Wo lasse ich mein Auto tunen? Wir helfen weiter!

Auffälliger, lauter, schneller, performanter. Es gibt viele Gründe, wieso man sein Auto tunen lassen möchte. Doch oft fehlt die eigene Sachkenntnis und man hat Angst etwas kaputtzumachen. So ging es auch uns. Wir haben uns gefragt: Wo lasse ich mein Auto tunen?

Also, wo lasse ich mein Auto tunen? Euer Auto tunen lassen könnt ihr bei Vertrags-, normalen KFZ- oder spezialisierten Auto-Tuning-Werkstätten. Während Vertragswerkstätten oft an die Verwendung von Originalzubehör gebunden sind, habt ihr bei spezialisierten Auto-Tuning-Werkstätten eine breitere Auswahl und höhere Fachkenntnis.

Nachdem wir uns kurze Zeit damit beschäftigt hatten unser Auto selbst zu tunen, haben wir uns doch dafür entschieden auf Nummer sicher zu gehen und es von einem Tuning Profi machen zu lassen.

Denn übersteigt die geplante Optimierung die eigene Fachkompetenz, so sollte man dann doch auf Nummer sicher gehen und die Tuning Arbeiten an einen Tuning-Profi übergeben.

Im folgenden Beitrag klären wir für euch an wen ihr euch mit euren Tuning Vorhaben wenden könnt und was die Vor- oder Nachteile von den verschiedenen Werkstätten sein können.

Des Weiteren erfahrt ihr was einen erfahrenen Auto-Tuner ausmacht und woran ihr die Qualität des Auto-Tunings erkennen könnt. 

Nachdem wir am Ende noch geklärt haben, was die rechtliche Situation und auch der TÜV zum Thema Auto Tuning sagt, seid ihr bestens für eure Entscheidung wo ihr euer Auto tunen lassen könnt vorbereitet.

Auto bei Vertragswerkstatt oder Tuning Werkstatt tunen lassen?

Vor allem, wenn es sich bei eurem Auto-Tuning-Projekt um etwas komplizierte Wünsche wie Motortuning oder Optimierungen an den Bremsen handelt, solltet ihr euch bei nicht ausreichender Fachkompetenz lieber an Auto-Tuning-Profis wenden.

Denn abgesehen von den notwendigen Genehmigungen und Abnahmen, geht es wohl vor allem um die Sicherheit aller beteiligten Verkehrsteilnehmer. Geratet ihr mit nicht genehmigten Änderungen in eine Verkehrskontrolle oder seid schlimmstenfalls in einen Unfall verwickelt, kann das teure und drastische Strafen nach sich ziehen. 

Auto Tuning in der Vertragswerkstatt

Erster Ansprechpartner von vielen Autobesitzern ist oft die Vertragswerkstatt. Wieso sollte man sich dann nicht auch vertrauensvoll mit seinen Auto-Tuning-Vorhaben an sie wenden?

Keine schlechte Idee, denken wir. Denn die Vertragswerkstätten arbeiten mit funktionalen, manchmal ein wenig zu teuren, Fahrzeugteilen, die aber auf jeden Fall immer für euer Fahrzeugmodell zugelassen sind.

Der Vorteil in der Qualität des Auto-Tunings kann aber gleichzeitig auch ein Nachteil sein. Denn aufgrund der Vertragsbindung der Vertragswerkstätten an das Originalzubehör, sind die Preise und Optimierungsmöglichkeiten von den Autoherstellern vorgeschrieben.

Keine Möglichkeiten also von Rabatten anderer Verkaufsplattformen, niedrigeren Preisen bei Drittanbietern oder Sammelbestellungen von Tuning Communitys oder Clubs zu profitieren.

Auto-Tuning in der speziellen Auto-Tuning-Werkstatt oder normalen KFZ-Werkstatt

In einer ungebundenen Auto-Tuning-Werkstatt dagegen seid ihr nicht an die Auswahl von Originalteilen und die Vorschriften der Autohersteller gebunden.

Diese Werkstätten tunen euer Auto so wie ihr das wollt! Sie helfen euch dabei genau das aus eurem Auto herauszuholen, was ihr darin seht – ohne Einfluss des Autoherstellers. Am Ende könnt ihr euch sicher sein, dass ihr alle Möglichkeiten für euer Fahrzeugmodell aufgezeigt bekommt.

Während ihr euch bei Standard-Optimierungen, wie z.B. dem Anbringen eines von euch im Angebot gekauften Sportauspuffs, noch an eine ganz normale KFZ-Werkstatt wenden könnt, solltet ihr bei speziellen Optimierungen schon lieber zu einer speziellen Auto-Tuning-Werkstatt gehen.

  OBD2 Diagnosegerät - Was ist das und wie funktioniert es?

Woran erkennt man eine gute Auto-Tuning-Werkstatt?

Eine gute Tuning Werkstatt kann man an mehreren Faktoren erkennen.

