Auto Armaturenbrett selbst putzen + 2 weitere Spartipps

Man hat es stetig vor Augen und doch ist es die Stelle im Auto, bei der wir uns immer wieder vor dem Putzen drücken. Doch Staub und Dreck sind hartnäckig und legen sich fortwährend auf das Armaturenbrett und in die Lüftungsschlitze. 

Nun gibt es viele Dienstleister, die eine professionelle Autoinnenreinigung durchführen. Sie verwenden Pflegemittel, die – wie wir denken – die teils hohen Kosten auch wert sind. Doch unser Budget gibt es zurzeit nicht her und deshalb haben wir uns gefragt: Wie können wir das Auto Armaturenbrett putzen?

Also, wie können wir das Auto Armaturenbrett putzen? So können Sie professionell das Auto Armaturenbrett putzen:

  • Entfernen Sie Staub mit einem Staubmagneten oder einem weichen Tuch
  • Wischen Sie das Armaturenbrett mit einem feuchten Tuch und Reiniger feucht ab.
  • Trocknen und polieren Sie das Armaturenbrett.
  • Verwenden Sie abschließend geeignetes Pflegemittel.

Kennt ihr die Situation, in der ihr ins Auto einsteigt und euch gemütlich auf den Fahrersitz sinken lasst und dann erschrocken feststellt: Das ganze Armaturenbrett ist voll von Staub.

Schnell wischt man da doch mal mit der Hand oder mit dem Jackenärmel darüber und hofft, dass diese fiesen kleinen Partikel nicht so schnell wieder kommen. Doch leider ist dem nicht so. 

Gerade in den Frühlingsmonaten sieht das Armaturenbrett nach jedem Tür- oder Fensteröffnen wieder aus wie S**. Doch so groß wie der innere Schweinehund auch ist – das Auto Armaturenbrett putzen ist nicht schwer!

Mit unseren Tipps müsst ihr für diese Reinigung nicht unbedingt zu einem Profi. Wir erklären euch, wie ihr selbst zum Profi werdet!

Im Folgenden erfahrt ihr deshalb, wie ihr das Auto Armaturenbrett von Staub und Schmutz befreien und euch ein gutes Gewissen beim Blick nach vorne verschaffen könnt.

Des Weiteren klären wir, welche Hilfsmittel ihr benötigt und ob ihr Hausmittel, Haushaltsmittel oder doch die teuren Reinigungsmittel verwenden solltet.

Spartipp Nr. 1: Auto Armaturenbrett selbst putzen

Man hat es leider zu oft vor Augen, um es ignorieren zu können und eigentlich ist es ja kein großer Stress. Und doch kostet es immer wieder Überwindung sich die notwendigen Hilfsmittel aus dem Hause zu holen.

Doch eine gute Reinigung des Auto Armaturenbretts sorgt nicht nur dafür, dass der Staub zeitweise entfernt wurde, sondern auch dafür, dass euer Armaturenbrett längere Zeit sauber und geschützt bleibt.

Hilfsmittel zum Auto Armaturenbrett putzen

Wir verraten euch deshalb welche Hilfsmittel ihr zum Auto Armaturenbrett putzen benötigt:

  • Mindestens zwei Mikrofasertücher
  • Staubwedel oder Staubmagnet
  • Weicher Staubpinsel oder Malerpinsel
  • Eimer mit Wasser
  • Haushaltsmittel oder spezieller Reiniger
  • Fensterleder
  • Sonnencreme, Olivenöl, Babytücher oder spezielles Cockpit-Pflegemittel

Die richtige Wahl der Hilfsmittel hängt dabei immer davon ab, auf welche Art und mit welchen Mitteln man sein Auto Armaturenbrett putzen möchte.

Wollt ihr umweltschonend reinigen, so könnt ihr das Auto Armaturenbrett ganz einfach nur mit lauwarmen Wasser und einem Tuch putzen. Dies reicht aber oft nicht aus, um wirklich hartnäckigen Schmutz zu entfernen. 

Doch es ist nicht immer ein teures, professionelles Reinigungsmittel nötig, denn auch Haushaltsmittel wie Zitrus-Reiniger oder Spülmittel können beim Auto Armaturenbrett putzen enorm weiterhelfen.

Schritt 1: Staub gründlich entfernen

Zu Beginn solltet ihr erst einmal all den Staub entfernen. Verwendet hierzu einfach einen Staubwedel, einen Staubmagneten oder aber ein nur leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch.

Wichtig ist es, dass ihr den Staub wirklich entfernt und nicht nur auf der Stelle verreibt.

