Das Auto geht während der Fahrt aus? Die häufigsten Ursachen

Mit den Carly-Funktionen hast du mehr Kontrolle über dein Auto

Nimm dir 1 Minute Zeit, um die Preise für deine Automarke anzusehen!

Dein Auto geht während der Fahrt aus oder das Auto geht im Stand aus? Dabei handelt es sich um ein bekanntes Problem bei modernen Autos.
Wenn das Auto bzw. der Motor von selbst während der Fahrt ausgeht, kann es schnell gefährlich werden. Grund dafür ist, dass dann die Servolenkung ausfällt und die Gefahr besteht, dass möglicherweise das Lenkradschloss verriegelt. Im schlimmsten Fall lässt sich dann das Fahrzeug nicht mehr lenken.

Geht das Auto im Stand aus, ist das weniger gefährlich, aber dennoch problematisch. Die technischen Gründe hierfür sind jedoch die gleichen.

Mit den Carly-Finktionen hast du mehr Kontrolle über dein Auto.

Nimm dir 1 Minute Zeit, um die Preise für deine Automarke anzusehen!


Schneller, internationaler Versand mit DHL

14 Tage Rückgaberecht des Adapters

Ausgezeichneter Kundenservice

Lebenslange Garantie auf den Carly Adapter

SEEN IN

Sollte das Fahrzeug während der Fahrt oder im Stand ausgehen, liegt meist ein Fehler am Motor vor. Typische Fehlerbilder sind hier Probleme mit dem Zündsystem, der Gemischaufbereitung oder dem Kraftstoff. Ein bekannter Fehler ist hier, dass das Fahrzeug mit der falschen Kraftstoffsorte betankt wurde. Das heißt, entweder wurde ein Benzinmotor mit Diesel betankt oder umgekehrt. Wenn die Vermutung auf eine falsche Betankung besteht, empfehlen wir als Erstes auf dem letzten Tankbeleg zu prüfen, welcher Kraftstoff gekauft wurde.

Auto geht während der Fahrt aus

Wenn einer der oben genannten Fehler vorliegt, stellt dies in der Regel auch das Motorsteuergerät fest und speichert ein Fehler im Fehlerspeicher ab. Wird ein Fehler erkannt wird, geht im Fahrzeug auch die Motorkontrollleuchte an.

Welche Symptome deuten darauf hin, dass das Auto während der Fahrt ausgehen könnte?

Es gibt mehrere Symptome, die darauf hinweisen, dass im Fahrzeug ein Problem mit dem Zündsystem, der Gemischaufbereitung oder dem Kraftstoff vorliegt. In der Regel ist es so, dass sich andere Probleme bemerkbar machen. Wenn diese ignoriert werden, kann es dazu kommen, dass das Auto während der Fahrt aus geht oder eben im Leerlauf.

Schwarzer Rauch beim Beschleunigen aus dem Auspuff:

Schwarzer Rauch Auto

Grund für schwarzen Rauch ist der Dieselpartikelfilter. Dieser nimmt bei jeder Fahrt Rußpartikel aus den Abgasen auf, wodurch sich der Dieselpartikelfilter im Laufe der Zeit füllt. Normalerweise reinigt sich der Dieselpartikelfilter in regelmäßigen Abständen selbst. Je nach Fahrprofil kann es aber auch passieren, dass der Dieselpartikelfilter schon bei 100.000 KM zugesetzt ist. Ist der Dieselpartikelfilter zu stark beladen, verstopft dieser, wodurch der Abgasgegendruck zu hoch wird. Die Folge dessen ist, der Motor geht während der Fahrt ausgehen kann. Dann hilft in der Regel nur der Austausch des Dieselpartikelfilters.

Ruckeln beim Beschleunigen:

Ein Ruckeln beim Beschleunigen deutet meistens auf ein Problem in der Kraftstoffversorgung hin. Hier könnte die Kraftstoffpumpe defekt sein oder ein Einspritzventil/Injektor.
Sollte die Kraftstoffpumpe nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren, kommt nicht mehr genug Kraftstoff am Motor bzw. an den Einspritzventilen/Injektoren an.
Wenn im Motor nicht genügend Kraftstoff für eine Verbrennung zur Verfügung steht, kann es passieren, dass das Auto während der Fahrt von selbst ausgeht.

Motor pfeift beim Beschleunigen:

Ist beim Beschleunigen bzw. beim Fahren des Fahrzeuges ein lautes Zischen oder Pfeifen zu hören, deutet diese im Regelfall auf eine Undichtigkeit an der Ansaugung hin oder eine Undichtigkeit am Ladeluftsystem des Turboladers.
Ist die Undichtigkeit zu groß, wird zu viel Kraftstoff vom Motorsteuergerät eingespritzt, wodurch das Luft-Kraftstoffgemisch nicht mehr von der Zündkerze entzündet werden kann. Das Resultat ist, das Auto geht während der Fahrt aus.

Weitere Ursachen für diesen Fehler:

Wenn der Motor des Autos aus geht, kann das an vielseitigen Gründen liegen. Die häufigsten Ursachen sind dabei ein zugesetzter Dieselpartikelfilter oder Probleme mit der Kraftstoffaufbereitung. Darüber hinaus kann es aber auch noch andere Ursachen haben.

Generator defekt:

Bei einem Defekt des Generators (umgangssprachlich Lichtmaschine) kann die benötigte Spannung für das Bordnetz des Fahrzeuges bzw. für das Motorsteuergerät nicht mehr aufrecht gehalten werden. Bricht die Spannung im Fahrzeug komplett zusammen, kann das Motorsteuergerät nicht mehr arbeiten. Hierdurch werden dann auch Bauteile wie z.B. die Zündspule nicht mehr angesteuerte, was dazu führt, dass der Motor aus geht. Dieses Problem kann während der Fahrt oder auch im Leerlauf auftreten.

Fehler in der Sensorik des Motors:

Moderne Fahrzeuge sind sehr abhängig von der Sensorik, die am Motor verbaut ist. Ist einer der Sensoren defekt oder liefert die falschen Werte, kann es zu einem fehlerhaften Kraftstoffgemisch kommen. Hierdurch kann der Motor im Leerlauf von selbst ausgehen.

Denke daran, dass jedes Auto unterschiedliche Software und Module eingebaut hat. Daher variieren die spezifischen Funktionen von Modell zu Modell.


Related Posts

Bei bestimmten Fehlern im Auto kann es vorkommen, dass das Auto beim Fahren ruckelt. Umgangssprachlich sagt man dann, ein „Motor läuft unrund“

Mein Auto nimmt kein Gas an – was nun? Wenn das Fahrzeug keine volle Leistung zur Verfügung hat, das heißt das „Auto

Welche Aufgabe hat der Drehmomentwandler in deinem Auto? Lies in unserem Blogartikel, welche die wichtige Rolle dieses Bauteil ist. Mit den Carly-Finktionen

Du möchtest wissen, was Aufgabe und Funktion die Lambdasonde in deinem Auto hat? Dann verstehe jetzt mit unserem Blogartikel besser die wichtige

Das Gerät, das jeder Autobesitzer braucht.

Bist du bereit, die vollständige Kontrolle über die Funktionen und Zustandsüberwachung deines Autos zu haben?

Dein OBD2 Adapter wartet auf dich!

Lege los!