Was sind Steuergeräte im Auto – Wir klären euch auf!

Unsere Autos sind ein wichtiger Teil unseres Lebens. Viele von uns fahren jeden Tag mit dem Auto und sie sind aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. In einer Branche mit so viel Nachfrage sind Verbesserungen ein Muss. In den letzten Jahren sind dabei immer mehr die technischen Verbesserungen in den Vordergrund gerückt. Auch die Sicherheit ist bei vielen bereits ein wichtiges Kaufkriterium. Nicht zuletzt ist der voll-elektrische SUV von Tesla, das Model Y, eines der sichersten Autos der Welt. Aber darum soll es heute gar nicht gehen. Wir wollen heute über Steuergeräte sprechen, die all das möglich machen.

Aber was sind Steuergeräte? Und was machen sie in unseren Autos? Ganz einfach gesagt sind es kleine Computer, die in unsere Autos eingebaut sind. Sie kontrollieren verschiedene Werte im Auto und vergleichen sie mit den vom Hersteller vorgegebenen Richtwerten. Wenn der gemessene Wert nicht passt, wird ein Fehlercode erstellt. Im Auto gibt es unzählige Steuergeräte die für verschiedene Bereiche zuständig sind. So gibt es zum Beispiel das Motorsteuergerät, das Klimasteuergerät oder das Steuergerät das für das Zündschloss verantwortlich ist. In modernen Autos gibt es teils mehr als 100 verschiedene Steuergeräte. Wie jedem von euch klar sein wird, Steuergeräte sind nicht, was wir mit heutigen Computern verbinden. Doch sie sind für unsere Autos unverzichtbar und spielen eine große Rolle bei der Weiterentwicklung neuer Modelle und Funktionen.Inhalt

Wir wollen in diesem Text auf ihre Funktionsweise eingehen als auch wofür ihr diese verwenden könnt. Wir werden das anhand einiger Beispiele machen und euch ein allgemeines Bild von Steuergeräten geben. Ihr werdet erstaunt sein, wozu diese vergleichsweise kleinen Dinge in der Lage sind und vielleicht beginnt der ein oder andere auch anders über sein Auto nachzudenken. Am Schluss haben wir euch noch einige coole Sachen zusammengesucht, für die ihr eure Steuergeräte auch noch verwenden könnt. Also lasst uns keine Zeit verlieren und legen wir gleich los.  So kannst du dein Auto einfach, sicher und schnell Codieren

Wo finde ich Steuergeräte?

Wir wollen mit einem groben Überblick der Steuergeräte beginnen, damit ihr ein Bild vor Augen habt während wir dann später in den theoretischen Teil übergehen. Es gibt grundsätzlich für jedes erdenkliche Teil bzw. jede “Einheit” ein eigenes Steuergerät. Als Faustregel kann man sagen, je neuer – und teurer -, desto mehr Steuergeräte befinden sich in einem Auto. Ist ja auch klar, wer in einem alten VW Käfer auf Steuergerät Suche geht wird womöglich nicht fündig werden, wohingegen bei einem neuen BMW der Blick unter die Motorhaube genügen würde. Und weil wir gerade dabei sind: Das Motorsteuergerät ist eines der wichtigsten Steuergeräte in euren Autos. Weitere wichtige Steuergeräte kümmern sich um Sicherheit und Fahrassistenz wie das Antiblockiersystem (ABS) oder das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) sowie um Komfortfunktionen wie die Klimaautomatik. All diese Steuergeräte funktionieren im Grunde gleich: sie arbeiten nach dem “EVA”- Prinzip. Das heißt, sie empfangen Signale von Sensoren und werten diese gleichzeitig aus. Sie speisen auch die sogenannten Aktuatoren mit Daten aus den Sensoren, welche für die Umsetzung einer bestimmten Aktion verantwortlich sind. Damit unsere Autos auch einwandfrei funktionieren und nicht nur ein fahrendes Rechenzentrum sind, werden alle Steuergeräte über den CAN-Bus miteinander verbunden, über den sie kommunizieren und ihre Aktionen abstimmen können.