Ein Staubsauger erleichtert das Staub-Entfernen

Eine andere Möglichkeit ist es, einen kleinen Staubsauger zu verwenden. Achtet hier jedoch darauf, dass ihr einen Aufsatz verwendet. Saugt ihr mit einem harten Staubsaugerrohr über empfindliche Kunststoffoberflächen, könnten schnell Kratzer in den empfindlichen Armaturenbrettern entstehen.

Denkt auch an die Lüftungsschlitze und den Spalt neben Knöpfen und Drehreglern

Oft wischt man nur darüber, weil man denkt, dass man mit dem Tuch eh nicht ganz in die Schlitze oder Spalte hineinkommt. Doch auch hierfür haben wir zwei kleine Geheimtipps für euch: 

  1. Verwendet doch einfach einen kleinen Malerpinsel mit langen Borsten. Diese erreichen auch die weit hinten liegenden Staubpartikel in eurem Lüftungsschacht oder dem Spalt neben Knöpfen und Drehreglern.
  2. Steckt einen Strohhalm an das Ende eures Staubsaugerrohrs. Klebt den Schlitz neben dem Strohhalm gründlich ab. Mit dem Strohhalm habt ihr nun eine dünne Verlängerung eures Staubsaugerrohrs, mit dem ihr auch die tief innenliegenden Staubschichten erreicht.

Schritt 2: Auto Armaturenbrett feucht abwischen

Wie bereits erwähnt reicht hierfür eigentlich auch ein Mikrofasertuch und ein Eimer lauwarmes Wasser. Doch sofern auch hartnäckiger Dreck oder Fettschmierer zu beseitigen sind, so empfiehlt es sich doch einen Reiniger zu verwenden.

Haushaltsmittel

Eine kostengünstige Alternative ist hierbei die Verwendung von milden Allzweckreinigern, wie zum Beispiel Spülmittel oder Zitrus-Reiniger. Diese beiden Haushaltsmittel sind fettlösend, stehen sowieso daheim und eignen sich optimal zum Putzen von Auto Armaturenbrettern.

Professionelle Cockpit-Reinigungsmittel

Sie sind oft sehr teuer, aber dafür speziell auf das jeweilige Material eures Auto Armaturenbretts abgestimmt. Des Weiteren versprechen sie zudem einen umfassenden Schutz des Materials.

Ob sie am Ende wirklich besser reinigen oder aber einfach nur mehr kosten, das kann man nicht pauschalisieren.

Mikrofasertuch oder Fensterleder

Egal für welches Reinigungsmittel ihr euch entschieden habt, steht und fällt die Reinigungswirkung mit dem Tuch, auf das es aufgetragen wird. Wir empfehlen euch ein Mikrofasertuch oder ein hochwertiges Fensterleder zur Reinigung des Auto Armaturenbretts. 

Günstige Produkte hinterlassen oft Schlieren oder entfernen den Dreck nicht vollständig. Und wenn man sich die Mühe macht, dann soll es doch gut werden, oder?

Schritt 3: Auto Armaturenbrett abtrocknen und polieren

Nach dem Abwischen mit Reiniger oder lauwarmen Wasser muss das Auto Armaturenbrett vor dem 4. Schritt vollständig getrocknet werden.

Auch hier empfiehlt sich die Anwendung eines zweiten, trockenen Mikrofasertuchs oder aber Fensterleders. Trocknet eure Armaturenbretter sorgsam und achtet darauf, dass ihr Schlieren und Wasserflecken ordentlich heraus poliert.

Schritt 4: Geeignetes Pflegemittel verwenden

So, das Armaturenbrett ist nun sorgsam poliert und glänzt bereits, wortwörtlich, wie eine Speckschwarte. Es wird Zeit, dass wir diesen Zustand für möglichst lange Zeit beibehalten und dem Auto Armaturenbrett noch eine letzte Pflege verpassen.

Auch hier unterscheiden wir wieder nach Haushaltsmitteln und professionellen, eher teureren Lösungen.

Haushaltsmittel

Natürlich eignen sich diese Haushalsmittel nicht für alle Materialien. Doch für die üblichen Leder- oder Kunststoff-Armaturenbretter, könnt ihr anstatt den teuren Cockpit-Pflegemitteln einfach folgende Hausmittel  verwenden:

  • Sonnencreme
  • Babytücher
  • Olivenöl

Die Armaturenbretter bleiben länger glänzend und staubfrei. So müsst ihr das Armaturenbrett nicht so schnell wieder putzen!

  BMW E60 Codieren - Anleitung + Tipps

Professionelle Armaturen Pflegemittel

Natürlich gibt es auch für die Pflege wieder professionelle Armaturen bzw. Cockpit Pflegemittel. Auch hier ist ein hoher Preis nicht immer ein Garant für die beste Qualität. 

