Welche App für OBD2? – Hier findet ihr alle Infos!

Das Analysieren von Fahrzeugdaten und das Vermeiden von Fehlern in der Fahrzeugelektronik und den Steuergeräten gehört zu den wichtigsten Vorgängen, die regelmäßig am Auto durchgeführt werden sollten. Doch nicht immer weiß man, wie das eigentlich richtig funktioniert. Am besten kann das mit einem OBD2-Diagnosegerät funktionieren. Optimalerweise lässt sich das Diagnosegerät mit dem Smartphone verbinden.

Doch, welche App ist die beste für OBD2 Diagnosegeräte? In erster Linie empfehlen wir die Carly App für das Arbeiten mit OBD2-Diagnosegeräten. Über diese App lässt sich der Fehlerspeicher des Fahrzeugs schnell auslesen und es können Fehlercodes ausgeworfen werden können, die dann im weiteren Vorgang gelöscht werden können. Die Carly Software bringt einen eigenen OBD-Adapter mit, welcher per Bluetooth bzw. WLAN mit dem Handy verbunden werden kann. Die App ist simpel gehalten und kann einfach bedient werden. Die Diagnosefunktionen sind nicht zu übersehen. Alle Funktionen können über das Smartphone durchgeführt werden und es werden keine externen Geräte benötigt. Selbstverständlich gibt es neben Carly noch zahlreiche weitere Programme zur OBD Analyse, jedoch hat sich Carly als sehr verlässlich und professionell erwiesen.

Da Probleme in der Fahrzeugelektronik immer häufiger werden, ist es für jeden Fahrzeugbesitzer essentiell, sich mit dieser Thematik zu befassen. Fahrzeuge werden aufgrund der Technologisierung der Autobranche immer moderner und es müssen neue Probleme bewältigt. Jedes Auto ist mit Bluetooth und diversen Automatiken ausgestattet, wodurch die Problemlage grundlegend verändert wird. Wo früher noch die Motorhaube geöffnet wurde, werden heute Fehlerspeicher ausgelesen.

Das Arbeiten mit OBD Diagnosegeräten ist wirklich keine große Kunst und für jeden zugänglich. Jeder Autoliebhaber, der sein Auto, aber auch die Sicherheit der Menschen gewährleisten möchte, sollte regelmäßig eine Fehleranalyse durchführen. Mit wenig Geld lassen sich so Probleme an dem beliebtesten Fortbewegungsmittel der Menschen präventiv vermeiden. 

In diesem Sinne wünschen wir euch viel Spaß beim Lesen unseres Artikels und beim anschließenden Ausprobieren der Tipps & Tricks!

OBD Diagnosegeräte

OBD Diagnosegeräte sind ein modernes Tool, um Fehler in den Steuergeräten und der Systemelektronik zu erkennen und anschließend zu vermeiden. Leider sind Analysegeräte noch nicht sehr weit verbreitet. Das ist schade, denn der positive Nutzen ist von Vorteil für jeden Fahrzeugbesitzer und Autoliebhaber. Um jedoch die Vorteile von OBD2-Diagnosegeräten verstehen zu können, ist es notwendig die Funktionsweise dieser zu verstehen.

Also, wie funktionieren OBD Diagnosegeräte?

Wie funktionieren OBD Diagnosegeräte?

Im Wesentlichen analysieren Diagnosegeräte Daten von den verschiedenen Geräten eines Autos und fassen diese zusammen. Jeder Wagen besitzt einen sogenannten Fehlerspeicher, wo sämtliche Fehlermeldungen der Steuergeräte und Elektronik gespeichert werden. Die Aufgabe von Analysegeräten besteht darin, diese Daten zu analysieren, auszuwerten und sie sichtbar zu machen.

Das Auslesen von Fehlerspeichern ist im Grunde ein simpler Vorgang. Über den OBD Port, welchen jedes Auto ab dem Baujahr 2004 besitzt, kann ein Analysegerät mit dem Auto über ein OBD Kabel verbunden werden. Im nächsten Schritt kann schon mit der Fehleranalyse gestartet werden.

