Wie viel kostet Carly?

11.02.2021 | Allgemein, Codieren & Tuning, Hobby Schrauber

In den letzten Jahren sind immer mehr Produkte für die Diagnose von Borddaten auf den Markt gekommen. Dabei gibt es eine breit gefächerte Auswahl von billigen bis zu teuren Produkten. Auch bei den Funktionen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten und Konfigurationen. Wir gehen heute speziell auf Carly ein und verraten euch viele der Features, die ihr mit Carly erhaltet. Am Ende haben wir auch noch einen Geheimtipp für euch, also bleibt dran.

Also, wie viel kostet Carly? Die Preise für Carly sind leicht variabel. Je nach Version bezahlt man im Jahr 21 bis 80€ für die App. Den dazugehörigen OBD-2 Adapter bekommt ihr übrigens für 59.90€ auf der offiziellen Carly Website. Für den müsst ihr nur einmalig zahlen und ihr könnt ihn dann euer Eigen nennen. Wer vorab noch nichts bezahlen möchte, kann auch die Carly Lite App runterladen. Mit ihr habt ihr bereits einige coole Features und ihr könnt euch mal an Carly gewöhnen. Ihr könnt dann auch noch zwischen zwei Abos wählen: Für einen Fahrzeugtyp (zB. BMW) oder ein Allrounder Abo, welches ein wenig mehr kostet, aber das ist auch nicht die Welt. Mehr Kosten kommen dann auch nicht auf euch zu, bevor ihr euch ins Zeug legen und mit dem Codieren beginnen könnt. 

Wir haben euch in diesem Artikel mal einen kurzen Crashkurs zum Thema Codieren zusammengefasst. Viel Spaß damit!

  BMW E60 Codieren - Anleitung + Tipps

Was ist Codieren eigentlich?

Codieren ist eigentlich viel leichter, als es klingt. Wenn man dafür ein Master Studium in Computertechnik bräuchte, wäre es längst nicht so populär und wir wahrscheinlich nicht hier. Aber zurück zum Thema. Also nein, codieren hat nichts mit programmieren oder dergleichen zu tun. Man programmiert zwar irgendwie sein Auto um, aber das macht nicht ihr direkt, sondern die Codes wurden bereits geschrieben. Ihr wählt nur noch die Funktionen aus, die ihr haben möchtet. Ziemlich einfach, oder? 

Wem das zu theoretisch ist, dem wollen wir, bzw. dem geben wir natürlich auch ein paar Beispiele direkt aus der Carly App. Hier seht ihr noch eine Liste mit Bereichen, in denen ihr Codierungen vornehmen könnt:

Blinker

Fensterheber

Fernlicht

Heckklappe

Heimleuchten

Innenraumbeleuch-

tung

Komfortfunktionen

Lichthupe

Öffnen

Reinigung

Scheinwerfer-

reinigung

Schließen

Sidemarker

Spannungsüber-

wachung

Spiegel

Warnanlage

An diesem Punkt wollen wir jedoch noch anmerken, dass diese Bereiche nicht bei jedem Auto gleich sind und sich daher unterscheiden können. Wer eine genaue Auflistung aller unterstützten Automarken und auch den verschiedenen Modellen haben will, dem empfehlen wir einen Besuch auf unserer Website.

Wir möchten nun auch noch auf einige dieser Punkte eingehen. Diese Liste ist von einem BMW X3 E83 und auch alle nachfolgenden Punkte sind von diesem Auto. Die meisten dieser Funktionen sind aber auch bei allen anderen Autos von BMW codierbar. 

Blinker

Der Blinker ist eine der Dinge, die einfach extrem auffallen bei einem Auto. Er wird euer Fahrerlebnis zwar nicht unbedingt verändern, aber es ist eine echt coole Spielerei

So könnt ihr euch zum Beispiel eine optische Bestätigung beim Auf- und Absperren geben lassen. Entweder ihr habt die Funktion an, oder aus. Persönlich würde ich die aktivierte Variante bevorzugen. Und ihr?

Ihr könnt euch aber auch ein Signal geben lassen, wenn alle Türen und die Heckklappe geschlossen sind. Damit umgeht man dieses lästige Gefühl, die Tür nicht ganz geschlossen zu haben. Wieder gilt: An oder Aus?