Wollt ihr jedoch kein Risiko eingehen, dann schaut euch doch mal die vielen Cockpit-Pflegemittel Tests an. Hier findet ihr immer das passende Pflegemittel für euer individuelles Auto Armaturenbrett.

Spartipp Nr. 2: Autoreifen selbst wechseln

Eine weitere Arbeit an eurem Auto, die viele von euch wohl gerne in fremde Hände geben, ist das jährliche Reifen wechseln. Dabei könnt ihr euch doch auch diese Kosten so einfach einsparen!

Um die Reifen professionell und sicher zu wechseln müsst ihr:

  1. Zuerst die Hand- bzw. Parkbremse ordentlich anziehen
  2. Das Auto mit einem Wagenheber anheben
  3. Die Radmuttern mit einem Radkreuz lösen
  4. Die Radschrauben herausdrehen und ordentlich beiseitelegen
  5. Das alte Rad durch das Neue ersetzen
  6. Die Radmuttern wieder aufsetzen und leicht festdrehen
  7. Den Wagen absenken – aber noch nicht ganz. Nur so, dass die Räder den Boden leicht berühren.
  8. Nun zieht ihr abschließend die Radmuttern mit einem Drehmomentschlüssel fest.
  9. Nach etwa 50 Kilometern solltet ihr die Schrauben und Muttern nochmal festziehen.
  10. Die alten Reifen reinigen und ordnungsgemäß einlagern.

Wollt ihr mehr zu diesem Thema erfahren? In unserem Artikel “Autoreifen richtig wechseln”, erklären wir euch alles Schritt für Schritt und beschäftigen uns des Weiteren damit, wie die Reifen korrekt eingelagert werden sollen.

Spartipp Nr. 3: Auto selbst codieren mit dem Carly Adapter

Neben dem Putzen des Auto Armaturenbretts und Reifen wechseln, ist auch der Service, die Wartungsarbeiten und das Auslesen von Fehlern ein großer Kostenfaktor. Doch egal um welchen der drei Punkte es sich handelt – wir haben den perfekten Spartipp für euch!

Werdet selbst zum Profi-Mechaniker

Denn mit eurem Autoassistenten, den Carly Adapter, werdet ihr selbst zu einem echten Profi-Mechaniker! Mit diesem Adapter seid ihr in der Lage den Zustand eures Autos wirklich zu verstehen und kostenintensiven Macken eures Autos zuvorzukommen oder sie schnell zu finden.

Persönlicher Assistent zur Fehlerdiagnose und Performance Check

Durch die Verbindung des Carly Adapters mit eurem Fahrzeug, ist es euch möglich alle Leistungsdaten oder Fehlercodes selbst auszulesen. 

Kaum angeschlossen, werden in der dazugehörigen Carly App alle Leistungsdaten und / oder Probleme angezeigt, die die elektronischen Steuerteile, das Getriebe, den Motor, da Multimedia-System und vieles mehr betreffen können. 

Die Fahrzeughistorie der Carly App dient dazu, etwaige Fehler frühzeitig erkennen zu können. Euch wird angezeigt, wie sich der Schweregrad eines vermutlichen Problems über die Zeit hinweg entwickelt und ob ihr frühzeitig handeln müsst.

Sonstige Fragen

Das Thema Auto Armaturenbrett reinigen sind wir nun zusammen durchgegangen. Doch kann man hier etwas falsch machen? Wir klären für euch: Was ist beim Putzen des Tachometers und Cockpits zu beachten?

Also, was ist beim Putzen des Tachometers und Cockpits zu beachten? Beim Putzen des Cockpits ist zu beachten, dass die Scheiben des Tachometers aus Plexiglas sind. Reinigt diese nur mit einem Staubwedel oder einem weichen Mikrofasertuch. Bei Knöpfen / Drehreglern mit Aufschrift sollte kein starkes Reinigungsmittel verwendet werden. Die Aufschrift könnte sich lösen.

  Wie oft darf ich mein weißes Auto waschen?

Am Ende der Innenreinigung blitzt und blinkt es an jeder Ecke. Doch irgendwie ist trotzdem noch ein Mief im Auto. Wir haben uns gefragt: Wie kann man Gerüche aus dem Auto entfernen?

Also, wie kann man Gerüche aus dem Auto entfernen? Unangenehme Gerüche, die durch Aschenbecher oder Speisereste verursacht werden, können durch regelmäßige Reinigung vermieden werden. Ist die Klimaanlage schuld am schlechten Geruch, hilft auch hier eine Reinigung. Bleibt der schlechte Geruch, kann eine Ozonbehandlung beim Profi die Lösung sein.

Disclaimer DE