• Home
  • >>
  • Blog
  • >>
  • Wenn die Motorkontrollleuchte blinkt: 5 Dinge, die getan werden müssen, um Schäden zu vermeiden

Wenn die Motorkontrollleuchte blinkt: 5 Dinge, die getan werden müssen, um Schäden zu vermeiden

Juli 13, 2022

Wenn du unterwegs bist und die Motorkontrollleuchte blinkt, gerate nicht in Panik! Es ist zwar nie lustig, eine Warnleuchte auf dem Armaturenbrett zu sehen, aber eine blinkende Motorkontrollleuchte gibt weniger Anlass zur Sorge als eine Dauerleuchte.

Hier sind 5 Dinge, die getan werden sollten, wenn deine Motorkontrollleuchte zu blinken beginnt:


Schneller, internationaler Versand mit DHL

30 Tage Rückgaberecht des Adapters

Ausgezeichneter Kundenservice

2 Jahre Garantie auf die Hardware

SEEN IN

1. Halte so schnell wie möglich an einem sicheren Ort an.

Wenn die Motorkontrollleuchte blinkt, bedeutet dies, dass dein Motor eine Fehlzündung hat, die deinen Katalysator beschädigen kann. Wenn du an einem sicheren Ort anhältst, können weitere Schäden an deinem Motor verhindert werden.

2. Schalte den Motor aus.

Sobald du sicher angehalten hast, stelle den Motor ab. Das erneute Starten des Motors kann das Problem verschlimmern, insbesondere wenn die Motorkontrollleuchte blinkt, anstatt konstant zu leuchten.

3. Prüfe den Ölstand und füge ggf. Öl hinzu.

Was ist zu tun, wenn die Motorkontrollleuchte blinkt?

Einer der häufigsten Gründe für Fehlzündungen eines Motors ist ein niedriger Ölstand. Wenn nicht genügend Öl vorhanden ist, kann sich der Motor nicht richtig schmieren, was zu erhöhter Reibung und Hitze führt. Dadurch können Zündkerzen und andere empfindliche Bauteile beschädigt werden, was zu Fehlzündungen führen kann.

Wenn der Ölstand zu niedrig ist, solltest du so schnell wie möglich Öl nachfüllen. Du solltest auch auf undichte Stellen achten, da diese das gleiche Problem verursachen können. Wenn du bemerkst, dass deine Motorkontrollleuchte blinkt, könnte dies auch ein Hinweis auf eine Fehlzündung sein.

Bringe dein Auto bei Undichtigkeiten so schnell wie möglich in eine Werkstatt. Wenn dein Fahrzeug schüttelt oder Rauch entwickelt, lasse es nicht an. Rufe einen Abschleppwagen und lasse dein Auto direkt in die Werkstatt bringen.

4. Prüfe den Kühlmittelstand und fülle bei Bedarf Kühlmittel nach.

Ein niedriger Kühlmittelstand bedeutet, dass sich nicht genügend Flüssigkeit im System befindet, um den Motor auf der richtigen Betriebstemperatur zu halten. Dies kann zu Fehlzündungen und anderen Problemen wie geringerem Kraftstoffverbrauch und erhöhten Emissionen führen.

Wenn du bemerkst, dass bei deinem Fahrzeug die Motorkontrollleuchte blinkt, solltest du unbedingt den Kühlmittelstand überprüfen und gegebenenfalls Flüssigkeit nachfüllen. Wenn du diese einfache Maßnahme ergreifst, kannst du dazu beitragen, dass dein Motor reibungslos läuft und teure Reparaturen auf lange Sicht vermieden werden.

5. Führe so bald wie möglich eine Diagnoseprüfung durch.

Motorkontrollleuchte blinkt

Nachdem du den Öl- und Kühlmittelstand überprüft hast, musst du noch eine Diagnose deines Fahrzeugs durchführen. Eine blinkende Motorkontrollleuchte sollte so bald wie möglich überprüft werden.

Mit einem Diagnosecheck kannst du die Fehlercodes in deinem Fahrzeug auslesen und sofort verstehen, was das Problem im Fahrzeug ist. Wenn du über einen eigenen OBD2-Scanner verfügst, kannst du mit deinem Mobiltelefon in wenigen Sekunden einen Diagnosecheck durchführen.