Nun werden alle Fahrzeugdaten und der Fehlerspeicher ausgelesen werden. Nach einigen Minuten können schon die ersten Ergebnisse in Form von Fehlercodes erkannt werden. Diese Fehlercodes müssen im letzten Schritt noch ausgewertet werden.

In den meisten Fällen werden blanke Fehlercodes, ohne wirkliche Ursache, ausgeworfen und es ist schwierig diese richtig zu interpretieren. Zum Interpretieren kann auf mehrere Hilfsmittel zurückgegriffen werden. Zunächst empfehlen wir einfach mal zu googeln. Im Internet lassen sich sämtliche Analysen finden. Dabei muss immer auf die richtige Automarke und das richtige Modell geachtet werden.

Eine weitere Möglichkeit ist, eine Analyse der Fehlercodes beim Hersteller anzufordern.

Sollte euer OBD Diagnosegerät bereits eine vollständige Auslesefunktion integriert haben und blanke Fehlercodes von selbst interpretieren, ist der vorherige Schritt irrelevant.

In diesem Fall ist ja die Ursache des Problems bekannt und ihr könnt euch gleich dem Beheben des Fehlers widmen.

Warum Fehlerspeicher auslesen?

Da PKW´s immer moderner werden und viele technische Features haben, ist es essentiell, dass die aufkommenden neuen Probleme dementsprechend behandelt und gepflegt werden. Viele Probleme sind technisch bedingt und müssen mit einem OBD Diagnosegerät analysiert werden. Glücklicherweise lassen sich ja die Analysegeräte ganz einfach von zu Hause aus bedienen. Es muss kein Weg in die Werkstatt vorgenommen werden, um Probleme zu erkennen.

Da viele technische Features eine enorme Auswirkung auf den allgemeinen Zustand haben, ist es notwendig, Probleme so rasch wie möglich zu beheben. Die Technik hat einen größeren Einfluss, als oft angenommen wird.

Sämtliche Funktionen wie der Airbag oder die Blinker haben einen technischen Zusammenhang und sind daher potentielle Gefahrenstellen. Beispielsweise kann ein defekter Airbag unentdeckt bleiben. Das hätte fatale Folgen für den Lenker und die Beifahrer. Ein defekter Blinker, den das Fahrzeug nicht erkennt, kann einen selbst, aber auch die anderen Verkehrsteilnehmer in Lebensgefahr bringen.

Somit können OBD Analysegeräte für Sicherheit sorgen.

Ein weiterer Punkt ist der allgemeine Zustand des Fahrzeugs. Sollten Probleme in der Bordelektronik und den Steuergeräten unerkannt bleiben, wirkt sich das langfristig enorm auf den Zustand des Fahrzeugs aus. Das hat einen Wertverlust zur Folge und führt zu immer mehr Reparaturen, die sich eigentlich simpel vermeiden lassen.

Ein weiteres Anwendungsfeld sind Gebrauchtwagenkäufe. Dort können Diagnosegeräte ganz simpel und schnell an das Wunschauto angeschlossen werden und eine Diagnose durchgeführt werden. So lassen sich die zuvor genannten Punkte aufdecken und ihr könnt Geld sparen bzw. nicht in eine Falle tappen.

  Was für eine Strafe droht bei Tachomanipulation?

Welche herkömmlichen Diagnosegeräte gibt es?

Im Grunde kann man herkömmliche Diagnosegeräte, also ohne umfassende Software wie bei Carly, eigentlich nur in der Qualität unterscheiden. 

Gemeinsam haben sie, dass man mit ihnen den Fehlerspeicher auslesen kann und eventuell die Fehlercodes löschen kann. Die Qualität hängt von der Effizienz ab, also wie verlässlich das Gerät den Fehlerspeicher analysiert und Fehlercodes löscht.

Günstigere Diagnosegeräte mit einer reinen Diagnosefunktion sind schon ab einem Preis von 50€ erhältlich. Im Internet lassen sich zahlreiche Reviews zu solchen Geräten finden.

Qualitativ hochwertigere Gerät mit einer zusätzlichen Löschfunktion sind schon ab 100€ erhältlich. Doch nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Werkstätten besitzen Geräte mit einem Wert im vierstelligen Bereich.