Wie arbeiten Steuergeräte in unseren Autos?

Um das ganze auch etwas praxisbezogener zu machen, wollen wir euch ein konkretes Beispiel geben, an dem wir auch die Einflüsse von Sensoren beleuchten und euch auch zeigen, wie Autos auf Handlungen von euch “reagieren”, bzw. welche Dinge im Hintergrund ablaufen, wenn ihr zum Beispiel das Gaspedal durchdrückt.

Für diese Veranschaulichung nehmen wir das Motorsteuergerät her. Das Motorsteuergerät ist für die Steuerung aller essenziellen Funktionen zuständig, die den Betrieb des Motors betreffen. Wie alle anderen Steuergeräte auch umfasst das Motorsteuergerät drei wesentliche Teile: Es analysiert alle eingehenden Daten, kümmert sich um die Verarbeitung der Daten und steuert den Ausgang der Daten.

Also, nehmen wir an, dass das Motorsteuergerät ein Signal erhält. Es verarbeitet diese Information und sendet weitere Signale an die sogenannten Aktuatoren ab. Diese Aktuatoren sind dafür zuständig, die ausgesendeten Signale dann am richtigen Ort und zur richtigen Zeit auszuführen. Beispiele für Aktuatoren sind elektromagnetische Ventile oder kleine Elektromotoren.

Das ist aber noch nicht alles. Des Weiteren erhält das Motorsteuergerät viele verschiedene Anforderungen, welche es zu kategorisieren gilt. Daher werden alle diese Anforderungen priorisiert, bevor sie umgesetzt werden. Solche Anforderungen kommen dabei oft von uns selber. Nehmen wir also das vorhin erwähnte Beispiel mit dem Gaspedal. Wird das Gaspedal stärker durchgedrückt, so erkennt das Motorsteuergerät dies und ändert die Anforderungen an das Abgassystem mit dem Luft-Benzin Gemisch oder die Kraftstoffeinspritzung. Ausschlaggebend für die Umsetzung ist zudem das Drehmoment, nach dem das Luft-Benzin Verhältnis eingestellt wird, um eine möglichst hohe Effizienz zu erzielen.

So, nun aber genug Theorie. Zusammenfassend kann man also sagen, dass das Motorsteuergerät die einzelnen Teile des Motors ideal aufeinander abstimmt und für ein ruhiges und problemloses fahren verantwortlich ist.

  MINI (R56) - Komplette Liste mit allen Codierungen im Überblick!

Wie können uns Steuergeräte helfen?

Steuergeräte sind eine tolle Sache. Sie haben Autos wie sie früher waren zu dem gemacht, was sie heute sind. Ohne ihnen würde das heutige Autofahren nicht das sein, was es ist. So erleichtern sie uns, wie bereits erwähnt, mit diversen Assistenzsystemen das Fahren gehörig. Zudem optimieren sie die Prozesse, was wiederum zu weniger Verbrauch führt.

Aber man kann noch mehr mit ihnen machen. Wir bei Carly haben uns die kleinen Kästen zu Nutzen gemacht und bieten eine breite Palette an Möglichkeiten an, wie ihr euer Auto aufpeppen könnt. Wir sind aber gewiss nicht die Ersten und einzigen, die sich in dieser Branche versuchen. Mit dem Aufstieg der Steuergeräte fand auch ein Aufstieg von jeweiligen Geräte statt, die diese Steuergeräte für private wie auch Werkstätten zugänglich machen. Das ist nicht immer eine leichte Angelegenheit und hat die Autohersteller in den letzten Jahren ordentlich auf Trab gehalten. Vor einigen Jahren wurde dann aber endlich der einheitliche OBD-2 Adapter eingeführt, mit dem ein einfacher Zugang zu den Daten unseres Autos möglich geworden ist. Doch wo eine Möglichkeit, da auch oft ein Risiko, und auch dieses Thema wollen wir heute mit euch beleuchten.

Tachomanipulation – Was ist das?