1. Bekanntheit und guter Ruf

Ist die Tuning Firma bekannt für ihre hohe Qualität? Habt ihr die Tuning Firma von einer/m Bekannten empfohlen bekommen? Dann ist das wohl das beste und verlässlichste Zeichen dafür, dass ihr hier richtig seid – auch wenn es leider nie eine 100%ige Garantie dafür gibt.

2. Eingangs- und Abschlussbesprechung

Eine zuverlässige und seriöse Tuning Werkstatt erkennt ihr daran, dass sie nach dem ersten Check alle notwendigen Änderungen genauestens mit euch durchspricht und alle Möglichkeiten sowie Probleme aufzeigt.
Doch auch bei Abholung des getunten Fahrzeugs könnt ihr die Seriosität erkennen. Berichtet euch die Tuning Werkstatt von selbst über alle notwendig gewesenen Anpassungen und gegebenenfalls Schwierigkeiten, kann man doch wirklich ein gutes Gefühl dabei haben.

3. Prüfbericht und Teilegutachten

Viele hochwertig arbeitende Tuning Firmen liefern nach der Vollendung der Auto-Tuning-Arbeiten gleich einen Prüfbericht und die Teilegutachten.
Diese Berichte und Teilegutachten sind notwendig, um die Optimierungen bei der Versicherung zu melden. Hierdurch kann man gleich auf Nummer sicher gehen, dass im Schadensfall auch die komplette Schadenssumme ausgezahlt wird.

4. Spezialisierung

Hat sich die Tuning Werkstatt auf eine bestimmte Automarke spezialisiert? Dies ist ein gutes Zeichen für eine hohe Spezialisierung, Qualität und den aktuellen Kenntnisstand zu den für euer Automodell geeigneten Auto-Tuning-Möglichkeiten.

Warum Tuning in Zukunft komplizierter wird

Tuning Experten sind sich einig: Das Auto Tuning wird in Zukunft immer komplizierter.

Der Grund hierfür liegt zum einen in der immer komplizierten Technologie und den zunehmenden Schutz der auf dem Steuerelement installierten Software. Hersteller lassen sich Extraleistungen gerne bezahlen und geben diese Umsätze nur ungern an andere Tuning Werkstätten ab.

Zum anderen wird das Auto-Tuning auch durch zunehmende Regulierungen beeinträchtigt. Es gelten immer strengere Abgasnormen und immer höhere Steuersätze für leistungsstarke Motoren. 

Auch die Genehmigungen für Veränderungen an der Motorleistung werden immer teurer. Oft ergibt es mehr Sinn gleich ein leistungsstärkeres, vollständig zugelassenes Modell beim Hersteller zu kaufen, als es nach dem Kauf tunen zu lassen.

Auto tunen lassen? Oder doch lieber selbst tunen?

Das ist eine Frage, die sich viele von uns stellen. Die Fragen sind wohl eher:

  1. Kann ich es mir leisten das Auto tunen zu lassen oder muss ich es selbst versuchen?
  2. Bin ich in der Lage mein Auto selbst zu tunen?

Tuning vom Profi kann teuer werden

Zwar könnt ihr euch bei den meisten professionellen Auto-Tuning-Werkstätten darauf verlassen, dass ihr am Ende auch wirklich das erhaltet, was ihr beauftragt habt, aber das hat auch seinen Preis.

Legt man dagegen selbst Hand an, so kann man oft den ein oder anderen, oft entscheidenden Euro sparen. Die Frage hierbei ist allerdings: Könnt ihr euer Auto selbst tunen? 

Falls ihr Interesse daran habt euer Auto selbst zu tunen, dann werft einen Blick auf unseren Blogbeitrag “Wie tune ich mein Auto? Wir machen dich zum Tuning-Profi”.

Seid ehrlich zu euch selbst

Während es wahrscheinlich wirklich jeder von uns hinbekommt einen Aufkleber oder eine Privacy-Folie auf die Heckscheibe und die Seitenfenster zu kleben, kann es bei anderen Umbauten oder Optimierungen auch gefährlich werden.

Änderungen am Fahrwerk im Motorraum oder Optimierungen am Steuergerät erfordern nämlich in jedem Fall Fachkenntnis. Fehler können hier oft nicht so einfach behoben werden, beeinträchtigen die Verkehrssicherheit und kosten oft Tausende an Lehrgeld.

Sicherheit geht vor!

Bei größeren Optimierungen am Fahrzeug, kann es sogar sein, dass die Änderung von einem Sachverständigen abgenommen werden muss. Dies solltet ihr lieber nicht unter den Tisch fallen lassen.

  BMW X3 (E83) Codieren - Was ist alles möglich?

Denn wird das Auto-Tuning nicht ordnungsgemäß durchgeführt oder die Änderung nicht zugelassen, riskiert ihr empfindliche Strafen sowie am Ende sogar die Stilllegung eures Fahrzeugs.

