• Home
  • >>
  • Blog
  • >>
  • Ursachen für das Aufleuchten der gelben Kontrollleuchte – TOP 10

Ursachen für das Aufleuchten der gelben Kontrollleuchte – TOP 10

Juli 13, 2022

Die Motorkontrollleuchte bzw. gelbe Kontrollleuchte ist eine Warnanzeige auf dem Armaturenbrett deines Fahrzeugs, die dich darauf hinweist, dass ein Problem mit dem Motor vorliegt. Wenn diese aufleuchtet, ist es wichtig, sie mit dem OBD2-Scanner zu überprüfen und die 5 Schritte zu befolgen, da sie ein Zeichen für etwas Ernstes sein könnte.

Es gibt viele Ursachen für das Aufleuchten der Motorkontrollleuchte und hier sind die 10 wichtigsten:


Schneller, internationaler Versand mit DHL

30 Tage Rückgaberecht des Adapters

Ausgezeichneter Kundenservice

2 Jahre Garantie auf die Hardware

SEEN IN

Die gelbe Kontrollleuchte

1. Loser oder beschädigter Tankdeckel

Der Tankdeckel eines Autos ist so konstruiert, dass er eine Dichtung bildet, die verhindert, dass Kraftstoffdämpfe in die Atmosphäre entweichen. Wenn der Tankdeckel lose oder beschädigt ist, wird diese Dichtung beschädigt und Kraftstoffdampf kann entweichen. Dies kann in manchen Fällen auch dazu führen, dass die Motorkontrollleuchte aufleuchtet.

Eine Motorkontrollleuchte kann auf eine Vielzahl verschiedener Probleme hinweisen, aber ein loser oder beschädigter Tankdeckel ist eine mögliche Ursache. Daher ist es wichtig, den Tankdeckel regelmäßig zu überprüfen und ihn bei Bedarf festzuschrauben oder auszutauschen. Indem du den Tankdeckel in gutem Zustand hältst, kann verhindert werden, dass Kraftstoffdämpfe austreten.

2. Defekter Sauerstoffsensor

Die Lambdasonde deines Fahrzeugs ist eine der wichtigsten Komponenten des Emissionskontrollsystems. Die Sauerstoffsonde dient der Überwachung des Sauerstoffgehalts im Abgas. Er befindet sich im Auspuffrohr, vor dem Katalysator.

Wenn die Lambdasonde nicht ordnungsgemäß funktioniert, kann sie dazu führen, dass der Motor zu mager oder zu fett läuft, was zu Problemen wie Zündaussetzern, geringerem Kraftstoffverbrauch und erhöhten Emissionen führen kann. In manchen Fällen kann auch eine defekte Lambdasonde das Aufleuchten der Motorprüfleuchte verursachen. Es gibt zwar eine Reihe von Gründen, warum ein Sauerstoffsensor ausfallen kann, zu den häufigsten gehören jedoch physische Schäden, Ablagerungen auf dem Sensor und elektrische Probleme.

3. Problem mit dem Katalysator

Ein Katalysator ist ein wichtiger Teil des Abgasreinigungssystems eines Autos und kann aus verschiedenen Gründen ausfallen. Eine häufige Ursache für das Versagen des Katalysators ist die Ansammlung von Ablagerungen auf dem Katalysator selbst. Dies kann durch eine Fehlzündung des Motors verursacht werden, durch die unverbrannter Kraftstoff in den Abgasstrom gelangt. Mit der Zeit kann dies zu einer Verringerung des Wirkungsgrads des Konverters führen, so dass er schließlich ersetzt werden muss.

Eine weitere mögliche Fehlerursache ist eine Verstopfung in den Auslassöffnungen des Konverters. Dies kann durch Kohlenstoffablagerungen oder durch eine Verstopfung im Auspuffrohr verursacht werden. Wenn die Motorkontrollleuchte aufleuchtet, ist es wichtig, das Fahrzeug so bald wie möglich mit einem OBD2-Scanner zu diagnostizieren, um die Ursache des Problems zu ermitteln. In vielen Fällen kann eine einfache Reparatur das Problem beheben und einen kostspieligen Austausch verhindern.

4. Motor mit Zündaussetzern

Einer der häufigsten Gründe für Fehlzündungen in einem Auto ist ein Problem mit den Zündkerzen. Mit der Zeit können Zündkerzen durch Öl, Schmutz und andere Ablagerungen verschmutzt werden, so dass sie nicht mehr richtig zünden können. In manchen Fällen kann das Problem nur durch den Austausch der Zündkerzen behoben werden.

Eine weitere häufige Ursache für Fehlzündungen ist ein Problem mit den Zündspulen. Zündspulen sind dafür verantwortlich, die Zündkerzen mit Strom zu versorgen und wenn sie ausfallen, können die Zündkerzen nicht zünden. Auch hier besteht die Lösung in der Regel darin, die Zündspulen auszutauschen.

5. Problem mit dem Luftmassensensor

Der Luftstromsensor ist für die Messung des in den Motor eintretenden Luftstroms verantwortlich. Wenn es ein Problem mit dem Sensor gibt, kann dies zum Aufleuchten der Motorprüfleuchte führen.