Beim Kauf eines Diagnosegerätes empfehlen wir ganz besonders auf Qualität zu achten. Da Analysegeräte eine enorm wichtige Aufgabe übernehmen, ist es essentiell hier nicht einzusparen. So könnt ihr Sicherheit für euch und andere Verkehrsteilnehmer garantieren und das Auto verliert an weniger Wert.

Die Carly Software

Mit der Carly Software lassen sich ganz einfach über das Handy verschiedene Fahrzeugdaten auslesen, genauso wie bei einem OBD Diagnosegerät. Doch neben dem Auslesen des Fehlerspeichers gibt es noch zahlreiche weitere Funktionen, die hilfreich und sinnvoll für den Zustand eures Autos sind. 

Carly ist kein herkömmliches Diagnosegerät – die Software kann ganz einfach über das Handy gesteuert werden. Carly punktet mit einer einfachen Bedienung und effizienten Funktionen. Neben dem Analysieren gibt es Funktionen wie das Codieren oder die Auto Wartung, aber dazu später mehr.

Doch, wie funktioniert die Carly Software und wie kann sie euch weiterhelfen?

Wie funktioniert die Carly Software?

Um effizient mit Carly arbeiten zu können, werden im Grunde zwei Komponenten benötigt: Der Carly OBD Adapter und die Carly Software in der Form einer App am Handy

Beide Teile sind auf der Carly Website erhältlich und völlig legal. Doch, wie funktioniert die Carly App überhaupt am Handy und wie kann der Fehlerspeicher ausgelesen werden?

Im 1. Schritt muss der Carly Adapter mit dem Auto verbunden werden. Er kann an dem 

OBD Port, welchen jeder Neuwagen seit dem Baujahr 2004 besitzt, angeschlossen werden. 

Der OBD Adapter von Carly ist im Wesentlichen ähnlich zu herkömmlichen Auslesegeräten. Er evaluiert und analysiert Daten aus dem Fehlerspeicher und stellt sie im Anschluss per App zur Verfügung.

auto obd2 app carly

Im 2. Schritt muss eine Verbindung zwischen der App auf dem Smartphone und dem Adapter eingerichtet werden. Das geht bei Carly per Bluetooth. Bereits nach wenigen Sekunden sollte eine stabile Verbindung hergestellt sein.

Danach könnt ihr schon mit dem Arbeiten mit dem System beginnen. Über die App kann auf die verschiedenen Funktionen, so auch das Auslesen des Fehlerspeichers, zugegriffen werden. Ihr könnt nun auf die Funktion “Fehlerspeicher auslesen” klicken und der Prozess wird gestartet. Der Adapter greift nun auf die Fahrzeugdaten zu, analysiert den Fehlerspeicher und schickt die Daten an das Handy.

Bereits nach einigen Minuten habt ihr fertige Analysen direkt am Handy.

Im letzten Schritt muss nun entschieden werden, wie die Fehlercodes behandelt werden. Carly bietet die Möglichkeit, direkt über das Handy Fehlercodes zu löschen und somit den Fehlerspeicher zu bereinigen. Das ist sinnvoll, denn nur so können Gefahren vermieden werden und der Zustand eures Autos wird nicht vermindert.

Das Codieren mit Carly

Neben dem Auslesen von Fehlercodes gibt es noch zahlreiche weitere hilfreiche Funktionen. Dazu gehört die eigentliche Kernfunktion von Carly, das Codieren. Dadurch wird das Verändern von verschiedenen Funktionen am Fahrzeug ermöglicht. Das Auto lässt sich somit perfekt auf den Fahrer zuschneiden.

Viele Fahrzeughersteller schalten absichtlich nicht alle Fahrzeugfunktionen frei, daher könnt ihr nicht auf alle Features zugreifen. Carly bietet völlig legal die Möglichkeit an diese Funktionen freizuschalten. 

Das Modifizieren von Funktionen ist optimal, um das Auto persönlich und individuell zu gestalten. Es können diverse krasse Veränderungen durchgeführt werden, wie beispielsweise die Helligkeit der Blinker, Funktionen im iDrive, das Deaktivieren der Start Stopp Automatik oder ein digitaler Tacho.

