmten Frist reparieren lässt, drohen Bußgelder. Ob und wann dieser Standard auch nach Deutschland kommt, ist vollkommen offen. 

Was genau kann man bei einem BMW alles codieren?

Natürlich hängt es von dem Modell und dem Baujahr ab, welche Einstellungen man vornehmen kann. Als Faustregel gilt: Je jünger das Fahrzeug, desto mehr Einstellmöglichkeiten hat man. Heute nehmen wir als Beispiel den BMW 7er (G11) um euch ganz konkret aufzuzeigen, was codiert werden kann:

  • Active Sound Design
    Wollt ihr ein sportlicheres Fahrgefühl? Dann macht so ein leiser Motor ja gar nicht viel Spaß. Mit dieser Funktion habt ihr die Möglichkeit über die Lautsprecher ein verstärktes Motorgeräusch im Fahrzeug wiedergeben zu lassen. Ihr könnt dabei aus, leise, mittel, laut oder sehr laut wählen. 
  • Audio
    Im Bereich Audio gibt es diverse Einstellungen. Soll die Lautstärke beim Starten des Autos leise, mittel oder laut sein. Ihr könnt außerdem für die Warnungs- und Menü Töne die Tonfamilie von BMW, BMW i, Mini oder Rolls-Royce auswählen. Des Weiteren könnt ihr festlegen, ob das iPhone als Audioquelle verwendet werden soll. 
  • Blinker
    Auch für den Blinker gibt es wieder einige Unterfunktionen. Soll der Blinker im Head-up-Display angezeigt werden oder nicht? Möchtet ihr, dass bei Auf- und Abschließen eures BMWs eine optische Bestätigung über den Blinker erfolgt oder lieber nicht? Ebenso könnt ihr festlegen, ob der Alarm mit Blinker erfolgen soll. 
  • Einparkhilfe (PDC)
  • Fahrassistent
    Der Fahrassistent hat zwei grundlegende Funktionen. Zum einen erfolgt eine Tote Winkel Erkennung. Hier könnt ihr festlegen, ob diese bei 10, 20, 30 oder 50 km/h eingeschaltet werden soll. Die zweite Funktion ist der Spurhalteassistent. Hier lässt sich einstellen, ob dieser aus sein soll, Gras erkennt, Bordsteine erkennt oder beides erkennen soll. 
  • Fahrdynamik
  • Head-Up-Display
    Bei den Einstellungen zum Head-Up-Display geht es darum, ob ihr die nachfolgend aufgelisteten Werte angezeigt haben möchtet oder nicht. Wir empfehlen euch, nicht zu viel anzeigen zu lassen, um nicht den Überblick zu verlieren. Außerdem könnten zu viele Anzeigen zu unnötiger Ablenkung führen:
      • Tempomat
      • Blinker
      • Startbildschirm
      • Entertainment Menü
      • Radiosender und Musikliste 
      • Anrufliste
      • Telefonbuch
      • Sprachbefehle
      • Anzeige Autobahnabzweigung
  • Heckklappe
    Man denkt gar nicht, was man alles zu einer Heckklappe codieren kann. Soll z.B. eine optische Bestätigung für die Heckklappe erfolgen? Soll man die Heckklappe mit dem Funkschlüssel oder mit dem Fußraumschalter schließen können? All diese Dinge könnt ihr ganz nach euren Vorstellungen festlegen.
  • Heckspoiler