Es gibt verschiedene Gründe, warum Ihr Luftmassenmesser Probleme haben kann. Es könnte an einer Ansammlung von Schmutz und Ablagerungen liegen oder ein Zeichen dafür sein, dass der Sensor defekt ist und ersetzt werden muss.

6. Leck im Verdunstungssteuerungssystem

Ein möglicher Grund für das Aufleuchten der Motorkontrollleuchte in deinem Fahrzeugs ist ein Leck im Verdunstungssteuerungssystem. Das System zur Begrenzung der Verdunstungsemissionen hat die Aufgabe, die Kraftstoffdämpfe aus dem Kraftstofftank aufzufangen, zu speichern und zu verhindern, dass sie in die Atmosphäre gelangen.

Wenn es ein Leck im System gibt, können diese Dämpfe entweichen und die Motor-Kontrollleuchte auslösen. In einigen Fällen kann auch ein Leck in der Verdunstungsanlage dazu führen, dass das Fahrzeug unruhig läuft oder abgewürgt wird.

7. Problem mit dem Abgasrückführungsventil

Das AGR-Ventil (Abgasrückführungsventil) ist für die Rückführung eines Teils der Abgase in die Zylinder des Motors verantwortlich. Dieses Verfahren trägt dazu bei, die Emissionen zu verringern und den Kraftstoffverbrauch zu senken. Wenn das AGR-Ventil jedoch festsitzt, kann es ein Überhitzungsproblem verursachen.

Wenn sich das Ventil mit Kohlenstoffablagerungen zusetzt, kann es außerdem den Abgasstrom behindern, was zu erhöhten Emissionen führt. Daher ist es wichtig, dass das AGR-Ventil regelmäßig überprüft und gewartet wird, um Probleme zu vermeiden.

8. Ansaugluftleck

Ein Auto kann aus verschiedenen Gründen ein Ansaugluftleck haben. Eine der häufigsten Ursachen ist eine lose oder beschädigte Ansaugkrümmerdichtung. Diese Dichtungen dichten die Verbindung zwischen dem Motor und dem Lufteinlass ab und ein Leck kann zu Leistungsverlusten und geringerer Kraftstoffeffizienz führen.

Eine weitere mögliche Ursache für ein Ansaugluftleck ist ein Riss im Ansaugkrümmer selbst. Dies kann eine Folge des Alters oder der Abnutzung sein, aber auch durch einen Unfall oder einen Aufprall verursacht werden. Wenn du bemerkst, dass deine Motorkontrollleuchte aufleuchtet, könnte dies ein Hinweis auf ein Ansaugluftleck sein. In manchen Fällen kannst du auch ein zischendes Geräusch aus dem Motorraum hören.

Wenn du vermutest, dass du ein Ansaugluftleck hast, solltest du es so schnell wie möglich von einem qualifizierten Mechaniker überprüfen lassen.

9. Problem mit dem Drosselklappenstellungssensor

Der Drosselklappenstellungssensor ist für die Überwachung der Drosselklappenstellung zuständig. Wenn sie beschädigt oder verschmutzt ist, kann dies zum Aufleuchten der Motorkontrollleuchte führen.

Das TPS ist ein Sensor, der dem Computer mitteilt, wie weit die Drosselklappe geöffnet ist. Wenn es nicht richtig funktioniert, kann es alle möglichen Probleme mit dem Fahrverhalten verursachen, wie z. B. schlechten Kraftstoffverbrauch, Leistungsverlust und Abwürgen. In einigen Fällen kann es sogar dazu führen, dass der Motor nicht mehr anspringt.

10. Problem mit dem Geschwindigkeitssensor des Fahrzeugs

Der Geschwindigkeitssensor überwacht, wie schnell dein Auto fährt und sendet diese Information an den Computer. Wenn die Motorkontrollleuchte aufleuchtet, bedeutet dies, dass der Computer ein Problem mit dem Sensor oder mit dem Tachometer selbst festgestellt hat.

In den meisten Fällen kann dies durch einen einfachen Austausch des Sensors behoben werden. Wenn die Motorkontrollleuchte jedoch nach dem Austausch des Sensors weiterhin leuchtet, kann dies auf ein ernsthafteres Problem mit dem Tachometer oder anderen Teilen des Fahrzeugs hinweisen.

Wie du die Ursachen der Motorprüfleuchte selbst erkennen kannst

Wenn die Motorkontrollleuchte leuchtet, ist es wichtig, das Problem so bald wie möglich zu beheben. Der Grund dafür ist, dass dies später zu ernsten Problemen führen könnte.

Mit deinem eigenen OBD2-Scanner kannst du wissen, was in deinem Auto vor sich geht, ohne sich auf einen Mechaniker verlassen zu müssen. Der Carly OBD2-Scanner ist ein Gerät, das an den Diagnoseanschluss des Autos angeschlossen wird und die im Computer gespeicherten Codes liest. Diese Codes zeigen an, was die Ursache für das Aufleuchten der Motorprüfleuchte ist.

Wenn du den Carly OBD2-Scanner hast, kannst du damit das Problem selbst beheben. So kannst du Zeit und Geld sparen und alles, was du brauchst ist der Scanner, die Carly-App und dein Handy!