Der ein oder andere wird davon schon was gehört haben. Es ist eine dieser “Möglichkeiten”, die mit der zunehmenden Technik in unseren Autos rasant an Popularität gewonnen hat. Wir möchten euch mit diesem Artikel aber nicht zur Tachomanipulation ermutigen. Ganz im Gegenteil: Wir möchten euch auf diese Gefahr hinweisen. Denn für den normalen Verbraucher ist Tachomanipulation keine Möglichkeit, sondern eine Last. Die Möglichkeit hat sich für Verbrecher ergeben, die damit den Wert eines Gebrauchtwagens gehörig steigern können. In Deutschland ist rund jeder dritte Gebrauchtwagen von diesem Problem betroffen und es entsteht jährlich ein volkswirtschaftlicher Schaden von mehreren Milliarden Euro.   OBD2 Diagnosegerät mit Bluetooth – Gibt es das?

Aber was ist eine Tachomanipulation eigentlich? Und was hat diese mit Steuergeräten zu tun? Außerdem gab es Tachomanipulation früher auch schon?

Viele Fragen. Und wir haben natürlich die Antworten für euch. Beginnen wir mal bei den Grundlagen und wie eine Tachomanipulation funktioniert – damals wie heute.

wie geht tachomanipulation auto

Mit Rädchen zurückdrehen geht heute nichts mehr, so viel sei gesagt. Aber zuerst mal zum Anfang. Im Gegensatz zu früheren Autos wird der Tachostand nicht mehr mit dem Laufmeter gemessen, wo er einfach per Hand zurückgedreht werden konnte. Na ja, per Hand kann man ihn heute auch noch zurückdrehen, aber dafür braucht man ein zusätzliches Gerät. Dieses Gerät wurde mit dem einheitlichen OBD-2 Adapter, um einiges leichter, und nicht nur Codierungen wurden populärer, auch entwickelte sich ein zusätzlicher Weg schnell und leicht Geld zu machen. Und zwar viel Geld. An diesem Punkt kommen unsere Steuergeräte ins Spiel.

Bei einer modernen Tachomanipulation wird zwar auch der Kilometerstand zurückgedreht, aber es gibt mehrere Möglichkeiten. Eine einfache und unprofessionell ausgeführte Tachomanipulation ist relativ leicht und schnell zu entlarven, wohingegen eine wirklich professionelle Manipulation nur schwer nachzuweisen ist. Der Grund dafür liegt an den Steuergeräten.

In unseren Steuergeräten werden haufenweise Daten wie Fehlermeldungen und andere Hinweise gespeichert, aber auch der Kilometerstand. In erster Linie wird dies zur Überwachung der Garantie benötigt. Allerdings können sich Betrüger Zugriff auf diese Steuergeräte verschaffen und den Tachostand verändern. Je mehr Steuergeräte manipuliert wurden, desto schwerer ist es, dies aufzudecken. Das erschreckende daran: Eine Manipulation im “Wert” von mehreren tausend Euro ist in wenigen Minuten gemacht. Besonders gefragt sind dabei die “Autobahnmanipulationen”, wo der ganze Prozess auf einer Autobahnraststätte durchgeführt wird. Womöglich am Weg zu einem potenziellen Käufer. 

Wie kann ich mich gegen Tachomanipulation schützen?

Auch wenn das Ganze im ersten Eindruck sehr beunruhigend wirkt, ihr seid nicht auf der verlorenen Seite. Es mag sehr schwer sein, eine Tachomanipulation aufzudecken, aber es gibt diverse Möglichkeiten sich abzusichern. Wir empfehlen daher jedem, der in naher Zukunft einen Gebrauchtwagen kaufen will, diese Schritte zu befolgen. 