  • iDrive Menüs
    Für iDrive habt ihr eine große Anzahl an Möglichkeiten der Personalisierung. Hier nur einige Beispiele: Wie wollt ihr während der Fahrt Nachrichten angezeigt haben: ohne Details, eine Seite, bis zu drei Zeilen oder die gesamte Nachricht? Ihr könnt aber auch wählen, dass die Nachrichten nur bei angezogener Handbremse, in Parkstellung etc. angezeigt werden sollen. Wünscht ihr eine Sportanzeige mit Drehmoment und Leistung und in welchen Einheiten sollen diese dargestellt werden? Sollten bei euch Reifendrucksensoren eingebaut sein, könnt ihr euch diesen anzeigen lassen. 
  • iDrive Startlogo
  • iDrive Warnungen
  • Gurtwarner
    Ihr könnt hier die Warnung zum Anlegen des Gurtes dauerhaft abstellen. Aber bitte lasst euch nicht dazu verleiten, dadurch den Gurt nicht mehr anzulegen. 
  • Klimaanlage
  • Kombiinstrument
  • Motor Start Stopp
    Viele von euch finden es nervig, dass sich der Motor bei jedem Stopp abschaltet. Selbst wenn ihr die Start/Stopp Funktion über den Schalter ausschaltet, wird sie bei der nächsten Fahrt wieder aktiviert. Ihr könnt hier codieren, dass der Wagen immer eingeschaltet bleiben soll.
  BMW E46 Codieren - Was kann man alles codieren
  • Navigation
  • Öffnen
  • Reifen
  • Schaltpunktanzeige
  • Schließen
  • Side View Kameras
  • Sitz
  • Sitzheizung
  • Sportanzeigen
  • Tacho
    Möchtet ihr einen analogen oder digitalen Tacho haben? Und soll die korrigierte oder die tatsächliche Geschwindigkeit angezeigt werden?
  • Tagfahrlicht
  • Tank
  • Telefon
  • Uhr/Datum
  • Video während der Fahrt
    Standardmäßig wird Video und TV abgestellt, sobald das Fahrzeug zu rollen beginnt. Hierauf habt ihr aber Einfluss, falls z.B. der Beifahrer während der Fahrt Nachrichten schauen möchte. Ihr könnt festlegen, ob TV/Video bei 3 oder 8 km/h abgeschaltet werden soll oder immer an ist. Oder sogar, ob TV/Video nur funktionieren soll, wenn die Handbremse aktiviert ist. Soll die Titelwahl im Display möglich sein oder auch die Wiedergabe von einem iPhone oder einem USB-Stick?
  • Warnanlage
    Im Bereich der Warnanlage ist einzustellen, ob akustische und/oder optische Bestätigungen gegeben werden sollen, wenn das Fahrzeug verschlossen wird und wenn ja, ob dies nachts abgestellt werden soll. Als Alarmtyp (Typ und Klang) kann Europa, USA oder Großbritannien gewählt werden. Wie lang sollen akustische Bestätigungen sein: sehr kurz, kurz, mittel, lang oder sehr lang? Und in welcher Tonlage sollen sie erfolgen: sehr niedrig, niedrig, mittel, hoch oder sehr hoch? Ihr habt die Möglichkeit eine genaue Prozentangabe für die Höhe der minimalen und auch der maximalen Lautstärke anzugeben. 
  • Warnungen

Wie ihr seht, sind die Personalisierungs Möglichkeiten enorm. Es gibt fast nichts, was man nicht codieren könnte. Das übersichtliche Menü der Carly App führt euch ganz bequem durch die ganzen Funktionen. Probiert einfach mal verschiedene Einstellungen aus. Ihr könnt sie jederzeit wieder ändern. Falsch machen kann man praktisch nichts. Sollte doch mal etwas ganz gewaltig schiefgehen, habt ihr immer noch die Option die Einstellungen auf Werksstandard zurückzustellen. 

Die App kann übrigens noch viel mehr

Wenn ihr die Carly App nutzt, dann werdet ihr sicher auch die vielen anderen Funktionen der App nutzen wollen. Diese kann nämlich nicht “nur” codieren. Ihr könnt damit auch Fehlercodes auslesen, eine allgemeine Fahrzeugdiagnose durchführen oder bei einem Gebrauchtwagen, den ihr vielleicht kaufen wollt, eine Tachomanipulation finden. Stellt euch vor, dass bei rund 30% aller Gebrauchtwagen in Deutschland die Kilometerstände geschönt werden. Die Carly App prüft mehrere Steuergeräte und die darin gespeicherten Daten auf Plausibilität. So kommt ihr Betrügern sicher auf die Spur. 

BMW Carly App Funktionen

Ein weiteres Feature der App ist die Anzeige von Echtzeitdaten. Lasst euch die wichtigsten Werte eures BMWs während der Fahrt anzeigen und aufzeichnen. Später könnt ihr die Daten in Ruhe analysieren. Ihr könnt aber auch die Digital Garage von Carly nutzen. Hier werden alle Daten auf der Website des Anbieters gespeichert. So könnt ihr diese ganz einfach als PDF ausdrucken oder per E-Mail z.B. an eure Werkstatt schicken. Das macht deren Arbeit einfacher und bringt euch so einen Kostenvorteil. 

  Alle Kosten beim VW Codieren

Zusammenfassung

Wie ihr gesehen habt, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, um euren BMW zu codieren und so euren Vorlieben anzupassen. Es macht doch auch viel mehr Spaß, wenn man alles so eingestellt hat, wie man es am liebsten mag und ggf. nervige Funktionen oder Töne endgültig abstellen kann. Mit der Carly App ist das Codieren kinderleicht und übersichtlich. Nutzt auch die anderen Funktionen der App um auf diese Weise viel Geld für Wartungen und unnötige Reparaturen zu sparen. Wenn man kleine Probleme nämlich rechtzeitig erkennt, werden daraus oft erst gar keine großen und teuren. Viel Spaß beim Codieren.