Die Funktionen sind für die verschiedenen Automarken erhältlich und natürlich individuell durchführbar. Dennoch sind alle Modifizierungen legal und dürfen ohne Bedenken durchgeführt werden. Zusätzlich werden, im Gegensatz zu anderen Softwares, keine Programmierkenntnisse vorausgesetzt.

Ein tolles Feature ist die Reset Funktion. Mit Carly lässt sich nämlich der aktuelle Fahrzeugzustand festhalten. Dadurch kann bei Unzufriedenheit mit dem Codieren der vorherige Zustand wieder hergestellt werden. Des Weiteren vermeidet dies ein “kaputt Codieren” des Autos.

Weitere Carly Funktionen

Neben dem Codieren und dem Auslesen des Fehlerspeichers gibt es noch zahlreiche weitere Funktionen, die in der Carly Software inkludiert sind. Sie sind hilfreich, da mit ihnen Fehler am Fahrzeug präventiv vermieden werden können. Außerdem helfen sie euch viel Geld und Zeit zu sparen. Der Weg in die Werkstatt ist oft ein langer und teurer – deswegen bleibt gespannt.

Auto Diagnose:

Mit der Auto Diagnose von Carly könnt ihr den allgemeinen Zustand eures Autos ganz einfach mit dem Handy checken. Die Funktion hilft euch die Warnlampen des Fahrzeuges besser verstehen zu können und den Schweregrad im Falle eines Unfalles besser einschätzen zu können. Des Weiteren können Probleme in der Fahrzeugelektronik und den Steuergeräten frühzeitig erkannt werden. Mit dieser Funktion können auch die Fehlercodes ausgelesen und interpretiert werden.

  Wo kann ich mein Auto chippen lassen?

Auto Wartung:

Mit der Funktion der Auto Wartung können einfach über das Handy Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Damit werdet ihr unabhängig von der Werkstatt und könnt Geld und Zeit sparen. Über den Service Reset können Öl- und Bremsenwechsel von nun an von zu Hause aus durchgeführt werden. Außerdem lassen sich über die Software Batterien wechseln.

Da viele Autos eine integrierte Wartungsfunktion haben, von welcher ihr gar nichts wisst, führt euch Carly an diese heran und ermöglicht die Arbeit mit dieser. Es lassen sich Wartungen beim Dieselpartikelfilter, der Bremse, dem Getriebe, dem NOX Filter uvm. durchführen.

Gebrauchtwagen Check:

Da es vermehrt zu Betrügen und Manipulationen kommt, ist es essentiell bei einem Gebrauchtwagenkauf die richtigen Mittel dabei zu haben. Carly ermöglicht ein Analysieren von Fahrzeugdaten vor einem Gebrauchtwagenkauf. Dadurch lassen sich Fehler in den Steuergeräten, aber auch Tachomanipulationen frühzeitig erkennen. Tachomanipulationen sind mittlerweile schon sehr häufig und können zu einem großen finanziellen Schaden führen. Daher empfehlen wir vor jedem Gebrauchtwagenkauf einen derartigen Check durchzuführen, um maximale Sicherheit zu gewährleisten.

Der Gebrauchtwagen Check von Carly kann auch in der Rolle des Verkäufers genutzt werden, um dem Käufer Vertrauen und Professionalität zu vermitteln.

Kosten

Um Carly vollständig nutzen zu können, werden beide Komponenten, nämlich der OBD Adapter und die App für das Handy benötigt.

Der Carly Adapter ist sowohl für IOS als auch für Android erhältlich. Das heißt ihr könnt den Adapter mit beiden Betriebssystemen verbinden. Langfristig muss so bei einem neuen Handy kein neuer Adapter erworben werden. Dieser Universal Stecker kann für 59,90€ im offiziellen Carly Online Shop erworben werden. Der Adapter lässt sich mit allen Automarken verknüpfen.

Die Carly Software für das Handy muss im App- oder Play-Store bzw. von der Carly Website heruntergeladen werden. Um auch wirklich alle Funktionen nutzen zu können, welche für euer Auto verfügbar sind, muss die Vollversion für die jeweilige Automarke erworben werden. Diese kostet beispielsweise für Fiat/Seat/Volkswagen 2,42€/Monat (wird jährlich abgebucht). Des Weiteren gibt es eine Universal Version, die mit allen Automarken kompatibel ist. Diese Lizenz kostet 6,17€/ Monat.