Zuallererst solltet ihr euch die Scheckhefte ansehen. Diverse Unstimmigkeiten können Indizien für eine Manipulation sein. Des Weiteren kann der Innenraum Aufschluss über die Laufleistung geben. Ist der Innenraum schon besonders abgeschmiert und sieht eher nach 100.000 km als nach 10.000 km aus, so solltet ihr euch eher in Acht nehmen. Besonders anfällige Stellen für Abnutzungserscheinungen sind z.B. das Lenkrad, die Sitze (speziell die Sitzflächen) und etwaige Bedienelemente. All diese Teile sind jedoch relativ schnell  auszuwechseln und so liefert diese Methode keine 100% Sicherheit darüber, ob der Tacho manipuliert wurde.

Wir bei Carly haben es zu unseren persönlichen Zielen gemacht, unseren Kunden eine Möglichkeit zu bieten, die euch viel Geld und Nerven sparen kann. Wir haben uns hingesetzt und für euch den Carly Gebrauchtwagencheck entwickelt. Der ein oder andere mag sich nun fragen, was das mit Steuergeräten zu tun hat. Das ist durchaus berechtigt, und deshalb schauen wir uns das nun an.

Wenn man sich ein neues Auto kaufen will, kann es schon einmal eine Weile dauern, bis man ein passendes Auto gefunden hat. Neben dem richtigen Zustand ist auch der Preis ein ausschlaggebender Faktor bei der Kaufentscheidung. Wir bei Carly haben einen Weg gefunden, den Preis des Autos auf seine Richtigkeit zu prüfen. Wie wir vorher bereits besprochen haben, ist es sehr schwer eine professionelle Manipulation aufzudecken. Doch schwer heißt nicht unmöglich, und das ist gut für uns.

  BMW E82 codieren - Welche Möglichkeiten gibt es?

Unser Gebrauchtwagencheck liest dafür jedes einzelne Steuergerät aus und vergleicht diese miteinander. Sofern Fehler auftreten oder ungleiche Daten gefunden werden, schlägt der Scan an und löst den Betrug auf. Und im Gegensatz zu den anderen Methoden zur Aufdeckung einer Tachomanipulation ist unser Test sehr zuverlässig. Denn auch wenn an noch so vielen Steuergeräten herumgepfuscht wird, es gibt Steuergeräte an die man nicht rankommt. Das bedeutet, dass man auch den Kilometerstand dieser nicht verändern kann. Eine Auslesung per Hand würde ewig dauern und ist in der Praxis nicht vor dem Kauf durchführbar, da er einfach zu lange dauert. Der Test von Carly liefert euch binnen weniger Minuten ein Ergebnis und ihr könnt euch danach sicher sein, dass mit dem Auto alles in Ordnung ist. 

Wie kann euch die Carly App noch helfen?

Da wir gerade bei Steuergeräten sind, nutzen wir auch gleich die Chance, um euch etwas über Carly zu erzählen. Ohne Steuergeräte gäbe es nämlich kein Carly, denn wir haben uns ganz speziell auf Codierungen konzentriert. 

Für diejenigen, die nicht wissen, was eine Codierung ist, hier ein kurzer Crash Kurs: Eine Codierung ist im Prinzip eine Umprogrammierung eines bestimmten Codes. Diese Codes finden wir in den Steuergeräten. Dabei können die Codes alles sein, von Fehlermeldungen bis hin zu den tatsächlichen Codes für die Funktionen. Beim Codieren wird dieser Code umgeschrieben. Ihr benötigt dafür aber keinerlei Erfahrung was Programmieren angeht, wir haben die ganze Arbeit für euch bereits übernommen. Euch bleibt eine große Auswahl zwischen vielen verschiedenen Möglichkeiten, euer Auto zu personalisieren. Wir haben euch mal eine Liste mit den beliebtesten Codierungen geschrieben.

Der Blinker

Beim Blinker gibt es einige echt coole Features, die ihr mit Carly freischalten könnt. Einige betreffen das Fahren im Verkehr und andere wieder das eigene Vergnügen mit dem Auto. Auf jeden Fall gibt es einen Haufen an Möglichkeiten.

Optische Bestätigung bei Ab- / Aufsperren: Hier könnt ihr einstellen, ob beim Sperren bzw. Entsperren ein optisches Signal von den Blinkern abgegeben werden soll. Dabei könnt ihr zwischen Ein oder Aus entscheiden.