Zu guter Letzt gibts noch eine Funktion aus dem Straßenverkehr. Ihr könnt auswählen, wie oft der Blinker beim Tippblinken blinken soll. Lieber ein mal oder sind euch doch 3 mal lieber?

Fensterheber

Wer kennt es nicht: Man möchte mit einem kurzen Tippen die Fenster hochfahren, aber sie wollen nicht. Carly hilft. Ihr könnt für jedes Fenster einstellen, ob das Fenster nach kurzem tippen von allein hochfahren soll oder nicht. An oder Aus?

Ihr könnt das aber auch über den Zentralschalter machen. Unter der Rubrik “Tippfunktion Zentralschalter Auf/Zu” könnt ihr einstellen, ob ihr die Fenster über den Zentralschalter kontrollieren wollt oder nicht. 

Bei Bedarf können die Fenster auch bei geöffneter Türe bedient werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Funktion auszuschalten.

An diesen Punkt schließt auch die nächste Funktion an. Sollen die Fenster weiter herunter- bzw. hochgefahren werden, wenn die Türe während des Vorgangs geöffnet wird? Da stellt sich dann nur die Frage: An oder Aus?

Eine durchaus sehr hilfreiche Funktion ist die Fensterhebung nach Zündung aus. Sollen die Fensterheber direkt bei Zündung aus aufhören, oder sollen sie noch 1 Minute zur Verfügung stehen? 

Heckklappe

Mit der Funktion “Heckklappe bei verriegeltem Fahrzeug” kann man einstellen, ob die Hecklappe bei abgeschlossenem Fahrzeug gesperrt bleiben soll, oder nicht. Ihr könnt wieder zwischen An und Aus wählen.

Bei der Entriegelung der Heckklappe gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, zwischen denen ihr wählen könnt. Ihr könnt die Heckklappe wie gewohnt mit einem einmaligen Drücken der Entriegelungstaste öffnen, oder nach zweimaligem Drücken. Außerdem könnt ihr wählen, ob sie verzögert öffnen soll oder direkt.

Sofern ihr die Heckklappe mit Verzögerung öffnen lassen wollt, könnt ihr festlegen, wie lange diese sein soll. Die Möglichkeiten sind 0.2, 0.4, 0.8 oder 1.6 Sekunden. Probiert am besten aus, was euch am meisten gefällt.

Start/Stopp Automatik

Eine der am häufigsten verwendeten Funktionen ist die Start/Stopp Automatik. Die Funktion ist zwar umweltfreundlich, aber wenn man ehrlich ist, geht einem das Ding nach einer Zeit ziemlich auf den Zeiger. Dann stell ich das doch lieber aus, und bretter statt mit 140 nur mit 135km/h über die Autobahn und spare dann auch CO2 ein. Ihr könnt die Funktion also dauerhaft anlassen oder aber auch dauerhaft ausschalten. 

Heimleuchten

Das Heimleuchten ist eine besonders nützliche Funktion. Hierbei könnt ihr sehr detaillierte Einstellungen machen. Es geht darum, dass das Licht am Fahrzeug noch eine Weile nach dem Aussteigen anbleibt, damit ihr nachts sicher ins Haus kommt

Mir möchten euch dafür zwei Möglichkeiten präsentieren. Nach dem Abstellen des Motors könnt ihr wählen, ob die Scheinwerfer noch 40, 90, 150 oder 240 Sekunden weiter leuchten sollen.

Eine sehr coole Funktion ist auch, dass ihr auswählen könnt, welche Lampen euch den Weg leuchten sollen. Die Auswahl ist groß: Abblendlicht, Bremslicht, Blinker, Fernlicht, Armaturenbrett, Kennzeichenleuchte, Nebelscheinwerfer, Standlicht vorne, Standlicht hinten.

Reinigung

Ja, auch bei der Reinigung kann man etwas codieren. Um genau zu sein, kann man sogar ziemlich viel machen. Wer hätte das gedacht?

Soll der Regensensor ein- oder ausgeschaltet sein?

  Wo kann ich Auto Codieren lernen?

Ihr könnt auch entscheiden, wie lange die Pause bei den Wischintervallen sein soll. Zur Auswahl stehen immerhin 3 oder 5 Sekunden.

Darüber hinaus lässt sich die Wischgeschwindigkeit im Stand automatisch reduzieren. Wer also will, kann die Geschwindigkeit der Scheibenwischer automatisch auf die Intervallstellung ändern lassen. An oder Aus?