Wollt ihr euer Auto lieber tunen lassen?

Sicher ist sicher! Liegt das Problem beim lieben Geld, dann lasst die Auto-Tuning-Arbeiten doch in einer KFZ-Werkstatt machen, statt in einer bekannten Auto-Tuning-Werkstatt. 

Soll lediglich ein neuer Sportauspuff montiert oder die Scheiben verdunkelt werden, dann spart ihr euch in einer normalen KFZ-Werkstatt mit Sicherheit etwas Geld.

Sollen allerdings einzigartige, wirklich anspruchsvolle Änderungen vorgenommen werden, dann empfehlen wir euch die Arbeiten doch lieber in die Hände eines Profis zu geben. Oft lohnen sich die Mehrkosten, da man danach genau das bekommt, was man sich gewünscht hat!

Wollt ihr euer Auto selbst codieren? Unser Tipp: der Carly Adapter

Auto tunen mit Carly

Habt ihr euch entschieden das Auto selbst zu codieren? Dann können wir euch sagen: Mit dem Carly Adapter ist das Auto Codieren ein Kinderspiel! Das könnt ihr definitiv selbst!

Denn mit dem Carly Adapter findet ihr sekundenschnell heraus, welche Änderungen ihr an eurem Fahrzeugmodell selbstständig und legal vornehmen könnt. Manchmal findet sich dabei sogar noch eine Funktion, die serienmäßig nur bei den teureren Varianten eures Fahrzeugs freigeschaltet wurde.

Ihr macht euch die (Auto-)Welt, wie sie euch gefällt!

Sollen die Knöpfe rot statt grün leuchten oder soll das Navi in einer Listenansicht statt Blockansicht dargestellt werden? Oder soll doch ein akustisches Signal ertönen, wenn sich der Kofferraumdeckel schließt? 

Hierzu müsst ihr lediglich den Carly Adapter an die Standard-OBD-Schnittstelle anschließen, die Carly App öffnen und die von euch gewünschte Änderung aus der Liste der für euer Fahrzeugmodell möglichen Optimierungen wählen.

Vermeidet teure Reparaturen und Servicetermine

Ein Vorteil des Carly Adapters ist zudem, dass ihr mit dem Carly Adapter ebenso Fehlercodes auslesen oder Servicetermine auf erledigt setzen könnt. Seid ihr es ebenso Leid für das simple Auslesen oder das Deaktivieren des Service Signals viel Geld zu bezahlen?

Wir sagen euch: mit dem Carly Adapter könnt ihr das in Zukunft alles selbst erledigen! Des Weiteren könnt ihr euer Fahrzeug in der Langzeitanalyse überwachen und durch die leicht verständliche, farblich markierte Auswertung eurer Fahrzeugdaten teuren Schäden vorauskommen.

Sonstige Fragen

  1. Angenommen wir geben anspruchsvollere Tuning-Arbeiten nun doch in fremde Hände: Wie können wir beim Tuning sparen?

Also, wie können wir beim Tuning sparen? Lasst ihr euer Auto in einer fremden Werkstatt tunen, könnt ihr durch folgende Maßnahmen sparen:

  • Den Kauf von eigenen Tuning-Bauteilen
  • Spezielle Angebote (Auslaufmodelle / gebrauchte Teile)
  • Sammelbestellungen über Tuning Communitys / Clubs
  • Tuning in einer KFZ-Werkstatt statt spezieller Tuning-Werkstatt

Egal wie viel ihr sparen könnt, solltet ihr am Ende immer auf ausreichende Qualität und die Herkunft aus Deutschland oder zumindest der EU achten. 

Stammen eure Bauteile aus Drittländern, solltet ihr die Verkehrstauglichkeit genau untersuchen und die allgemeine Betriebserlaubnis der gelieferten Autoteile auf ihre Echtheit überprüfen.

  1. Wir haben nun schon einige Ideen, was wir alles am Auto machen lassen wollen. Doch ist das alles legal? Wir haben uns gefragt: Was ist beim Tuning erlaubt?

Also, was ist beim Tuning erlaubt? Beim Tuning müssen alle Änderungen zulässig sein und im Sinne der StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) als legal eingestuft ein. Des Weiteren müssen alle verbauten Autoteile über einen Nachweis der Prüfung verfügen, wie zum Beispiel die allgemeine Betriebserlaubnis oder Bauartgenehmigung.

  1. OK, jetzt kennen wir die Vor- und Nachteile des Auto-selbst-tunens oder des Auto-tunen-lassen. Doch was kann man am Auto tunen lassen?

Also, was kann man am Auto tunen lassen? Am Auto tunen lassen kann man:

  • Karosserie
  • Fahrwerk
  • Motor-Anpassungen
  • Elektronisches Chiptuning
  • Innenraumdesign
  • Audio-Erlebnis
  • und vieles mehr
Disclaimer DE