Warnblinker: Gewöhnliche Warnblinker blinken in regelmäßigen Abständen ein mal kurz auf. Um noch mehr auf euch aufmerksam zu machen, könnt ihr den Warnblinker auch zweimal blinken lassen. Damit ist auffallen garantiert.

Blinker Bestätigung beim Schließen: Ihr könnt einstellen, ob euer Fahrzeug blinken soll, wenn alle Türen und die Heckklappe geschlossen sind. Nicht zu verwechseln mit dem Blinken beim Absperren.

Anzahl beim Tipp blinken: Tipp blinken ist dieses coole Feature, bei dem man einmal am Blinkhebel drückt (oder zieht) und der Blinker dann weitermacht. Auch hier könnt ihr wieder zwischen einmaligem und dreimaligem blinken entscheiden

Heimleuchten

Aufgepasst, jetzt wirds nützlich. Das Heimleuchten ist eine der coolsten Funktionen und wird dementsprechend auch häufig codiert. Wie oft ärgert man sich aber über diese echt nützliche Funktion, weil sie einfach immer wieder etwas zu früh ausgeht. Oder sie brennt zu lange, und man checkt dann doch ein zweites Mal, ob die Lichter auch wirklich ausgehen. Mit dem soll Schluss sein.  Auto codieren mit einer App

Heimleuchten Dauer: Mit Carly könnt ihr die Dauer des Heimleuchten ändern. Wählt zwischen verschieden langen Zeitspannen, so, wie es euch passt. Je nach Modell des Autos können die Zeiten verschieden sein, aber es findet sich immer etwas.

wozu braucht man steuergeräte im auto

Heimleuchten Lichter: Was auch richtig cool ist, ist, wenn nur bestimmte Lichter den Weg leuchten. Welche Lichter das sein sollen, könnt wiederum ihr bestimmen. Soll das Abblendlicht den Weg leuchten, oder das Standlicht? Oder das Nebellicht? Oder doch das Fernlicht? Blinker geht auch noch. Also was jetzt? Ihr entscheidet.

Schließen

Ach das Schließen, das ist immer so eine Sache. Es geht hier um eine eigentlich sehr simple Sache: Tür zu, Riegel rein. Aber alle Achtung, bei der Codierung gehts rund.

Optische Bestätigung beim Absperren: Soll euer Auto beim Zusperren blinken, oder nicht?

Akustische Bestätigung beim Absperren: Soll euer Auto dazu auch noch hupen?

Bestätigung bei komplettem Schließen: Vorher bereits kurz erwähnt, jetzt wiederholt: Wenn alles zu ist, gibt das Auto ein optisches Signal ab. Oder nicht? Wenn ihr wollt, kann es auch nur eine akustische Bestätigung geben. Oder nicht. Oder aber beides. Ihr bestimmt. 

Komfortschließung Sender: Diese Funktion wünscht man sich manchmal, wenn man sie nicht hat. Soll das Schiebedach und die Fenster bei längerem Drücken des Schließen-Knopfes geschlossen werden? 

Automatisches Verriegeln nach 2 Minuten: Man kann schon mal vergessen das Auto zu verriegeln. Wem das des Öfteren passiert, kann das Auto nach 2 Minuten verriegeln lassen, falls man es mal wieder vergisst. Wer will, kann es anmachen, wer es nicht braucht, kann es auslassen.

Wie ihr also seht, gibt es eine Menge zu codieren. Und das ist nur ein kleiner Teil von dem, was sonst noch so möglich ist. All diese Funktionen stammen übrigens vom BMW X3 E83. Generell sind viele dieser Funktionen auch für andere BMW-Modelle verfügbar. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann gerne auf unserer Website vorbeischauen. Ihr findet dort eine genaue Auflistung zu allen unterstützten Marken und Modellen, als auch die Möglichkeiten, die ihr beim Codieren habt. Viel Spaß damit!

Buy Carly