• Home
  • Blog
  • Auto Ölstand überprüfen in 8 einfach zu folgenden Schritten!

Auto Ölstand überprüfen in 8 einfach zu folgenden Schritten!

Mit den Carly-Funktionen hast du mehr Kontrolle über dein Auto

Nimm dir 1 Minute Zeit, um die Preise für deine Automarke anzusehen!

Öl ist die treibende Kraft eures Automotors. Der beste Weg, einen katastrophalen Motorschaden und die damit verbundenen hohen Reparaturkosten zu vermeiden, ist, dafür zu sorgen, dass der Motor nie zu wenig Öl hat. Das wird besonders deutlich, wenn ihr ein älteres Fahrzeug fährt. 

8 Schritte, um den Ölstand im Auto zu überprüfen: 

  1. Nehmt einen fusselfreien Lappen
  2. Lest das Handbuch eures Fahrzeugs
  3. Lasst das Auto warmlaufen
  4. Schaltet euer Auto aus 
  5. Öffnet die Motorhaube
  6. Findet den Ölmessstab 
  7. Reinigt den Messstab, bevor ihr ihn wieder einführt
  8. Entfernt den Messstab und überprüft ihn

Wenn der Kilometerzähler eures Autos über 100.000 Kilometer anzeigt, verbrennt der Motor durch den Verschleiß bei jeder Fahrt Öl (wenn auch nur in kleinen Mengen). Dieser Verlust summiert sich mit der Zeit und kann dazu führen, dass der Ölstand eures Autos schneller sinkt, als er sollte. 

Öl vermindert die Reibung im Motor eures Autos und sorgt dafür, dass er reibungslos läuft. Als Erstes müsst ihr das Öl überprüfen, um festzustellen, ob es schmutzig ist oder nach Benzin riecht. Wenn das der Fall ist, ist es an der Zeit, das Öl zu wechseln.

Außerdem sind Autos mit einer hohen Kilometerleistung anfälliger für Öllecks. Aus diesen und weiteren Gründen solltet ihr euren Auto Ölstand überprüfen, und das am besten regelmäßig, um zu wissen, wann ihr Öl nachfüllen müsst.

Hier ist eine leicht verständliche Anleitung, wie ihr den Ölstand eures Autos überprüfen könnt: 

1. Nehmt einen fusselfreien Lappen 

Nehmt einen alten Lappen (z.B. ein altes T-Shirt) oder einen fusselfreien Lappen zur Hand, denn ihr braucht ihn zum Reinigen, während ihr den Ölstand in eurem Auto überprüft. 

2. Lest das Handbuch eures Fahrzeugs 

Wenn ihr euch nicht allzu gut mit der Funktionsweise eures Autos auskennt – also nicht wisst, was sich unter der Motorhaube verbirgt -, ist es an der Zeit, das Handbuch aus dem Regal zu holen, es abzustauben und es zu nutzen. In der Betriebsanleitung findet ihr eine ausführliche Beschreibung, wo sich z.B. der Ölmessstab eures Autos befindet. 

3. Lasst das Auto warmlaufen 

Wir raten euch oft, den Ölstand in eurem Auto zu prüfen, nachdem es warmgelaufen ist. Der perfekte Zeitpunkt, um den Ölstand zu bestimmen, ist nach einer kurzen Fahrt durch die Nachbarschaft oder wenn ihr aus dem Einkaufszentrum zurückkommt. 

4. Schaltet euer Auto aus 

Stellt das Auto ab und wartet etwa 10 Minuten, um sicherzustellen, dass es abkühlt, bevor ihr den Ölstand in eurem Auto überprüft. Achtet außerdem darauf, dass es auf einer ebenen Fläche geparkt ist. 

5. Öffnet die Motorhaube

Die Motorhaube eures Autos zu öffnen, sollte den meisten Fahrern leicht fallen, aber für den Fall, dass ihr nicht wisst, wie das geht, zeigen wir euch, wie es geht. Versucht zunächst, den Griff an der Seite der Fahrertür zu finden. Wenn ihr ihn gefunden habt, zieht vorsichtig daran, um die Motorhaube zu öffnen. 

auto ölstand überprüfen

Die Motorhaube eures Autos springt zwar auf, aber nicht vollständig. Um sie vollständig zu öffnen, müsst ihr einen Hebel unter der Motorhaube betätigen. Vergewissert euch anschließend, dass die Motorhaube sicher abgestützt ist, damit sie sich nicht plötzlich schließt, während ihr darunter steht. 

6. Findet den Ölmessstab 

Als Nächstes müsst ihr nach dem Ölmessstab eures Fahrzeugs Ausschau halten. Dabei handelt es sich um einen Messstab, mit dem ihr die Tiefe einer Flüssigkeit messen könnt. In diesem Fall ist diese Flüssigkeit das Öl in eurem Motor.

Bei den meisten Fahrzeugmodellen befindet sich der Messstab auf der linken Seite des Motors und sollte daher leicht zu finden sein. Die Position des Ölmessstabs hängt jedoch davon ab, ob euer Fahrzeug einen Hinterradantrieb hat. Wenn euer Fahrzeug einen Frontantrieb hat, findet ihr den Ölmessstab in der Nähe der Vorderseite des Motors. 