Carly codieren wie viel kostet die App

Wer bei Regen heimkommt und schnell ins Haus will, zieht schon mal schnell den Schlüssel. Wenn die Scheibenwischer noch unterwegs sind, könnt ihr auch einstellen, dass diese nach dem Abschalten der Zündung in die Grundstellung zurückfahren sollen, oder nicht. Weiterfahren der Scheibenwischer An oder Aus?

Nach der Scheibenreinigung könnt ihr wählen, wie lange die Wischverzögerung sein soll. Zu wählen ist aus 0.1, 0.3, 0.5 und 0.7 Sekunden.

Anschließend an den vorherigen Punkt könnt ihr noch auswählen, wie oft die Scheibenwischer wischen sollen. Ist euch 1,2,3 oder 4 Mal am liebsten?

Wer das nicht mag, kann das automatische Wischen aber auch deaktivieren. An oder Aus?

Dasselbe lässt sich auch bei der Scheinwerferreinigung machen. Soll diese aktiviert oder deaktiviert sein?

Wer für die aktivierte Variante gestimmt hat, kann dazu noch einstellen, wie oft das passieren soll. Zur Auswahl stehen 3, 5, 7 oder 9 Mal des Reinigens der Windschutzscheibe.

Welche Features die Carly App noch bereithält

Die Carly App hält neben den unzähligen Möglichkeiten sein Auto zu codieren auch viele andere Features bereit, die weit darüber hinaus gehen. Da Carly auch eine Carly Lite App anbietet, könnt ihr euch alles, was hier erwähnt wurde, auch mal kostenlos selbst ansehen.

Gebrauchtwagencheck

Wir beginnen mit einem Tool, welches euch nicht direkt bei eurem eigenen Auto helfen wird, aber umso mehr, wenn ihr auf der Suche nach einem seid. Mit dem Gebrauchtwagencheck von Carly könnt ihr alle Daten auf ihre Richtigkeit überprüfen lassen und somit eine Tachomanipulation ausschließen. Es ist eine der sichersten Methoden, das zu tun. 

Fahrzeugdiagnose und “-gesundheit”

Diagnose gefällig? Ihr werdet zum Röntgen Assistenten eures Autos. Mit der Fahrzeugdiagnose könnt ihr euch ein genaues Bild davon machen, in welchem Zustand euer Fahrzeug wirklich ist. Dabei werden die Auswertungen klar und in Farbe für euch  dargestellt. Bei einer Auswertung der Farbe Grün ist alles in bester Ordnung. Wird Orange angezeigt, ist das noch kein Grund zur Besorgnis, aber ihr solltet es auch nicht einfach vom Tisch wischen. Ihr solltet die Probleme dann mal anschauen lassen. Bei Rot ist der Spaß dann vorbei. Leider bietet Carly noch keinen “Repair now” Button an, also wird es Zeit für einen Besuch in der Werkstatt. Und zwar schleunigst. 

Dieselpartikelfilter (DPF)

Wenn ihr einen Dieselmotor verwendet, könnt ihr den kritischen Wert vom DPF wie Rußmasse oder Aschemasse überprüfen. Da der DPF zur Reduzierung der Abgasemissionen beitragen soll, ist auch ein Austausch des Filterelements mit 3.000 Euro relativ teuer. Es ist daher sinnvoll diesen Bereich zu überwachen, da man so, viel Geld sparen kann. Mit der Carly-App könnt ihr bei Bedarf die Regeneration des DPF anfordern und auch den Vorgang verfolgen.

Wie ihr seht, kann euch die Carly App in vielen Bereich weiterhelfen. Zum Vergleich: das Codieren einer einzigen Funktion kostet in einer Werkstatt 10 bis 40 Euro. Die Diagnose wird im Mittel mit 30 bis 35 Euro verrechnet. Bei 2 Fahrzeugdiagnosen und 10 Funktionen belaufen sich die Kosten im Jahr auf 300 Euro. Mit der Diagnose von Carly könnt ihr darüber hinaus aber auch noch Kosten bei Werkstattbesuchen sparen, wenn ihr eine einfache Analyse der Fahrzeugdaten vornehmt und die Probleme schon bei der Entstehung beseitigen könnt.