Diese Version lohnt sich vor allem, wenn Diagnosen bei verschiedenen Autos, auch im Zuge eines Gebrauchtwagenkaufs, durchgeführt werden.

Wir empfehlen euch auf jeden Fall die Vollversion von Carly zu erwerben, da ihr nur so wirklich den maximalen Nutzen ausnutzen könnt und Geld, Zeit und Mühe sparen könnt.

Die Vorteile der Carly Software

Die Vorteile der Carly Software sind vielseitig und übertreffen andere Anbieter in einigen Punkten.

Zunächst ist Carly ein vollständiges Konzept mit verschiedenen Funktionen, welche alle hilfreich für den alltäglichen Gebrauch sind. Carly hilft Kosten einzusparen, Fehler aufzudecken und individuelle Änderungen am Auto vorzunehmen – und das ganze völlig legal und professionell.

Gemessen an Leistung und Effizienz ist Carly sehr günstig und preiswert. Im Vergleich zu anderen Systemen ist Carly breit aufgestellt und bietet zahlreiche Funktionen an. Der Preis von ca. 100€ ist somit mehr als gerechtfertigt. So lässt sich das System auch optimal verschenken – darüber wird sich jeder Autoliebhaber freuen.

obd2 für auto welche is am besten

Des Weiteren glänzt Carly in der äußerst simplen Anwendung. Das Arbeiten mit der Software auf dem Handy ist einfach, genauso wie das Installieren des Adapters am OBD Port des Autos. Die App ist übersichtlich gestaltet und die Reset Funktion gewährleistet zusätzliche Sicherheit.

Carly ist bekannt für die schnellen und genauen Ergebnisse, die das System liefert. Die genauen Analysen der verschiedenen Funktionen konnten schon Schäden im Wert von mehreren tausend Euro aufdecken und diese anschließend beheben. Im Allgemeinen ist ein Großteil der Carly Kunden äußerst zufrieden mit dem Service.

Zu guter Letzt ist Carly breit im Internet verbreitet und es lassen sich zahlreiche Tutorials finden, die die verschiedenen Funktionen testen und erklären.

Zusammenfassung und Tipps

Um OBD2 an eurem Auto anzuwenden, eignet sich ohne Zweifel am besten die Carly Software. Sie ist effizient und professionell. Mit ihr lassen sich ganz einfach über das Handy wichtige OBD Analysen durchführen, welche euch vor Schäden am Auto schützen können. Die App für das Handy ist simpel und jeder kann damit umgehen.

Des Weiteren lassen sich mit der Software zahlreiche weitere Funktionen durchführen, wie das Codieren, ganz ohne Programmierkenntnisse, oder die Auto Wartung.

Es ist wichtig den Fehlerspeicher des Autos auszulesen. Ihr könnt Gefahren für euch und andere Verkehrsteilnehmer minimieren und eine Wertminderung eures Autos vermeiden.

Daten direkt über das Handy auszulesen, bringt viele Vorteile mit sich. Es können von überall aus Analysen durchgeführt werden. So auch bei einem Unfall oder einem Gebrauchtwagenkauf. Carly ist hierbei die beste Möglichkeit das effektiv und zuverlässig zu machen.

Wir empfehlen für die Arbeit mit Diagnosegeräten immer besonders auf Sicherheit zu achten. Falls ihr euch beim Löschen eines Fehlercodes unsicher sein solltet, ist es immer am besten, die Werkstatt des Vertrauens aufzusuchen.

Solltet ihr euch für ein herkömmliches Diagnosegerät entscheiden, empfehlen wir besonders auf Qualität zu achten. Mehr oder weniger legt ihr den Zustand eures Autos in die Hände dieses Gerätes, weshalb ihr umso mehr auf Effizienz achten solltet.

Wie in jedem Bereich macht Übung den Meister. Nach einer Zeit entwickelt ihr ein Gefühl, wann ihr den Fehlerspeicher auslesen müsst oder wann etwas faul ist.

Buy Carly