Normalerweise hat der Ölmessstab einen orangefarbenen oder gelben, runden Griff, der auf den ersten Blick gut sichtbar ist. Wenn ihr versucht, an dem Griff zu ziehen, werdet ihr feststellen, dass ein langes Metallstück aus dem Rohr herausgleitet.

7. Reinigt den Messstab, bevor ihr ihn wieder einführt

Nachdem ihr den Messstab gefunden habt, müsst ihr ihn herausnehmen und mit einem fusselfreien Tuch reinigen, bevor ihr ihn wieder reingebt. Achtet darauf, dass er vollständig eingeführt ist und nicht auf halber Strecke stecken bleibt. Wenn er stecken bleibt, braucht ihr ihn nur umzudrehen. Da das Rohr gekrümmt ist, biegt sich der Metallstab natürlich in die Richtung der Krümmung, wenn ihr ihn wieder einführt. 

8. Entfernt den Messstab und überprüft ihn

Entfernt erneut den Ölmessstab und seht euch den dünnen Ölfilm am Ende des Stabes an. Achtet darauf, wie hoch der Ölstand am Messstab ist. Manche Messstäbe sind mit Markierungen versehen, während andere einen strukturierten Teil haben, der das Fassungsvermögen der Ölwanne anzeigt. 

Beachtet, dass die Farbe des Öls bernsteinfarben sein sollte und ihr den Ölstand des Motors allein durch einen Blick darauf bestimmen könnt. Vermeidet außerdem, Öl in den kleinen Schlauch einzufüllen, in dem sich der Ölmessstab befindet. Dadurch verursacht ihr nur eine Menge Unordnung, und das ist das Letzte, was ihr wollt. 

Versucht, den Schraubverschluss oben auf dem größten Teil des Motors eures Autos zu finden. In manchen Fällen findet ihr ihn mit der Aufschrift „Öldeckel“, manchmal ist er anders beschriftet, und manchmal ist er einfach leer. 

Manchmal seht ihr auch die Ölsorte, die ihr in euer Fahrzeug einfüllen müsst. Schraubt diesen Deckel ab und füllt die erforderliche Ölmenge ein. 

Was tun, wenn der Ölstand in eurem Auto normal ist?

Im Idealfall müsst ihr euch in diesem Fall keine Sorgen machen. Wenn der Ölmessstab anzeigt, dass der Ölstand normal ist, müsst ihr ihn nur wieder in die Leitung einführen und ein anderes Mal nachsehen. 

Was passiert, wenn der Ölstand in meinem Auto zu niedrig ist oder das Öl verschmutzt ist? 

Wenn die Routinekontrollen ergeben, dass der Ölstand eures Fahrzeugs niedrig ist, müsst ihr als Nächstes prüfen, ob das Öl sauber ist oder nicht. Bedenkt, dass Öl sehr schnell schwarz wird, aber das beeinträchtigt nicht seine Qualität. 

ölstand auto ablesen

Berührt zunächst das Ende des Ölmessstabs mit zwei Fingern (Daumen und Zeigefinger), um die Beschaffenheit des Öls zu fühlen. Wenn es noch sauber ist, füllt ihr einfach mit einem Trichter Öl nach. Wenn sich das Öl hingegen körnig anfühlt oder ihr nach dem Verschmieren einen schmutzigen Fleck entdeckt, ist es an der Zeit, das Öl so schnell wie möglich zu wechseln. 

Fazit 

Ihr müsst euer Auto nicht in eine Werkstatt bringen, um den Ölstand zu prüfen, denn das kann jeder Autofahrer ohne Probleme tun. Bei den meisten Fahrzeugmodellen ist ein Ölwechsel alle 5.000 Kilometer oder alle drei Monate vorgeschrieben, also setzt euch eine Erinnerung, um den Ölstand immer rechtzeitig zu kontrollieren. 

Manche Autofahrer gehen jedoch lieber auf Nummer sicher und überprüfen den Ölstand jedes Mal, wenn sie eine Spritztour mit ihrem Auto machen wollen. Schließlich solltet ihr nicht nur prüfen, ob euer Motorölstand niedrig ist, sondern auch, ob das Öl verschmutzt ist.

Denke daran, dass jedes Auto unterschiedliche Software und Module eingebaut hat. Daher variieren die spezifischen Funktionen von Modell zu Modell.


Related Posts

Ein voll funktionstüchtiges Auto vermittelt Sicherheit. Damit dies aber auch so bleibt, sollte das Auto regelmäßig überprüft werden. Nicht immer ist dafür

Das Leben wird immer teurer. Die Inflation treibt die Preise hoch. Zu den üblichen Lebenshaltungskosten kommen Sonderausgaben, wie der Austausch eines defekten

Wer würde seinem Fahrzeug nicht gerne mal mit einem OBD2 Diagnosegerät in die Eingeweide schauen? Insbesondere wenn es zu Fehlern oder Problemen

Heute wollen wir uns mal näher mit den Codierungen für den Mini R(56) auseinandersetzen, welcher in den Jahren 2006 bis 2014 gebaut

Das Gerät, das jeder Autobesitzer braucht.

Bist du bereit, die vollständige Kontrolle über die Funktionen und Zustandsüberwachung deines Autos zu haben?

Dein OBD2 Adapter wartet auf dich!

Lege los!